La Huelga – Der Streik

5.2.2019

🇪🇸 53,9% der 7.483 Taxifahrer, die an der Abstimmung teilgenommen haben, beschlossen, den Streik zu unterbrechen.
“Die Gemeinschaft Madrid hat sich geweigert, den Sektor des VTC unverzüglich zu regulieren.
Aber die Taxifahrer argumentieren, dass das, was “die korrupteste Partei in Spanien” mit der frontalen Ablehnung ihrer Forderungen erreicht hat, darin besteht, “den Taxisektor zu vereinen” und “ihm mehr Kraft zu geben” für den “langen Krieg”, den sie beibehalten werden, und haben gesagt: “Wir werden gewinnen: Es ist eine Frage der Zeit. “Wir lassen uns nicht unterdrücken (….) Wir werden die Obsession dieser regionalen Führer sein; sie müssen zittern, wenn sie einen Taxifahrer sehen”, schloss Sanz, der die Gelegenheit nutzte, sich bei den Verbrauchern und Bürgern für den entstandenen Schaden zu entschuldigen.”

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator

Quelle: Publico

 

 

In Barcelona ging der Streik am Donnerstag um 6:00 zu Ende – in Madrid geht es offensichtlich noch weiter.
Es ist zwar ein Dekret erreicht worden, welches unter anderem vorsieht, dass Mietwagen (VTC´s) künftig nur noch vorbestellt werden dürfen. Dafür ist prinzipiell eine Frist von 15 Minuten vorgesehen, was übrigens auch Wasser auf die Mühlen des Streiks war: Die Taxifahrer hatten eher Vorstellungen von 6-24 Stunden! Dennoch wurde in Barcelona unter den Taxifahrern abgestimmt den Streik zu beenden, denn diese 15-Minuten “Sperre” kann und wird, wenn die Versprechen gehalten werden, von der Katalanischen Landesregierung auf eine Stunde erhöht werden – in Madrid gibt es noch politische Auseinandersetzung darum, ob diese Frist auch erhöht werden kann – also auch noch Streik.
Allein dies war Anlass für Andeutungen von Uber und Cabify,  künftig in Barcelona nicht mehr zu operieren.
Desweiteren war von folgenden Punkten die Rede:
– Blockierung der Geolokalisierung, sodass Fahrgäste den Mietwagen per App erst dann lokalisieren können, wenn sie ihn bereits vorbestellt haben
– Verbot des Parkens und Bereithaltens im öffentlichen Raum für VTC´s
– Verpflichtung zur Offenlegung der Tarife und Algorithmen der  Vermittlungsapps

Quellen:
El Pais
El Mundo
El Periodico
Xataka
Aus der Presse bei taxi-innung.de

 

weitere Informationen

surge-pricing

Für alle, die das Thema surge-pricing bislang nicht beachtet haben, oder nicht beachtenswert fanden und für alle, die schon immer mal wissen wollten, was das denn in €uro so ausmacht:

Die Strecke vom Prenzlauer Berg zum Flughafen Tegel kostet mit dem Taxi zurückgelegt knapp 25.- €. Bei Uber angefragt wird an normalen Tagen ein Preis von ca. 26.- € ausgewiesen.

In der Silvesternacht um 1:23 zeigt die Uber-App Kosten von 78,72 € für dieselbe Strecke, eine halbe Stunde später gar 99,23 €! Gegen halb sechs Uhr morgens “noch” ca. 66.- €   

 

Elektromobil und intelligent vernetzt ins Chaos

Von Rainer Fischbach und Stefan Kissinger
Veröffentlicht am: 04.12.2018 unter:
https://makroskop.eu/2018/12/elektromobil-und-intelligent-vernetzt-ins-chaos/

Die Veröffentlichung erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Rainer Fischbach und den Makroskop-Herausgebern.

›Mobilität‹ ist die neue, modische Formel, die auftaucht, wo früher von Verkehr die Rede war. Doch geht die Rede von Mobilität am Kern des Problems vorbei. Über reale und scheinbare Alternativen der Verkehrspolitik.

Die Rede von der Mobilitätswende, die dringend nötig sei oder schon begonnen habe, ist heute überall zu vernehmen. Umso mehr nach dem Skandal um die geschönten Emissionswerte von Dieselfahrzeugen, nachdem ein Bundesgericht Städte zu Fahrverboten für entsprechende Fahrzeuge verpflichtet und die Kommission – unbeeindruckt von Ablenkungsmanövern der Bundesregierung – ein Strafverfahren gegen Deutschland wegen fortgesetzten Verstoßes gegen europäische Umweltnormen eingeleitet hat.

Die Frage ist nur, worin genau das Problem besteht, das die Mobilitätswende adressieren soll, wo seine Wurzeln liegen und was zu seiner Beseitigung zu tun wäre.

Verkehr – nicht Mobilität ist das Problem

Elektromobil und intelligent vernetzt ins Chaos weiterlesen