Aus der Presse

Diese Seite ist umgezogen. Wer sich diesen Link als Lesezeichen gespeichert hat wechselt bitte auf www.taxi-agentur.de oder https://taxi-innung.de/2019/09/24/aus-der-presse/

2019-09-13 San Francisco: Wie steht es eigentlich mit den Erfolgen der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz im Hauptstadttheater Berlin beim Zugriff auf die für verkehrsplanerische Zwecke kostbaren Daten von Uber bezgl. seiner Vermittlungstätigkeit an sog. “Uber-Partner” bei der geduldeten Durchführung von taxiähnlichem Verkehr entgegen dem Personenbeförderungsgesetz? – Uber has troves of data on how people navigate cities. Urban planners have begged, pleaded, and gone to court for access. Will they ever get it? (englisch, Marker, “Uber hat viele Daten darüber, wie Menschen in Städten navigieren. Stadtplaner haben um Zugang gebeten, gefleht und sind vor Gericht gegangen. Werden sie es jemals bekommen?”, 9. September)

2019-09-13 Landau: Zurück zur Käseglocke Deutschland. Auch in diesem Artikel bleibt ein fundamentaler Aufschrei aus, der akklamiert, daß der “Steuerzahler” längst für den Bau der asphaltierten Infrastruktur bezahlt hatte. Stattdessen lassen sich alle möglichen Leute darauf ein, das Prozedere des “Maut-Problems” zu analysieren und zu kritisieren. Aber weil Scheuer sich offenbar nicht daran erinnert, in wessen Auftrag er eigentlich zu agieren hat und eigentlich alles versaut, ist dieser detailliert informierende Artikel trotzdem gut. Der Autor Ralf Wurzbacher erkennt ganz am Schluß folgendes an: “Wie die NachDenkSeiten anlässlich des EuGH-Urteils schrieben, sollte die Pkw-Maut lediglich eine Durchgangsetappe auf dem Weg zu einer Maut für alle Autofahrer sein, deutsche wie ausländische. Kommt es so, und die Stimmen dafür werden immer lauter, wird es absehbar keine „Öko-Maut“ mit einer echten ökologischen Lenkungswirkung geben, sondern nur einen Futtertrog mehr zur Bereicherung von Privatinvestoren. Er nimmt es vorweg: Daß wir dafür bezahlen sollen, was wir bereits bezahlt haben, darf als angepeilt gelten! – Bescheuert. Ein Minister macht Verträge ohne Rechtssicherheit und sichert so die Profite von Investoren (deutsch, Nachdenkseiten, “Stupid. A minister makes contracts without legal certainty and thus secures the profits of investors”, 11. September)

2019-09-13 San Francisco: Einen der letzten großmäuligen Trompetenstöße der Ubertanic kolportiert die New York Times, bevor dann der Q3 ansteht und die Schotts brechen: “Uber, eines der Hauptziele der Gesetzgebung, erklärte, dass die wichtigsten Bestimmungen des Gesetzes nicht für seine Fahrer gelten würden, was eine Debatte auslöste, die weitreichende wirtschaftliche Auswirkungen für Unternehmen und Arbeitnehmer in Kalifornien und möglicherweise auch darüber hinaus haben könnte, da die Gesetzgeber in anderen Staaten versuchen, ähnliche Änderungen vorzunehmen.” Sehr vorsichtig und zittrig formuliert, NYT! Aber schon befindet man sich auf den Mühlrädern des politischen Geschäftes! – California’s Contractor Law Stirs Confusion Beyond the Gig Economy (englisch, New York Times, “Kalifornisches Auftragnehmergesetz sorgt für Verwirrung über die Gig Economy hinaus”, 11. September)

2019-09-13 Sacramento: Manchmal sind wir eben nicht Express-press. Wir haben eben auch Taxi zu fahren und erfüllen damit unsere professionelle Funktion im Transport-Getriebe zu zur Zeit sehr brauchbaren Löhnen. Immer mal wieder lesbar ist “Quartz”. Von diesem mag wissen wir z.B. seit dem 16. September 2016, daß Uber beabsichtigte, den ÖPNV anzugreifen. Seit Vorgestern ist nun der erste Sargnagel in die verfluchte “Gig-Economy” eingeschlagen und damit das Lauffeuer aus derselben Region gestartet, aus welcher der vorhergehende Feldzug gegen die bitter erkämpften Arbeitnehmerrechte und sozialen Absicherungen von faschistoid-neoliberalen venture-capitalists gegen die Zielstaaten vorgetrieben wurde. Und das darf man wohl annehmen: Sie wußten, was sie tun! Zu Dokumentationszwecken verlinken wir also auf diesen Artikel – The California Senate has voted to end the gig economy as we know it (englisch, Quartz, “Der kalifornische Senat hat beschlossen, die Gig-Wirtschaft, wie wir sie kennen, zu beenden”, 11. September)

2019-09-07 Brüssel, Rue d’Édimbourg: Das “Corporate Europe Observatory” erstellt eine 68-seitige Studie über den Einfluß von Lobbyisten der “Gig-Economy” bei der “EU”-Kommission. Aus der Zusammenfassung: “Die derzeitige Anwendung der beiden Richtlinien durch die Kommission berührt die Schlüsselinteressen der Plattformen. Die E-Commerce-Richtlinie erschwert es, den Plattformen aufgrund des so genannten Herkunftslandprinzips Regeln aufzuerlegen. Die gleiche Richtlinie ermöglicht es den Plattformen auch, die Zusammenarbeit mit den lokalen Behörden zu verweigern, wenn sie versuchen, die notwendigen Daten zur Durchsetzung der Schutzgesetze zu beschaffen. Selbst eine einfache Sache wie die Anforderung, eine Lizenz zu erhalten, kann durch die aktuelle Lesart der E-Commerce-Richtlinie verhindert werden“. – Über-influential? How the gig economy’s lobbyists undermine social and workers rights (englisch, Corporate Europe Observatory, “Überbeeinflussung – Wie die Lobbyisten der Gig Economy die Sozial- und Arbeitnehmerrechte untergraben”, 4. September, PDF)

2019-09-07 Franfurt/M.: Der Wirtschaftswissenschafts-Redakteur des Handelsblattes, Norbert Häring, stellt in seinem privaten Blog fest: “Eine Reihe von empirischen Studien aus den USA hat die These der Skeptiker bestätigt. Sie bekräftigen zwar jeweils den Befund, dass die Generation Y im Durchschnitt weniger Autos besitzt als gleiche Altersgruppen früher und weniger Autokilometer zurücklegt. Sobald sie allerdings genauer hinschauen und Faktoren mitberücksichtigen, die für die Entscheidung, ein Auto zu kaufen und damit herumzufahren, wichtig sind, löst sich der vermeintliche Präferenzunterschied schnell im Nichts auf“. Das hatten wir längst vermutet – nicht erst, als wir einen Artikel über den chinesischen Gebrauchtwagenmarkt ausschließlich via App kolportierten. – Mein Haus, mein Auto, mein Boot gilt auch für Millenials (deutsch, Norbert Häring, “My house, my car, my boat, applies to Millenials, too”)

2019-09-05 “Buchführung für Yukos: PwC war seit 1995 als Prüfer des russischen Ölkonzerns Yukos tätig. Im Zuge der Zerschlagung des Konzerns und des Prozesses gegen Michail Chodorkowski, der wegen Betruges und Steuerhinterziehung verurteilt wurde, konnte dieser stets auf die Berichte der PwC-Rechnungsprüfer verweisen, die eine einwandfreie Buchführung bescheinigen. Nachdem der staatliche Druck auf PricewaterhouseCoopers Russland 2007 stark angestiegen war – so wurde auch PwC selber einem Verfahren wegen Steuerhinterziehung ausgesetzt, musste 290 Millionen Rubel (8,3 Millionen Euro) Steuern nachzahlen und wird wegen angeblicher Beihilfe zur Steuerhinterziehung im Fall Yukos juristisch verfolgt – hat man alle Rechnungsprüfungsberichte der Jahre 1995 bis 2004 wegen nicht weiter benannter neuer Erkenntnisse zurückgezogen. Im Oktober 2008 wurde die Klage gegen PwC fallengelassen und das Verfahren eingestellt.” (deutsch, wikipedia, “PricewaterhouseCoopers” ,siehe auch unsere Weiterleitungen zur Einschätzung des “Taximarktes” in Rumänien und das Eindringen von Uber und eine erfolgte, “spezielle” Gesetzgebung)

2019-09-05 Sven Kindler / Twitter: Neue Enthüllung zum #Mautdesaster. Der Vergleich der Wirtschaftlichkeitsberechnungen zeigt: @AndiScheuer ließ die Gutachten zur #PkwMaut zu Gunsten der Privatisierungsoption manipulieren. Sprich: Er hätte die #Maut nie an private Konzerne vergeben dürfen. (deutsch, Twitter, “Against all odds How the Federal Ministry of Transportation has prepared its expert opinion”, 3. September)

2019-09-05 Augsburg: “Umsatzrenditen (netto) im Bereich von über 9 Prozent wie bei Renk zum Beispiel im Jahr 2017 oder auch 2007 und von über 10 Prozent im Jahr 2014 und 2008, sind traumhafte Ergebnisse. Dies dürfte auch der Grund sein, warum MAN SE, die ja wiederum 2011 von der Volkswagen AG übernommen wurde, Renk noch nicht abgestoßen hat.” MAN SE und Scania sind Töchter der Volkswagen AG. Eingebunden wiederum in diese noble “Familie” ist die Renk AG. Mindestens Lieferant für Getriebe des Leopard-Panzers. MAN und Rheinmetall wiederum unterhalten ein “Joint Venture” namens “Rheinmetall MAN Military Vehicles” (RMMV). “Gepanzerte Transport-, Führungs- und Funktionsfahrzeuge für die internationalen Streitkräfte” werden da umworben. So fangen wir heute an, um dem Leser klarzumachen, daß diese greenwashing-Klitsche “Moia” aus ebenjenem Holz geschnitzt ist und man sich gar nicht zu wundern braucht, wenn hier Methodiken der psychologischen Kriegsführung nach Innen zur Anwendung gelangen. – Renk: Profil eines Top-Rüstungskonzerns (deutsch, IMI-online, “Renk: Profile of a top armaments group”, 23. Juli 2018)

2019-09-05 Hamburg: “The Great Pooling-Swindle”. Es ist einfach großartig! Noch bevor die kollaborierenden Institute “Bundeswehr Universität München” und “Karlsruher Institut für Technologie” ihre begleitenden Studien im Auftrag Moias überhaupt fertigstellen können, sind die Methoden “innovativer Wissenschaft” bereits entlarvt. Der Autor nennt es “Poolnapping“. Zitat: “Ähnlich wie der Pfadfinder in alten Bilderwitzen, der die Oma gegen ihren Willen über die Straße zerrt, um jeden Tag eine gute Tat zu tun. Die Motivation dahinter ist jedoch kein gut gemeinter Übereifer, die Absicht ist keine gute Tat, sondern es geht darum, die Pooling-Quote besser aussehen zu lassen, als sie ist.” Man kann den Wissenschaftlern der betroffenen Fakultäten nur raten, sich nicht vor den Karren des VW-Konzerns spannen zu lassen, um unter der Kritik unabhängiger Wissenschaftler vom selben Fach eines üblen Tages ihr Re­nom­mee einzubüßen. Man hört förmlich schon die Vorwürfe an die zukünftigen Opponenten, sie seien Verschwörungstheoretiker oder Maschinenstürmer…. Man könnte auch fragen: Warum glaubt Ihr, daß Ihr mit dem Kopf durch die Wand kommt, obwohl die Tür längst einen halben Meter daneben ist?(deutsch, Die Klage, “Poolnapping”, 3. September)

2019-09-04 Die Talfahrt geht weiter. “SoftBank is more than $600 million underwater on its Uber investment as stock hits an all-time low” (englisch, CNBC, SoftBank ist mit seinen Investitionen in Uber mehr als 600 Millionen Dollar unter Wasser, da der Aktienkurs ein Allzeittief erreicht hat.)

2019-09-02 Hongkong, China: Als wäre es von besonderem Interesse, welcher Berufstätigkeit jemand nachgeht, der das Wappen der Vereinigten Staaten am Eingangstor des Konsulats und sieben weitere Schilder mit schwarzer Tinte bespritzt, stellt die South China Morning Post fest, daß es sich um einen festlandchinesischen Taxifahrer handelte, der dafür zu zwei Wochen Knast verurteilt wurde. Warum ist das überhaupt von Bedeutung? Weil sich die SCMP schon immer rührend für die Belange von “Uber” einsetzte, die in Hongkonk absolut illegal operieren. Es ist im Übrigen faszinierend, wie der Hongkonger Aufstand so ganz nebenbei die Überwachungsumgebung berechtigt angreift. Es ergibt sich eine exzellente Widerspruchsdarlegung im angeblichen Kampf der falschen Systeme! – Mainland Chinese taxi driver jailed for two weeks for defacing US consulate in Hong Kong (englisch, South China Morning Post, “Festlandchinesischer Taxifahrer zu zwei Wochen Gefängnis verurteilt wegen Verunstaltung des US-Konsulats in Hongkong”, 30. August)

2019-08-26 Hongkong, China: Wir danken der chinesischen KP dafür, wie sie es vermag, Hongkongs Taxifahrer für das Staatsziel zu vereinnahmen und zu instrumentalisieren, gleichwohl ihre totalitaristischen Avancen denen des sich transformierenden, heuchlerischen “westlichen Wertesystems” auf’s Haar ähneln! Die Argumente sind genau richtig. Hätten wir einen Regierungapparat in Deutschland, der sich nicht vom Staatsziel der Gründung der BRD losmachen wollte und das Grundgesetz sowie seine daraus erfolgende Gesetzeshierarchie verachtet, müssten es nicht wir als Taxifahrer sein, die auf die Erfüllung dieses Staatszieles zur Rettung der staatlichen Daseinsvorsorge – und damit unserer Existenzen als Taxifahrer – drängen. Eine Regierung, die uns am liebsten als Taxigewerbe auf den Müllhaufen kippen würde, weil sie ihre eigenen Maßnahmen nicht zuende denken kann, begreift nichts mehr von ihrer legitimen Inkraftsetzung – und schon gar nichts von 5000 Jahren Geschichtslehre! – Taxi-Kundgebung in Hongkong ruft zu Frieden und Ordnung auf (deutsch, german.china.org.cn, “Taxi rally in Hong Kong calls for peace and order”)

2019-08-24 San Francisco: Das Online-Magazin “Curbed” fasst mit einer etwas reißerischen Überschrift nochmal einige Studien zusammen, deren Ergebnisse allesamt darauf verweisen, daß die Ridehailing-Firmen keine brauchbaren Lösungen der Verkehrsprobleme in den U.S. anzubieten haben bzw. welche Probleme sie erst erschaffen haben. Was fehlt, kann auf unserer Seite sogar in deutscher Übersetzung abgerufen werden. Es sind Verweise darauf, welche Probleme auf die uneinsichtige Politik in Deutschland zukommen, wenn diese denkt, daß sie den von ihr induzierten, bevorstehenden Tod von zahlreichen Taxiunternehmen durch Unterlassung ihrer gesetzlich längst geregelten Aufsichtspflichten einfach aussitzen kann! Den Artikel sollte man sich für’s Archiv bookmarken, damit bei Gelegenheit weitere Übersetzungen nachgeholt werden können – Here’s every study of every terrible thing Lyft and Uber do to SF traffic – Buckle up (englisch, Curbed, “Hier ist jede Studie über jede schreckliche Sache, die Lyft und Uber dem SF-Verkehr antun – Schnallen Sie sich an”, 21. August)

2019-08-24 New York: Der Abgesang auf Uber in den United States of A schwillt langsam zu einem Chor an. Dass sie es auch immer erst merken, wenn sie Geld verlieren, tsts. Der Artikel in der NYT ist eine Art Trailer zur Veröffentlichung des neuen Buches “Super Pumped: The Battle for Uber” von Mike Isaac am 3. September. Zitat: “Wie eine Reihe von Finanzkommentatoren hervorgehoben haben, geht es darum, dass die Gewinne fast vollständig von Vorinvestoren auf dem privaten Markt erzielt wurden. Wer am Tag seines Börsendebüts Aktien von Uber gekauft hat, schreibt rote Zahlen.” Und es gibt noch eine Investorenrunde, die erst nach dem 3. Quartal ausbezahlt wird, weil sie unterschrieben hatten, daß sie sechs Monate lang nicht aussteigen. Der Artikel endet mit: “In fünf Jahren werden Technologieunternehmen, deren I.P.O.s nach uns kommen, auf diesem Börsenparkett stehen und sehen, was wir erreicht haben.” Mit einem Schimpfwort fügte er hinzu: “Sie werden sagen: Heilige Scheiße. Ich will Uber sein.” Könnten sie. Die Frage ist: Welches Uber?” – How Uber Got Lost (englisch, New York Times, “Wie Uber verloren ging”)

2019-08-24 Die drei größten Uber – Mythen

2019-08-22 Berlin: Der geschätzte Kollege “JoleTaxi” experimentiert mal in galanter Art mit öffentlicher Resignation und findet eine prägnante Metapher: “Jobs zerhacken”! Weiß er, was die Mahayana-Buddhisten mit ihren Leichen tun? Zitat: “Das(s) es in diesem Kontext für die ‚ehrlichen‘ Unternehmer zusehend(s) schwieriger wird, auch nur die geringsten Gewinne zu erwirtschaften, ist ein Abgesang auf das Gewerbe (aber) sicherlich noch verfrüht, allerdings sind die Aussichten auf angemessenen Lohn derzeit unerfüllbar. Selbst die Mindestlohngrenze muss in vielen Fällen schon herhalten, was den Wert der Arbeit in diesem alten Dienstleistungsgewerbe nicht unbedingt verbessert. Das Geld für die Kosten der Daseinsfürsorge wird am Hind(u)kusch ausgegeben für einen NATO-Bündnisfall, der nicht zwingend militärische Beteiligung verlangt. – Lever Slav as dood? (deutsch, federschleifer, “Better slave than death?”)

2019-08-22 Frankfurt/M.: Ein wirklich kompetenter Experte in Sachen Geldpolitik keilt gegen die DPA aus, die nur dann gut zu gebrauchen ist, wenn man sie für seine eigenen Interessen kaufen kann – Wie die Deutsche Presseagentur für Wirecard wirbt und das Bargeld bekämpft (deutsch, Norbert Häring, “How the German Press Agency advertises Wirecard and fights cash”)

2019-08-22 New York, Betriebssitz von “Mastercard”: Daß wir keine besonderen Freunde des bargeldlosen Bezahlens aus vielerlei Hinsicht sind und schon gar nicht die lobbyierte Eigenmächtikeit des Berliner Senates billigen, Taxibetriebe auf deren Kosten generell dazu zu verdonnern, das auch noch generell akzeptieren zu müssen, haben wir ja schon des Öfteren klargestellt. Es gibt Neuigkeiten zum Hack der Kreditkarten von Mastercard. “Die neu aufgetauchte Textdatei besteht hingegen aus rund 84.000 vollständigen Kartennummern – allerdings ohne zusätzliche Informationen wie Karteninhaber, Ablaufdatum oder CVC, die einen unmittelbaren Missbrauch ermöglichen könnten. Dass solche Details nicht enthalten sind, muss allerdings nicht zwangsläufig bedeuten, dass sie demjenigen, der die Datei in Umlauf gebracht hat, nicht vorliegen.” – Mastercard-Leak: Zweite Datei mit vollständigen Kartennummern aufgetaucht (deutsch, heise online, “Mastercard-Leak: Second file with complete card numbers appeared”)

2019-08-22 Kalifornien, USA: Das Ende der Märchenstunde. Daß Uber bei gleichem Geldverbrennungstempo in spätestens 2 Jahren pleite ist, dürfte sich herumgesprochen haben. Warum das “Autonome Fahren” so schnell nicht kommen wird, vielleicht noch nicht. Robbie Miller, auf den bei Uber niemand hören wollte und der nur drei Tage vor dem tödlichen Anschlag auf die öffentliche Bewegungsfreiheit in Tempe, Arizona seinen Job quittierte, legt nochmal nach: “Die Meilen pro Eingriffsmaßnahme sind eine schlechte Kennzahl zur Messung des Fortschritts und haben keine Aussagekraft in Bezug auf die Sicherheit. Unternehmen blasen ihre Meilen pro Eingriff auf, um weiter voran gekommen zu erscheinen und verwenden ihre eigenen absurden Definitionen dessen, was ein Eingriff ist – und löschen damit Tausende von sicherheitsrelevanten Eingriffen.” Unternehmen, die ihre Eingriffe ehrlich melden, erscheinen als viel weiter zurückliegend. Darüber hinaus spornt diese Kennzahl die Sicherheitsfahrkräfte an, in unsicheren Situationen nicht einzugreifen”, sagte er. Investoren: Zieht Eure Kohle ab, oder wollt ihr nur bessere Musik auf der Ubertanic? – Uber Whistleblower: Autonomous Vehicles Need New Safety Metrics, Aren’t Really Any Safer (englisch, the truth about cars, “Uber Whistleblower: Autonome Fahrzeuge brauchen neue Sicherheitskennzahlen, sind nicht wirklich sicherer”, 19. August, → Übersetzung des Artikels)

2019-08-22 Düsseldorf: Es ist jetzt schon etwas her seit dem 31. Juli. Der Gegner heißt z.B. “Moia” und damit VW. Es gibt ein Urteil des Düsseldorfer Landgerichtes, welches aufgrund der nachfolgenden Berufung keine Rechtskräftigkeit hat. Wir zitieren von der website des Landgerichtes: “Das Gericht hat festgestellt, dass das Fahrzeug des Klägers vom sog. “Diesel-Abgasskandal” betroffen war. Zwar hat die Beklagte das mit dem Kraftfahrtbundesamt abgestimmte Softwareupdate bei dem Fahrzeug aufgespielt. Allerdings ist die Abgasreinigung durch das Update dergestalt programmiert worden, dass sich ein “Thermofenster” ergibt. D.h., die Abgasreinigung funktioniert nur bei Temperaturen zwischen 10° bis 32° Celsius. Bei Temperaturen unter 10° Celsius und über 32° Celsius findet hingegen keine Abgasreinigung statt. Außerdem wird die Abgasreinigung ab einer Höhe von 1000m ausgeschaltet.” Wer verarscht hier wen? Noch Fragen? Einen Interpreter noch anbei – Landgericht Düsseldorf: Unzulässige Abschaltvorrichtung bei VW-Diesel wegen sog. “Thermofensters” (deutsch, Landgericht Düsseldorf, “Düsseldorf Regional Court: Impermissible switch-off device for VW diesel engines due to so-called “thermal windows”, 31. Juli)

2019-08-22 Arendal, Süd-Norwegen: Angesichts des teilweise primitiven Abgelenkes von dringenden Fragen der sozialen Teilhabe drängt es sich heute förmlich auf. Wir eröffnen eine kleine Nachrichten-Serie von “Pleiten, Pech & Pannen”. Norwegens erstes batteriebetriebenes Zweisitzer-E-Flugzeug legt eine “Notwasserung” hin. Beide Insassen kommen unverletzt davon. Schön genug. Der “Avinor” Geschäftsleiter und Pilot resümiert: “Ich machte einen Notruf und suchte nach einem Landeplatz. Das ist nicht gut für die Arbeit, die wir leisten.” Nebenbei erfahren wir, daß der Prototyp eines elektrischen Flugzeuges von “Siemens” letztes Jahr in der Luft Feuer fing und beim Crash beide Insassen getötet wurden. Ein paar erwachsene, geistige Kinder schreien aber schon nach der Abschaffung von kerosingepowerten Flügen. Ist nicht unser Metier, aber mit welchem Treibstoff flogen eigentlich damals die Turbo-Props? Oder die Nato-Bomber, die Libyen in die “Steinzeit” zurückbombten? – Electric plane crash-lands into lake in another setback for electric flight (englisch, elektrec, “Absturz eines weiteren Elektro-Flugzeuges in einen See führt zu weiterem Rückschlag des Elektrofluges”, 18. August)

2019-08-21 Lokalzeit Köln: Die in Köln bereits gewalttätig auffällig gewordenen Uberfahrer wurden nun überführt mit einer gefälschten Mietwagenlizenz unterwegs gewesen zu sein. Angesichts der massiv unterbesetzten Behörden in Berlin, den öffentlich verlautbarten Mietwagenzahlen und der subjektiv wahrgenommenen Präsenz derselben in der Stadt steht zu vermuten, dass es sich bei dem im Beitrag beschriebenen Sachverhalt nicht um einen Einzelfall handelt. (Lokalzeit Köln, NDR Mediathek ab Minute 13)

2019-08-19 Tokyo und Aichi Präfektur, Japan: Amazons “Prime Now”-Dienst verspricht seinen Konsumtierchen, online bestellte Ware innerhalb von zwei Stunden zu liefern. Das ist ein höchst unmoralisches Angebot, wenn es denn auf Belange des Klima-, und Umweltschutzes wirklich ankäme. Das fadenscheinige “Argument”, man bräuchte eine “Armee von freiberuflichen Fahrern” und hätte Probleme, diese angesichts des Bevölkerungsrückgangs zu akquirieren, kennen wir schon aus dem dunklen Totalregierungs-Deutschland. In einem Interview der Berliner Morgenpost mit der grünen Verkehrssenatorin R. Günther von gestern äußert diese einen folgenschweren Satz: “Und wir müssen auch darüber reden, wie sich die Preise für das Anwohnerparken entwickeln sollen, damit wir wirklich nur noch die Autos in der Stadt haben, die unvermeidlich sind.” Die Preisfrage lautet also: Wer ist in Zukunft “unvermeidlich”? Die Chaoten von der Ubertanic vielleicht? Die subventionierten Konzern-Transportdienste, die kaum jemand braucht, der sein Ziel zuverlässig ohne Umwege schnell erreichen muß? Oder etwa die Dumpinglöhner auf den zahlreichen Boten-Lieferwagen, die der konsumgeilen Mittelschicht ihre Gimmicks an die Haustür liefern? Noch schlimmer: Wer sind die “Vermeidlichen”, Damen und Herren? In Berlin mit seiner Armutsquote von 22,4% und einer grünen Verkehrssenatorin, die solcherlei Dimensionen kaum berücksichtigen dürfte, ist gar nichts gut. Scheiß’ auf die “Pocket-Parks”, die es nicht zu geben braucht, so lange es zu wenig bezahlbaren Wohnraum gibt! – Amazon Japan builds army of freelance drivers, Uber style (englisch, Nikkei Asian Review, “Amazon Japan baut eine Armee von freiberuflichen Fahrern auf, im Uber-Stil”)

2019-08-19

2019-08-19 Mthatha, Provinz Ostkap, Südafrika: Eine Meldung des South African Police Service
Office of the Provincial Commissioner Eastern Cape: “In dem Bestreben, kriminalitätsfreie Taxistände zu schaffen, damit sich Pendler wohlfühlen und sicher sind, wurde eine Operation von Mthatha POP- und Madeira Vispol-Mitgliedern durchgeführt, bei der heute an den Mthatha-Taxiständen rund um den CBD Halt gemacht und Durchsuchungen sowie Körperdurchsuchungen durchgeführt wurden.” Mit welchen Drogen dealen die Taxifahrer so? Boss Mandrax und Dagga, aha. Bleibt zu erwähnen, daß sich im CBD von Mthatha ausgerechnet das Nelson Mandela Museum befindet. – Mthatha taxi ranks raided by police
(englisch, South African Police Service, “Mthatha Taxistände wurden von der Polizei durchsucht”, 15. August)

2019-08-19 Wolfsburg: Es erforderte längeres Nachdenken, ob denn so eine Aktion nützlich und richtig sei bzw. eher nicht. Ergebnis: Aktionen gegen VW und andere Autokonzerne, wie letzte Woche in z.B. friedlicher Weise sind richtig! Treten doch schließlich rücksichtslos agierende Ausgeburten dieser Konzerne an, um unserem Gewerbe das “Brot” abzuluchsen und die Weicheier von Politikern und selbsternannten “Taxi-Chefs” um den Finger zu wickeln und bundesrepublikanische Grundprinzipien über den Haufen zu werfen. Wir geben zu, daß wir unsere lieben Schwierigkeiten mit jungen, indifferenten Klimaaktivisten haben. Wie schnell könnten die als Regierungs-Bettvorleger enden (so, wie ältere “Andere”)? Damit die Aktion aber auch im Taxigewerbe zur Kenntnis genommen wird: – Umweltaktivisten beenden Proteste bei VW (deutsch, NDR, “Environmental activists end protests at VW”, 14. August)

2019-08-19 Teheran, Iran: In Ermangelung von ausreichend zur Verfügung stehenden Trainern werden pro Tag 20 bis 60 Personen aus dem Bereich der Mitarbeiter des Gesundheitsministeriums, der Justiz und der Verkehrspolizei als präklinische Notfallhelfer ausgebildet. Nun wird diese Maßnahme auch auf Taxifahrer ausgeweitet. Das ist natürlich im Falle von Verkehrsunfällen nützlich, weil Taxifahrer ständig in städtischen Gebieten unterwegs sind. Es könnte so die Sterblichkeitsrate verringert werden. Allerdings kann man sich auch denken, daß der Iran besser auf etwaige Terroranschläge oder/und Anschläge feindlicher Armeen zum Schutze seiner Bevölkerung vorbereitet sein möchte…. – Taxi drivers to be trained on emergency medical services (englisch, TehranTimes, “Taxifahrer werden in Notfallmedizin geschult”)

2019-08-18 Die in Gänze umweltschädliche Illusionsschmiede “Uber” unternimmt in den Staaten aktuell einen Versuch, die auf Individualismus und Belohnung dafür getrimmten Konsumopfer “ohne Umweg” in das umweglastige “Pooling” zu nudgen. Es gibt lächerliche Boni, wie z.B. i.H.v. 3 $. Was soll das eigentlich sein? “Kapital-Sozialismus”, oder was? Halten die die Kohorte der Generation Y echt für so “anpassungsfähig”? – Uber Pool without all the stops is finally an option for some rides (englisch, Mashable, “Uber Pool ohne alle Stopps ist endlich eine Option für einige Fahrten”, 15. August)

2019-08-18 Budapest, Ungarn: Das ungarische Taxigewerbe gerät ins Fadenkreuz der “Mobility-Pigs”. Das von Influenten aus dem Nato-Raum unterstützte “Business-Journal” macht mit ein paar statistischen Betrachtungen bezgl. der Bestellgewohnheiten zweier verschiedener Bevölkerungskohorten, nämlich der Generation X und Y und anderen, von Erhebungen herstammen dürfenden Vergleichen auf. Im Zentrum steht die Bestell-App ” Főtaxi” – Taxi apps gaining popularity in Budapest (englisch, Budapest Business Journal, “Taxi-Apps gewinnen in Budapest an Popularität”, 16. August)

2019-08-13

2019-08-13 Bogotá D.C., Kolumbien: Die kolumbianischen Behörden, namentlich die “Superintendencia Industria y Comercio” schlägt gegen die Ubertanic aus und verknackt sie zu einer Strafzahlung von sagenhaften 2,12 Mrd Pesos! Na gut: in US $ sind es nur 629,000, aber auch zwei juristische Mitarbeiter und ein Manager wurden ebenfalls mit Geldbußen zwischen $1,469 and $7,344 belegt. Die Namen der kolumbianischen Kollaborateure werden auf der website der Behörde erwähnt (s.o.). “Die Geldbuße von der Superintendanz von Industrie und Handel besagt, dass Uber die Mitarbeiter dringend auffordert, den Aufsichtsbehörden keine Informationen zu geben und den Zugang zu Firmencomputern zu blockieren. Diese Richtlinien wurden während des Besuchs im Oktober 2017 umgesetzt, sagte die Regulierungsbehörde”. Kolumbien hat Transportdienstleistungen wie Uber nicht speziell reguliert , hat aber gesagt, dass es für 25 Jahre die Lizenzen der Fahrer aussetzen wird, die für die Plattform arbeiten. Derweil ist am Montag wie von uns vorausgesagt die Aktie der Ubertanic sensationell auf ihren bisherigen Tiefststand abgestürzt. So! Und nun fragen wir nochmal die SenUVKBerlin, wie lange sie eigentlich noch ihr 4te-Welt Müslispielchen à la “Wir sind auf einem guten Weg, aber leider viel zu wenige” mit uns weiterzuspielen gedenkt? Merke: Nicht alle Berliner sind so blöde, wie Ihr denkt! Potentielle Investoren! Verbrennt nicht Euer Geld auf der Ubertanic sondern spendet es uns, damit wir den Senat auf Untätigkeit verklagen können und gleich noch das Regime des Bundesbankengesetzes wiederherstellen können!- Colombia fines Uber more than $629,000 for obstructing regulatory visit (englisch, Reuters, “Kolumbien verhängt Geldbußen von mehr als 629.000 Dollar gegen Uber wegen Behinderung des Besuchs von Behörden”)

2019-08-10 Artificial Void from Artificial Void by Unprocessed

2019-08-10 Süddeutsche Zeitung/Twitter: Viele Städte hoffen auf eine Linderung ihrer Verkehrsprobleme durch #Carsharing: Weniger Straßenverkehr, bessere Luft und mehr Freiraum in der City. Eine neue Studie räumt mit diesen populären Mythen auf. Unser Kommentar dazu: Wir mögen es ja, daß die “Könige des Berufspendelns”, die morgens ihren Weg gar nicht eilig genug zur “Arbeit” mit dem eigenen Auto befahren können und dann aber abends wie die Zombies nach Hause schleichen und den Verkehrsfluss vernachlässigen, sich einen “Car-Sharing”-Mietwagen nehmen, wenn sie z.B. zu einer Party fahren. Genau dann sind wir sie los als Fahrgäste, die uns ein Ohr abkauen mit “könnse mal mehr Abstand halten/schneller/langsamer fahren” usw. Wenn sie denn als vernünftige Verkehrsteilnehmer ein Taxi nehmen, weil sie nicht mehr fahren dürfen, haben wir sie wieder. Leute, die lieber selber fahren, sind unsere potentiellen Fahrgäste. Warum? Weil wir die Profis im urbanen Individualverkehr sind. Staatlich reguliert aus Gründen der jahrzehntelangen Lebenserfahrung. Die Leere, die das kapitalistische System mit seiner “Individualismusillusion” und seiner entfremdeten “Nützlichkeit” in jedem einzelnen von uns zu erzeugen in der Lage zu sein scheint, kann eben nicht mit einer Flutung durch “Produkte” gefüllt werden. Schon gar nicht mit leicht durchschaubaren “Agenden”. Der Ansatz von sog. Start-Ups, einfach aufzusetzen und die Systemfrage nicht gestellt oder zureichend beantwortet zu haben, kann nur in einer Müllhalde enden. Die Arithmetik ihrer Wirtschaftslehren geht eben am Wesentlichen vorbei: Und das ist Menschenkenntnis! Und der Schlüssel dazu ist eben genau nicht Menschenverachtung!

2019-08-10 Tallahassee, Florida: Wer die auf dieser website vorliegende, übersetzte Studie “State Interference” gelesen hat, konnte darauf warten, daß der eine oder andere Korruptionsskandal in Zusammenhang mit den Machenschaften des “Mobility-Pigs” “Uber” aus dem Sumpf noch in die Öffentlichkeit hervorblubbern würde. Hier hätten wir nunmehr ein Beispiel. Wir zitieren aus einem Artikel des Tallahassee Democrat: “Scott Maddox, Tallahassees ehemaliger “Boy-Bürgermeister”, der jahrzehntelang große Macht und Einfluss auf das Rathaus ausübte, bekannte sich in einer bundesweiten Korruptionsuntersuchung, die vor mehr als drei Jahren begann und alles andere als vorbei erscheint, schuldig.
Maddox, zusammen mit einem ehemaligen Assistenten, Paige Carter-Smith, gab am Dienstag im U.S. Bezirksgericht in Tallahassee in einer Klagevereinbarung mit Bundesanwälten ein Schuldgeständnis ab. Als Teil des Abkommens wurden die meisten der Anklagen gegen sie in einer Anklage mit 48 Punkten im Austausch für Schuldeingeständnisse in drei Punkten fallen gelassen: offener Überweisungsbetrug, Postbetrug mit ehrlichen Diensten und Verschwörung zum Betrug der Vereinigten Staaten.
Maddox und Carter-Smith’s Schuldbekenntnisse beziehen ihre Geschäfte mit dem Ride-Hailingsriesen Uber ein, der günstige Bestimmungen in einer Stadtverordnung suchte und eine Entwicklungsfirma, die sich als eine FBI-Frontfirma herausstellte. Uber zahlte im Jahr 2015 über mehrere Monate hinweg 40.000 US-Dollar an ihre Beratungsfirma Governance; Governance wiederum 40.000 US-Dollar an Maddox. Die Scheinfirma schickte von Ende 2016 bis Anfang 2017 vier 10.000 Dollar Schecks an die Regierungsführung. Die thug-corporation sieht sich natürlich als “Opfer”: Ein Uber-Sprecher gab eine Erklärung heraus: “Wir sehen uns in diesem Fall als Opfer von Erpressung, weshalb wir während dieses Prozesses uneingeschränkt mit dem FBI und der Staatsanwaltschaft zusammengearbeitet haben.” Eine Frage allerdings steht im Raume: Wann blubbert’s endlich auch in “Good ole Europe”, abgesehen davon, daß die deutsche FDP schon jetzt dasteht, wie die Puffmutter der political prostitutes? – Corruption Confirmed: Scott Maddox, Paige Carter-Smith guilty after 4-year Tallahassee probe (englisch, Tallahassee Democrat, “Korruption Bestätigt: Scott Maddox, Paige Carter-Smith schuldig nach 4-jähriger Untersuchung in Tallahassee”, 7. August)

2019-08-09 “Jalopnik” stellt gleich mal die Verluste von Uber seit 2016 den Kosten für Hauptprojekte des öffentlichen Nahverkehrs in den U.S. gegenüber und macht lediglich eine Differenz von +4% aus. Right on! – Shitshow Or Scam? Public Transit Projects Cheaper Than Uber’s $5.2 Billion Q2 Losses, Ranked (englisch, Jalopnik, “Schwachsinn oder Betrug? Öffentliche Verkehrsprojekte billiger als Ubers 5,2 Milliarden Dollar Verluste im zweiten Quartal, Rangliste”)

2019-08-09 Cambridge, Massachusetts: Eine weitere Überschrift zu einem Kurzkommentar von Ars Technica, einem Online-Mag, welches gelegentlich zu erstaunlich informativen Artikeln fähig ist, aber natürlich gar kein “Finanz”- Spezi ist. Selbst die Nachrichtenagentur “Reuters” kotzt klassisch ab. Der morgige, internationale Pressespiegel wird den Kurs der “Uber-Aktie” drücken. Außer in Deutschland. – unicorn, huh? – Uber’s no-good, terrible-rotten bad Q2 loses more than $5 billion (englisch, Ars Technica, “Einhorn, was? – Ubers ungutes, schrecklich verfaultes, mieses zweites Quartal verliert mehr als 5 Milliarden Dollar)

2019-08-08 New York: Zurückbleiben, “Uber”! Verlust von 5,2 Mrd. USD im zweiten Quartal. Ubers Gewinne wurden am Donnerstag im erweiterten Handel ausgelöscht. “Nach dem Bericht fiel die Aktie sogar um 13 Prozent”. CEO übt sich in prognostischer Großmäuligkeit. Wir warten noch auf eine gewisse, fachliche Analyse – aber wer braucht die denn noch? Uber wird platzen! Das haben wir von Anfang an kolportiert. Der zeitnah absehbare Kampf gilt also vor allem den bekannten “Mobility-Pigs” aus der Autoindustrie und ihren Anhängseln! – Uber posts US$5.2B Q2 loss; sales miss estimates (englisch, BNN Bloomberg, “Uber verbucht einen Verlust von 5,2 Mrd. USD im zweiten Quartal; Umsatzverluste werden geschätzt”)

2019-08-06 Ein Ständchen für die “westliche Wertegemeinschaft”und ihr “robustes Funktionieren”!

2019-08-06 London, Northampton Square: Schon ziemlich früh wurden Rufe formuliert, ob denn die zweite Tech-Blase im Begriff ist, zu platzen. Das von einer Zeitung, die ziemlich nahe der “City of London” benachbart residiert und aber akademischen Anspruch pflegt. Sie waren echt nicht “amused”. Wer mag schon “Marmelade” oder schlimmer, “Marmite”? Bei den akademischen, neoliberalen Ökonomen scheint so etwas, wie gepflegte Panik aufgekommen zu sein. Zitat: “Im Falle von Uber konnten sie trotz eines bevorstehenden Börsengangs aufgrund des zusammenbrechenden Benutzerwachstums keine kostspieligen Anreize entziehen. Auch die Skaleneffekte sind eher begrenzt, wie Uber feststellt, wenn es darum geht, die Fahreranreize zurückzuziehen, was zu Streiks geführt hat. In der Tat funktioniert das Modell nur mit Anreizen, die Investoren zur Finanzierung benötigen.” Das haben wir längst mithilfe von Hubert Horans maßgeblicher Analyse hier selbst kolportiert. Übermorgen ist ein weiterer Quartalsbericht von Uber fällig. Wir freuen uns schon auf die “Auslegung” des angerichteten Elefanten-Scherbenhaufens! – Why 2019 could be the year of another tech bubble crash (englisch, The Conversation, “Warum 2019 das Jahr eines weiteren Technologieblasencrashs sein könnte”, 11. Januar)

2019-08-06 London: Die Taxi-Woche KW 32 begann überhaupt mit sehr guten Nachrichten für’s Taxigewerbe. Während die Aktie von Uber sich am Montag nicht vom Schlag der letzten Woche erholen konnte, gibt es in London einen weiteren Dämpfer für diese Bot-Invasion: “Der Ride-Hailing-Riese hat nach einer fünfjährigen Lizenz für den Betrieb in der Hauptstadt nachgesucht, wird aber stattdessen wahrscheinlich eine kürzere Lizenz erhalten, die weniger als zwei Jahre laufen wird, berichtete Sky News”. Ob die überhaupt so lange noch durchhalten können, dürfte mehr als fraglich sein – Uber quest for long-term London licence faces rejection (englisch, City A.M., “Uber auf der Suche nach einer langfristigen Londoner Lizenz wird abgelehnt”)

2019-08-06 Cologny/Genf: Am 19. Juli ließ das Weltwirtschaftsforum einen verkehrswirtschaftsstrategischen Artikel von Raphael Gindrat veröffentlichen, der es in sich hat. Nun muß man nicht mit jedem Aspekt, der darin betrachtet wird, übereinstimmen. Denn bei “MaaS” z.B. wird klar, daß die Profiteure und Hüter des kapitalistischen Systems nicht nur ihre Schäfchen genau zählen, sondern noch mehr überwachen möchten. Aber auch die Betrachtung unter Einbeziehung von Erkenntnissen bezgl. AVs (Autonomous Vehicles) enthält für so manch einen politischen Apologeten sicherlich Überraschendes. Was uns hier ins Auge sprang, war die Erwähnung des Umstandes der wirtschaftlichen Schädlichkeit für Städte, die private Ride-Hailing Firmen wie “Uber” & Co. mit ihrer sinnlosen, egoistischen Überflutung mit Mietwagen mit Chauffeur verursachen, die man dort nun erkannt zu haben scheint. (Sehr witzig übrigens, wie “Google Translate” den Begriff “ride-hailing companies” mit “Hagelkampffirmen” übersetzte!) Und das Schönste in diesem Artikel dürfte sein, daß man eine Einschätzung des ITU (International Transport Forum) wiedergab: „Es gibt keinen Grund, warum derzeitige öffentliche Verkehrsbetriebe oder Taxiunternehmen keine aktive Rolle bei der Erbringung dieser Dienstleistungen spielen könnten“, heißt es in dem Bericht der ITU. „Die Steuerung der Verkehrsdienste, einschließlich der Vorschriften und Regelungen für Konzessionen, muss angepasst werden.“ Da könnte ja vielleicht unser bundesdeutsches PBefG als Vorbild gemeint sein? Unsere Botschaft: Eure fettigen Flossen weg vom PBefG, Hazardeure! Private Ride-Hailer und Klone: Raus! – In a world of autonomous vehicles, this is why we’ll need more public transport than ever (englisch, World Economic Forum, “In einer Welt autonomer Fahrzeuge brauchen wir deshalb mehr öffentliche Verkehrsmittel denn je, 19. Juli)

2019-08-03 Ab Montag gehen Eure Kinder wieder zur Schule. Die von der Firma “Elephantlogic” des Kajo Wasserhövel und dem Ex-BZP verkündete “Sommerpause” ist vorbei! Wer denkt da eigentlich für wen?

2019-08-03 Frisco: Es ist bezeichnend für die kalifornische “Freundlichkeit”. “You’re welcome!” mutet an, zum Schlachtruf zur Erzeugung eines Sub-Prekariates geworden zu sein. Die um ihre Berechtigung zur Existenz enteigneten Arbeitsverpflichteten finden noch eine Nische, indem sie in ihren mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit unter Verschuldung erworbenen “Limousinen” wohnen! Sie arbeiten für solche Pleitiers wie Lyft und Uber! Das vollkommen dusselige, oder besser: ebenso, wie das amerikanische, faschismusaffine, politische Staatspersonal der Rudiment-Republik in D möchte Euch gern zu solchen Zuständen überhelfen. Das könnt ihr einfach nicht wollen! Oder? Oder doch? – The Uber and Lyft Drivers Who Call Their Cars Home (englisch, The Bold Italic, “Die Uber- und Lyft-Fahrer, die ihre Autos Zuhause nennen”, 31. Juli)

2019-08-03 San Francisco/ New York – Studie aus dem Mai 2019: “Verringern oder erhöhen TNC’s (also hier würde man Mietwagen sagen) die Verkehrsüberlastung?”
“Diese Studie untersucht, ob Verkehrsnetzunternehmen (TNCs) wie Uber und Lyft ihrer erklärten Vision einer Verringerung der Verkehrsüberlastung in Großstädten gerecht werden.”
“Die Ergebnisse deuten auf eine Substitution zwischen TNCs und anderen Autofahrten hin, aber die meisten TNC-Fahrten bringen neue Autos auf die Straße.”
(englisch, ScienceAdvances)

→ Übersetzungshilfe →

 

2019-08-02 Oooops…

 

 

2019-07-27 USA – Wie sich amerikanische Großstädte nun gegen die (selbstgerufenen) Mobilitätsgeister zur Wehr zu setzen versuchen → 4 Übersetzungen:
Teil I Schädliche Fehlentwicklung der Verkehrsinflationäre – US-amerikanische Großstädte schlagen hart zurück
Teil II Die Einhegung der “Mobility-Pigs” in den USA

2019-07-25 Berlin: In einem Tweet zu einem Artikel einer Flüstertüte für die rechte (einfach: rischtische) Gesinnung, Tageszeitung (Taz), bejubelt Frau Jungbluth vom Verbraucherzentrale Bundesverband den angeblichen Erfolg des Berlkönigs. Bei einer Zusammenkunft mit einer hochrangigen Delegation der Berliner Taxiinnung im letzten Jahr zeigte sie sich eher schmallippig gegenüber den Argumenten des Gewerbes. Das “Ergänzungsangebot” zu Bus und Bahn besteht bereits seit Jahrzehnten. Ist Frau Jungbluth auch dann noch eine “gute” Verbraucherschützerin, wenn herauskommt, daß der Berlkönig unwirtschaftlich fährt und das Konzernprojekt von Daimler Benz und ViaVan unter den Steuersubventionsschirm für den regulären ÖPNV schlüpfen will, weil das Konzernbudget zur Subventionierung ihrer geliebten, billigeren Fahrpreise aufgebraucht ist? Die verräterischen Sätze in dem Artikel sind nämlich folgende: “Über die wirtschaftlichen Kennzahlen hüllt sich die BVG bislang in Schweigen. „Das müssen dann noch die Ökonomen berechnen“, so Sprecherin Nelken, „aber ÖPNV rechnet sich bekanntlich nie.“ Ob es beim aktuellen Tarif bleiben kann, wird sich also noch zeigen müssen”. Wir werden uns diese Ökonomen anschauen und auch, was sie ventilieren! Falls es dann mal irgendwann soweit sein sollte. Daß Menschen mit Handicap viel spontaner als bisher Transportentscheidungen treffen können, ist allerdings ein Zugewinn! Das Taxigewerbe bemüht sich ebenfalls um realistische Fortschritte. (deutsch, Twitter, “Tolles Ergänzungsangebot zu Bussen und Bahnen. Hoffentlich bald mehr davon!(…) )

2019-07-22

2019-07-22 Flandern, Belgien: Flämisches Parlament verursacht maximalen Totalschaden für das Taxigewerbe und bestätigte am vergangenen Freitag die Entscheidung, es ab 1. Januar 2020 zu zerschlagen. Die Ausrede, Taxifahren dadurch billiger machen zu wollen, ist hanebüchen. Im Prinzip ist diese Entscheidung nichts anderes, als eine Lex Pro Uber. Sogenannte “Stand-by Taxis” sollen in Konkurrenz zu sogenannten “Straßentaxis” treten. Sie hätten auch gleich “Straßenköter” sagen können! Gleichzeitig wird die Quote 1 Taxi auf 1000 Einwohner abgeschafft, was unweigerlich zu einer Flutung durch Laienschwärme führen wird. Es riecht förmlich danach, daß der sogenannte “Flämische Mobilitätsrat” von Uber unterwandert wurde. Die zweitstärkste Kraft im flämischen Parlament ist der sog. “Vlaams Belang” und es sieht aus, wie dessen two cent, daß flämische Taxifahrer eben auch niederländisch sprechen können sollen. Eigentlich eine vernünftige Regelung, auf die genauso gut andere politische Ausrichtungen hätten kommen können. Lassen wir das Spekulieren: Der Hinterhof von Deutschropa mit seiner aus der Wundertüte gezogenen, transatlantischen Kommissionsprinzessin trifft also eine neoliberal-faschistische Entscheidung! Arbeitssimulation für alle – es verdient nur keiner mehr was dabei. Außer den Proprietären, versteht sich – Flandern will Taxifahren billiger machen (deutsch/englisch, flanderninfo.be/Brussels Times, “Taxi drivers in Flanders will have to know Dutch”, 19 Juli)

2019-07-21

2019-07-21 Russland: Am 19. Juli veröffentlicht TASS eine Meldung, wonach der Föderale Antimonopoldienst (FAS) einen Antrag von Yandex.Taxi erhielt, die Transaktion über den “Erwerb von Vermögenswerten der Vezet-Gruppe von Unternehmen” zu überprüfen. Die russische Regulierungsbehörde bestätigt demnach Folgendes: “Der Antrag ist eingegangen; er wird in der gesetzlich vorgeschriebenen Weise geprüft”. Am 15. Juli verkündete das Silicon Valley Outlet “TechCrunch” folgende Botschaft: “Heute gab MLU, Ubers Joint Venture für Fahrgemeinschaften und Lebensmittelzustellung mit Yandex (mittels Yandex .taxi), das Städte in Russland und den umliegenden Regionen abdeckt, bekannt, dass es Vezet, einen kleineren Konkurrenten, der auf 123 Märkten in der gleichen Region tätig ist, für einen Preis kauft, der auf etwa 204 Millionen Dollar geschätzt wird”. Stellt sich die Frage, wieso “Uber” in Rußland Geschäfts-, und Investitionstätigkeiten nachgehen kann, obwohl doch z.B. diese seltsame “EU” aktuell gerade wieder eine Verlängerung von Sanktionen beschlossen hat? Klar wissen wir längst, daß für die Unfähigkeiten des alten Imperiums Ausnahmen gelten, denn Raketenwissenschaft ist dessen Sache offenbar nicht mehr. Warum wohl gibt es dann eine Ausnahme für den Datenstaubsauger Uber? Wir sind gespannt, wie die russische Regulierungsbehörde entscheiden wird und ihre Entscheidung begründet – Russian antimonopoly watchdog receives application of Yandex.Taxi for Vezet deal (englisch, TASS, “Russischer Antimonopol-Wachhund erhält Antrag von Yandex.Taxi für Vezet Deal – Die Prüfung steht noch aus”)

2019-07-20 Wien: Robo-Schnecke trifft auf Blindfisch. Nach Angaben von Augenzeugen habe die Fußgängerin im Zustande der sensorischen Deprivation vom Verkehrsgeschehen (Kopfhörer, Blick starr auf’s Smartwanz gerichtet) die Straße überquert und sei praktisch seitlich in den Bus gelaufen. Die Folgen sollen glimpflich gewesen sein. So funktionieren Utopien jedenfalls nicht und scheitern am Hier und Jetzt – Nach Unfall: Selbstfahrende Busse in der Wiener Seestadt vorerst eingestellt (deutsch, Vienna.at, “After accident: Autonomous busses in Vienna’s Urban “Seestadt” are suspended for the time being”, 18. Juli)

2019-07-20 Naha, Okinawa, Japan: Die Okinawa Präfekturpolizei ermittelt einen vermuteten illegalen Mitfahrdienst, der auf US-Militärangehörige abzielt und den legitimen Taxifahrern das Geschäft wegnimmt, sagten Beamte. Der Betrieb von nicht zugelassenen Taxis ist ein Verstoß gegen das japanische Straßenverkehrsgesetz. “Es gäbe ein hohes Maß an Illegalität, wenn Passagiere für den Transport bezahlen würden (durch den Mitfahrdienst)”, sagte ein Beamter des Okinawa General Bureau, das über eine lokale Zuständigkeit für Transportfragen verfügt. US-Militärbeamte sagten, sie seien sich des Dienstes bewusst, wussten aber nicht, wer ihn leitete. Die verwendeten Fahrzeuge können sieben oder acht Passagiere befördern, und alle haben ein Nummernschild mit dem Y-Buchstaben, der angibt, dass das Fahrzeug für den privaten Gebrauch durch diejenigen bestimmt ist, die mit dem US-Militär verbunden sind. “Ich hoffe, dass die Polizei gegen die Aktivitäten vorgeht, die unser Geschäft eindeutig stören”, sagte ein japanischer Taxifahrer, der oft US-Militärpersonal transportiert. – Okinawa police: ‘Taxi’ service for U.S. personnel running illegally (englisch, Asahi Shimbun, “Polizei Okinawa: “Taxi”-Service für US-Personal arbeitet illegal, 12. Juli)

2019-07-20 Südkorea: Vergangenen Mittwoch verkündete nun in Sejong der Vize-Minister für Land, Infrastruktur und Transport, Kim Kyung-wook, die neuen Maßnahmen zur Deregulierung des Taxigewerbes. So sollen ca. 40K Taxilizenzen der ca. 252K gestrichen werden und dafür müssen Ride-Hailing Anbieter wie “Tada”, der bisher von einer Tochtergesellschaft der SoCar’s car-sharing App namens “Value Creators & Company (VCNC)” betrieben wurde und Vans für elf Personen anmietete, für diese Fahrzeuge Taxi-Lizenzen erwerben. Sie sollen einen bestimmten Teil ihrer Einnahmen in einen staatlich verwalteten Fonds einbringen, der für den Kauf von Taxiführerscheinen bei einem Überangebot eingerichtet werden soll. In anderen Maßnahmen wird die Regierung auch offiziell die gemeinsamen Dienste zwischen neuen Fahrplattformen und bestehenden Taxis zulassen bzw. Regulierungen für Vermittlungsplattformen vereinfachen, wie z.B. die “Keine Fahrt wird abgelehnt” Taxi-Hailing-Plattform Waygo Blue, die von dem lokalen Taxi-Franchise Tago Solutions ins Leben gerufen wurde und die dominante Mobile Messaging App des Landes Kakao Corp. mit seiner Kakao T Plattform, die Fahrgäste und Taxis zusammenbringt, sagte das Ministerium. Im Rahmen der Bemühungen um die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der Taxiindustrie sagte das Ministerium, es plane die Einführung eines monatlichen Gehaltssystems für Taxifahrer. “Wir stimmen dem Vorschlag der Regierung zur Taxireform zu und begrüßen die Anpassung der Vorschriften”, sagte der Taxi Verband Seoul in einer Erklärung. “Tada sollte seine illegalen Fahrten sofort einstellen.” Damit dürfte dann auch “Uber” von der Platte gefegt sein. Es stellt sich allerdings die Frage, ob die deutschen, bräsigen Untertanenpolitiker zu einer solchen Kooperationsleistung überhaupt fähig wären – (4th LD) Easing regulations for app-based hailing services eyed in return for contribution (englisch, Yonhap, “(4. LD) Erleichterung der Vorschriften für app-basierte Rufdienste als Gegenleistung für den Beitrag”, 17. Juli)

2019-07-20 Innisfil, Kanada: 40.000 Einwohner-Gemeinde macht 2017 den folgenschweren Fehler, den ÖPNV durch Uber zu ersetzen. (Im Mai hier bereits im Ticker) In der Hoffnung, die Kosten pro Jahr für drei Buslinien auf unter eine Mio. C $ pro Jahr drücken zu können, indem man den Nahverkehr Ubers Laienschwarm überließ, hatten sich die Stadtplaner jedoch verrechnet. Ergebnis: Die Kosten stiegen auf 1,2 Mio C $ ! Anstatt der veranschlagten 900 K. Uber subventionieren? No way! Nebeneffekt ist, daß Einkommensschwache ihres Rechtes auf bezahlbaren Transport beraubt werden – The Innisfil experiment: the town that replaced public transit with Uber (englisch, Guardian, “Das Innisfil-Experiment: Die Stadt, die den öffentlichen Nahverkehr durch Uber ersetzte”, 16. Juli)

2019-07-16 Toronto: In einem Tweet vom 1. Juli weist Bruce Schaller auf eine Studie der kanadischen Stadt Toronto und dem “Big Data Innovation Team” unter Mitwirkung des Forschungsinstitutes der Universität Toronto für Verkehrswesen hin, die anhand detaillierter Fahrtdaten von lizensierten PTCs (Private Transportation Companies) über einen Zeitraum vom September ’16 bis September ’18 erhoben wurde. Sie fördert u.a. zutage, daß die Zahl der “gepoolten” Fahrten besonders in den Randgebieten der Stadt nachgefragt wurde, bzw. kontinuierlich allgemein über den beforschten Zeitraum gewachsen sei, insgesamt aber bei 26% der gesamt nachgefragten Fahrten liege. Ferner würden dennoch 82% dieser Fahrten durchgeführt, ohne daß Mitfahrer und zusätzliche Fahrgäste zusammenkommen würden. Er interpretiert dies als Bestätigung für seine Arbeitsthese, daß die Nachfrage des “poolings” in den U.S. und Kolonien im Moment bei allgemeinen, mageren 25% liegt. Wie lange würde es also beim aktuellen Stand dauern, bis Konzerne ihr Budget zur Subventionierung des Preisdumpings aufgebraucht haben und die Kommunen mit ihren naiven Ambitionen im Regen stehen lassen? Oder schaffen sie es, sich frisches Notenbankgeld von der EZB zu beschaffen? Oder sieht sich das abtrünnige Staatspersonal korruptiv genötigt, Steuersubventionen durchzuwinken? Im Falle des Moia-“Experimentes” in Hamburg werden zur wissenschaftlichen Begleitung zwei Fakultäten aufgerufen: Jeweils ein Wissenschaftler der Universität der Bundeswehr München sowie des Pendants des MIT, Karlsruhe Institute of Technology. Sind die etwa sakrosankt, wenn es um Bezahlurteile geht? Norbert Häring, Wirtschaftswissenschafts-Redakteur beim “Handelsblatt” hatte bereits Ende 2017 darauf hingewiesen, wie das in den U.S. via “Uber” abgelaufen ist. Der aktuelle Stunt der Automobilindustrie hat vergleichbare Züge – The Transportation Impacts of Vehicle-for-Hire in the City of Toronto (englisch, City of Toronto/Big Data Innovation Team, “Die Auswirkungen des Mietwagens in der Stadt Toronto auf den Transport”, 22. Juni)

2019-07-15 Berlin: Carl Waßmuth ist Bauingenieur. Und Vorstandsmitglied des Vereins Gemeingut in BürgerInnenhand (GiB). Ein Verein, dessen Arbeit wir, sowie bereits diejenige des Berliner Wassertisches, außerordentlich schätzen. Wenngleich er in seiner Aufzählung der schädlichen Verkehre auch die tausenden Flugzeuge, die allmonatlich über die Dächer Berlins rauschen, schlicht vergessen zu haben scheint, so hat er doch den Kern des Problems erkannt: Die versuchte Republikflucht des staatsvergessenen Staatspersonals aus der Daseinsvorsorge im Falle des ÖPNV und der damit einhergehenden Überlassung an Konzerne. Das bedroht unsere Existenzen bereits heute! – Verkehr in Berlin: Leider klimaschädlich (deutsch, MieterEcho Juni ’19, “Traffic in Berlin: Unfortunately harmful to the climate”)

2019-07-15 Randnotiz Hamburg: Einer flog ins Wespennest. Hamburger grüner Senatssprecher wird Reden-Schreiber bei Volkswagen. Erinnert sich noch jemand an Rezzo Schlauch? – Hamburger Senatssprecher wird Reden-Schreiber bei Volkswagen (deutsch, new business, “Hamburg Senate spokesman becomes speech writer at Volkswagen”, 10. Juli)

2019-07-15 EU: Die Meldung ist bereits von gestern. Ausfall des europäischen Navigationssatelliten-Systems Galileo. Denkt doch bitte kurz mal darüber nach, warum sich alle mit Smartwanzen und Navi auf das schrottige, absichtlich falsche Positionsdaten liefernde GPS vom Pentagon verlassen, das beim extralegalen Drohnenmorden doch “so gut” funktioniert. – Ausfall des europäischen Navigationssatelliten-Systems Galileo (deutsch, heise online, “Failure of the European navigation satellite system Galileo “)

2019-07-15 Alles noch chic oder chon chön chräg? Pete Coco – Beautious

2019-07-11 Di Tu Se Fedele

2019-07-07 Gehirnwäsche? Aufsichtsratsvorsitzender der Hansa Funktaxi eG Hamburg, Werner Möllmann, läßt sich zu der Aussage hinreißen, dass ein breiteres Mobilitätsangebot nicht unbedingt negative Auswirkungen haben wird. Er vermutet, dass parallel zur Mobilitätsflut das “Privatauto” zunehmend verschwinden wird und “wir so auf Dauer Zuwächse haben werden”. Wen meint er mit wir und Zuwächse wo? Hamburg freut sich auf uber und free now (deutsch, Handelskammer Hamburg bei facebook, Video)

2019-07-07 Was auf jeden Fall funktioniert sind die Bonuspunkt- und Guthabendeals zwischen Uber und Kreditkartenfirmen. Sie lassen es sich richtig Geld kosten an die Daten heranzukommen: “These are the best credit cards to use for Uber rides” (englisch, bgr, “Dies sind die besten Kreditkarten zur Verwendung für Uber-Fahrten” )

2019-07-07 Softwareprobleme bei Uber: In der vergangenen Woche häufen sich die Berichte, dass die Fahrer-App die Autos zum Zielort des Kunden schickt, wärend der Kunde an der Abholadresse wartet. Die Fahrer-App wird laut Fahreraussagen schlecht gewartet und es kann Monate dauern bis Fehler behoben werden. Macht nichts. Es geht ja wohl sowieso eher um Datenanhäufung, als um seriöse Personenbeförderung: An Uber glitch appears to have sent drivers to riders’ final destinations — before picking anyone up (englisch, Business Insider, “Eine Uber-Fehlfunktion scheint die Fahrer zu den Endzielen der Fahrgäste geschickt zu haben – bevor sie jemanden abgeholt haben.”)

2019-07-03 Urteil in Hamburg: “Die unternehmerischen Interessen einzelner Taxenunternehmer decken sich nicht mit der im öffentlichen Verkehrsinteresse liegenden Funktionsfähigkeit des Taxengewerbes in seiner Gesamtheit.” Damit hat das Oberverwaltungsgericht in zweiter Instanz einen zur ersten Instanz gegenteiligen und nun unwiderrufbaren Entschluß gefällt und dem Kläger die Klageberechtigung aberkannt. Wenn nun aber ein einzelner Taxiunternehmer nicht die Interessen seiner Zunft vertreten darf, wer darf es dann? In München hieß es, es dürfe kein Verband oder keine Funkzentrale klagen, da sie nicht selber betroffen seien. Wer bitte schön ist dann befugt die Interessen des Taxigewerbes zu vertreten? – Das Oberverwaltungsgericht vergisst nicht in seiner Begründung die Marschrichtung zu benennen: “Die zügige Entwicklung und Einführung umwelt- und sozial(!)politisch wünschenswerter neuer Verkehrsangebote würde erheblich gehemmt.” Das “sozial” in sozialpolitisch lassen wir uns auf der Zunge zergehen und lesen auf dieklage.de: Cui bono? Wem nützt das alles? (deutsch, Die Klage)

2019-06-29 Bukarest: Niederlage für die traditionellen Taxis. Die rumänische Regierung hat in ihrer Sitzung am Dienstag die Notfallverordnung (OUG) zur Regelung des Ride-Hailings verabschiedet. Die Dokumentversion, die am Dienstag, den 25. Juni, besprochen wurde, sieht vor, dass Uber, Bolt und Clever Service-Betreiber jedes Jahr die technische Genehmigung des Ministry of Communications (MCSI) einholen müssen, so Hotnews.ro. Die jährliche Gebühr, die sie an MCSI zahlen werden, beträgt 50.000 RON. Kurz: Es gibt jetzt eigene Regeln für Ride-Hailer. Ob die Plattform-“Anbieter” ihrerseits nun auch Steuern an den rumänischen Staat abführen müssen, wurde nicht erwähnt. Damit hat sich die massive Lobbyarbeit für die digitale Verblödung von u.a. “Emerging Europe” (EE-Alliance, https://bit.ly/2XB2F9f ) gegen eine Regierung, die sich ihrerseits durch ihre arbeitende Bevölkerung entschädigen läßt, gelohnt. Das ist beispielhaft für die Machtverhältnisse in dieser Konzern-EU! – Romanian government adopts ridesharing ordinance (englisch, Romania-Insider, “Rumänische Regierung verabschiedet Ridehailing-Verordnung”, 26. Juni)

2019-06-29 Limassol, Zypern: Am vergangenen Donnerstag legten die Stadttaxifahrer für vier Stunden von 6h – 10h die Arbeit nieder und warnten mit einem 24-Stunden- oder sogar einem dreitägigen Streik während der Ferienzeit vom 15. August. Sie protestierten damit wiederholt gegen den Wertverlust ihrer Taxilizenzen bzw. der Besteuerung darauf, wenn sie diese verkaufen würden. Außerdem richtete sich der Protest gegen Taxipiraterie durch Bolt (https://bit.ly/2NfSumn) bzw. womöglich nTaxi (https://ntaxi.net/). Der Chef des Limassol-Taxifahrerverbandes Dinos Constantinou sagte außerdem: “Wo ist der Schutz unseres Berufsstandes, wenn jeder, der fahren kann, die Arbeit machen kann?” Und: “Auch die Tarife seien seit 2008 gleich geblieben, aber die Dieselpreise seien seither um 500 Prozent gestiegen”. (Eine solche Tarifstabilität klingt in der Tat negativrekordverdächtig, ebenso wie die Energiekostensteigerung!) “Gleichzeitig haben professionelle Stadttaxifahrer noch nie irgendwelche Verkehrssubventionen erhalten. Warum? Tragen Taxis nicht zum Tourismus bei? Wo ist der CTO (Fremdenverkehrszentrale Zypern)? Hotels bekommen Geld, Touristenbusse bekommen Geld, Taxifahrer müssen es einfach geben?” – Taxi drivers threaten more action after four-hour stoppage on Thursday (englisch, CyprusMail, “Taxifahrer drohen mit weiteren Maßnahmen nach vierstündiger Unterbrechung am Donnerstag”)

2019-06-28 New York: Bruce Schallers bevorzugte Fakten: “While Uber & Lyft have heavily promoted shared rides (strangers sharing a vehicle), “pooled” trips has been stuck at 25 percent in NYC, & similar levels elsewhere”. “Während Uber & Lyft stark für gemeinsame Fahrten geworben haben (Fremde, die sich ein Fahrzeug teilen), liegen die “gepoolten” Fahrten in New York bei 25 Prozent und in anderen Ländern auf einem ähnlichen Niveau.” – A Few of My Favorite Facts (englisch, Schaller Consulting, “Ein paar meiner Lieblingsfakten”)

2019-06-28 Hamburg: Hamburger Genehmigungsbehörde wird “sexy” und läßt Berliner “SenUVK” strunz-verknöchert dastehen! “Allerdings seien in den letzten Wochen verstärkt Antragsteller vornehmlich aus Berlin aufgetaucht, deren Absicht , mit Mietwagen taxiähnlichen Verkehr auszuüben, klar erkennbar gewesen sei.” „Wir wollen in Hamburg keinen Kampf gegen Mietwagen führen“, betonte Ritter. Als Aufsichtsbehörde habe man dafür zu sorgen, dass jede Verkehrsart im Rahmen der geltenden Gesetze betrieben wird (…) Uber down bei den “Pfeffersäcken” – Das Hamburger Modell gilt jetzt auch für Mietwagen (deutsch, taxiTimes, “The Hamburg model now also applies to ride-hailers”)

2019-06-28 Toronto: Ein Markstein für Legault in Québec und Vancouver sowieso. Hoffentlich hat er es gelesen. Ein neuer Bericht des Ryerson’s Urban Analytics Institute mit Verlinkung im Artikel. “Der Bericht weist darauf hin, dass PTCs (Private Transportation Companies) auf der Grundlage einer kürzlich veröffentlichten Analyse der Stadt Toronto für einen signifikanten Anstieg des Fahrzeugverkehrs in Toronto verantwortlich sind und jährlich Millionen zusätzlicher Fahrten, vor allem in der Innenstadt, hinzufügen. “Es wurde auch darauf hingewiesen, dass die Anzahl der Taxis in Toronto zwar auf etwa 5.000 begrenzt ist, die geschätzte Anzahl der ausgestellten PTC-Lizenzen jedoch 70.000 beträgt, obwohl nicht alle aktiv sind.” Klarer kann man auf so eine offensichtliche Diskrepanz nicht hinweisen. – Toronto’s unequal taxi and ride-share rules contributing to downtown congestion, worsening emissions, report says (englisch, The Star, “Ein (neuer) Bericht weist auf Torontos ungleiche Taxi- und Ride-Hailerregeln hin, die zur Überlastung in der Innenstadt beitragen und die Emissionen verschlechtern. 24. Juni)

2019-06-22 Spendenaufruf für Petra Gansauge! “Ein irregeleiteter Gewalttäter hat mich am 06.06.2019 bei unserer Demonstration vor dem Haus unserer Verkehrssenatorin angegriffen und zu Boden gestoßen. Mir ist dabei nichts passiert. Unsere Kollegin Petra Gansauge, eine selbstfahrende Unternehmerin, kam dabei zu Fall und hat sich bei dem Sturz böse an der Schulter verletzt. Sie kann seitdem nicht mehr Taxifahren. Jetzt geht ihr langsam aber sicher das Geld aus. Wenn ihr sie mit einer Geldspende unterstützen wollt, dann überweist einen Beitrag eurer Wahl unter dem Stichwort „Unterstützung für Petra Gansauge“ an das Konto der Berliner Taxivereinigung DE72 1009 0000 7164 6430 04. Ich werde das Geld an die Kollegin weiterleiten”. (deutsch, Newsletter der BTV, Richard Leipold)

2019-06-21 Prag: Alles vorbei für Taxistände zu fairen Preisen. Die Taxistände zu fairen Preisen wurden als Orte ausgewiesen, an denen Taxis, die einen fairen Preis garantieren, auf die Kunden warten konnten. Derzeit sind nur fünf der 29 ausgewiesenen Flächen vermietet. Die Technische Straßenverwaltung (TSK) wird die restlichen Standorte innerhalb von sechs Monaten auflösen. Der stellvertretende Bürgermeister Adam Scheinherr (Praha sobě) sagte, die Standorte hätten keinen Zweck mehr erfüllt und böten keine Garantie für einen fairen Preis. Das Prager Institut für Planung und Entwicklung (IPR) wird nun eine Studie darüber erstellen, was mit den freien Stellen geschehen wird. Laut Scheinherr werden die meisten von ihnen wahrscheinlich als Wohnparkplätze genutzt. Laut Rathaus gibt es in Prag 9.800 Taxifahrer, weitere fast 3.000 Fahrer nutzen Uber und Bolt (ehemals Taxify) für “alternative” Verkehrsträger. – Prague to remove all Fair Place taxi stands due to misuse by fraudulent drivers (englisch, expats.cz, “Prag entfernt alle Fair Place-Taxistände wegen des Missbrauchs durch betrügerische Fahrer”, 19. Juni)

2019-06-21 Indien: Wenn hiesige Politiker nach Digitalisierung schreien, darf man mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, daß sie auf ein Focaultsches Panopticon abheben, welches “Aaadhaar” in Indien bereits ist. In diesen digitalen Alptraum der weltgrößten biometrischen Datenbank, deren sicherheitstechnische Hintergehbarkeit IT-Sicherheitsexperten die Haare zu Berge stehen lässt, soll jetzt das Kraftfahrzeuggesetz in der Version von 2016 obligatorisch und zwingend eingefügt werden. Während der Gesetzesentwurf begrüßenswerterweise insbesondere darauf abzielt, Taxi-Aggregatoren (e.g. Ride-Hailer) zu regulieren, die er als digitale Vermittler oder Marktplätze definiert und Taxi-Aggregatoren dazu verpflichtet, sich an das IT-Gesetz 2000 zu halten und gleichwohl Lizenzen und Zulassungsbescheinigungen nach dem Kraftfahrtgesetz von 1988 erhalten werden sollen, zeigt er aber auch die volle Breitseite digitaler Durchschlagskraft auf das Individuum: “Elektronische Überwachung und Durchsetzung der Straßenverkehrssicherheit: Der Gesetzentwurf fügt einen neuen Abschnitt 136A ein, der die Landesregierungen beauftragt, die elektronische Überwachung und Durchsetzung der Straßenverkehrssicherheit auf nationalen und staatlichen Autobahnen und Stadtstraßen sicherzustellen. Er weist die Zentralregierung auch an, Regeln für das elektronische Überwachungs- und Hilfssystem durch die Installation von Blitzkameras, CCTV-Kameras, Blitzgeräten, tragbaren Kameras und anderen Technologien zu erlassen”. Das “Knöllchen” kommt also bargeldlos bezahlbar auf die “eigene” Smartwanze! Mit Folgen. Das Freiheits-Geheuchel der sog. westl. “Wertegemeinschaft” wird noch beizeiten ebenso seiner hintergründig totalitär offenbarten Fratze weichen…. – Summary: The Motor Vehicle (Amendment) Bill regulates taxi aggregators, and may make Aadhaar mandatory for getting drivers’ licences (englisch, Medianama, “Zusammenfassung: Das Kfz-Gesetz (Änderung) regelt Taxi-Aggregatoren und kann Aadhaar zwingend vorschreiben, um Führerscheine zu erhalten” (19. Juni))

2019-06-20 Finnland: Nichts richtig gemacht mit der Liberalisierung des Taxi”marktes”. “Das Gesetz hat den Zugang zu Taxis verschlechtert, die Preise sind gestiegen und es gab große Probleme mit Kela-Taxifahrten”, sagte Sanna Marin und bezog sich auf Taxifahrten des Sozialdienstes des Landes. “Es gibt auch Fragen zur Schattenwirtschaft und zur Sicherheit der Menschen”, sagte die neue Verkehrsministerin. “Die Einführung von Taxametern könnte Teil eines größeren Ganzen sein, aber ich kann noch nicht sagen, welcher Bereich der Taxiregelung am wichtigsten wäre, weil wir noch nicht mit den Vorbereitungen begonnen haben”, sagte Marin. Am Mittwoch sagte Marin, daß die Regierung die Taxigesetze in den Büchern überarbeitet und nach Möglichkeit Anpassungen vornehmen will. Na denn: los! Und nicht so hörig gegenüber den Einflüsterungen der Start-Up-Geldverbrenner bitte! – Transport minister mulls adjustments to taxi sector reforms (englisch, yle Uutiset, “Verkehrsministerin denkt über Anpassungen an die Reformen des Taxisektors nach”)

2019-06-14 Wir hatten das letztes Jahr bereits im Ticker. Inzwischen hat man offenbar sogar bei der “Bundeszentrale für politische Bildung” aufgehorcht. Das Problem mit der illegalen Privatisierung “unserer” Abteilung des ÖPNV kommt im Gewande der Digitalisierung, auf die die politische Klasse als auch das Bildungsbürgertum ja so scharf zu sein scheint. Sie möchten ja so gerne “kontrollieren”. Daß auch eben genau diese Gruppendarsteller so mit “eingetütet” werden dürften, scheint ihnen gar nicht bewußt zu sein. Auf die kalte Dusche, die auch auf sie zukommt, könnten sie sich vorbereiten, indem sie z.B. Frau Zuboffs Buch lesen. Die stumpfe Arroganz und Bräsigkeit der PolitikerInnen, die uns mit ihrer Doppelzüngigkeit nun doch verraten und an die Geldbesitzer verkaufen wollen – und eine wichtige Funktion eines souveränen Staatswesens gleich mit, wird ihnen bald auf die Füße fallen. Ob die aktuellen Gewerbevertreter mit ihrer ganz offenbar unzureichend vernetzt vorbereiteten, etwas rührig anmutenden “Eiserner Gustav Tour” sich dessen bewußt sind, darf infrage gestellt werden. Wer so eine gut gepflegte Adressdatenbank hat, kann im Informationszeitalter on-the-fly Solidarität zusammentrommeln! Oppermann ist Geschäftsführer des Bundesverbandes in spe? Soll er sich an den Rechner setzen und die Solidarität organisieren. So als Sprecher. Noch schlimmer jedoch ist der komplette Ausfall zur Sache bei denen, die sich wähnen, “Gewerkschaft” zu sein! Wo ist denn Eure internationale Vernetzung mit schlagkräftigeren Taxivertretungen? Wartet ihr darauf, daß wir Euch diese wichtige Arbeit auch noch abnehmen? Schon kapiert: Wir wollen das, also tun wir’s! Weil Ihr nicht einmal von selber darauf kommt! Euer Schatten ist der eines von Karl Kraus beschriebenen! Nüscht könnta selba! Lauschen wir also mal Frau Zuboff: “Der Historiker Karl Polanyi sah 1944 in seiner grandiosen Abhandlung „The Great Transformation“ die Ursprünge einer sich selbst regulierenden Marktwirtschaft in drei ebenso erstaunlichen wie kritischen Erfindungen, die er als „Warenfiktionen“ bezeichnete. Die erste davon war, dass unser Menschenleben sich der Marktdynamik unterordnen und – als „Arbeit“ wiedergeboren – kaufen beziehungsweise verkaufen lässt. Die zweite war, dass Natur sich – als „Land“ oder „Grundbesitz“ wiedergeboren – auf den Markt „bringen“ lässt. Die dritte bestand darin, dass Austausch als „Geld“ wiedergeboren werden kann. Das Zeitalter des Überwachungskapitalismus hat seinen Ursprung in einer gar noch verblüffenderen und kühneren Erfindung: Er erklärt Erfahrungen von Privatmenschen zum kostenlosen Rohstoff für Produktion und Verkauf”. – Im Zeitalter des Überwachungskapitalismus (deutsch, Netzpolitik, “In the Age of Surveillance Capitalism”)

2019-06-12 Los Angeles: Den Mund etwas zu voll genommen. Elon Musk rudert auf Aktionärs-Hauptversammlung zurück. “Wir könnten eine Fahrgemeinschaft mit Leuten üben und dann, ähm, wäre das gut, um in Zukunft Dinge für die Robotertaxi-Flotte herauszufinden. Das könnte also Sinn ergeben. Eine Art überwachtes Robotertaxi.” Führungskräfte in der fahrerlosen Automobilindustrie waren der ursprünglichen Ankündigung von Musk sehr skeptisch gegenübergestanden und sagten, dass solche Roboteraxi-Flotten viele Jahre lang nicht praktikabel sein werden. Angesichts der traurigen Zahlen der Firma Tesla warnte Musk die Aktionäre auch schamlos davor, kurzfristige Gewinne zu erwarten. Drei Aktionäre beschwerten sich über die Medienberichterstattung über das Unternehmen, bis zu dem Punkt, an dem, wie man sagte, “die Leute denken, dass man kurz vor dem Bankrott steht”. “Das tun wir nicht”, sagte Musk. “Die Firma reagiert auf Medienanfragen und versucht, falsche Informationen zu widerlegen”, sagte Musk. “Es ist nicht so, dass wir nicht antworten oder so”, sagte er. Die LA-Times ist eher nicht amüsiert und zeigt dies in diesem Artikel deutlich. Nicht zur Sprache kommt in dem Artikel, ob denn nun das Kapital aus dem Projekt “SpaceX” zur Rettung der Firma abgezogen wird. – At Tesla annual meeting, Elon Musk softens claims of a robotaxi fleet next year (englisch, Los Angeles-Times, “Bei der Jahrestagung von Tesla mildert Elon Musk die Ansage einer Roboteraxi-Flotte im nächsten Jahr ab”)

2019-06-12 Tegucigalpa, Honduras: Den anhaltenden Protesten der Gewerkschaften des Bildungs- und Gesundheitssektors gegen mehrere vom Kongress verabschiedete Gesetze zur Privatisierung hat sich jetzt auch der honduranische Taxiverband (Ataxis) angeschlossen und kündigt an, dass sie ihren Streik am Donnerstag fortsetzen wollen, um zu fordern, dass die Subventionen der Bundesregierung mit denen anderer öffentlicher Nahverkehrsfahrer übereinstimmen. Die Verbandsmitglieder stellen die Reform des Landverkehrsgesetzes infrage, die die Kosten für Kraftstoff als auch für Lizenzverlängerungen erhöhen wird. – Strikes Spread Across Honduras as Taxi Drivers Join Protesters (englisch, teleSUR, “Streiks breiten sich in ganz Honduras aus, während Taxifahrer sich den Demonstranten anschließen”)

2019-06-12 Hamburg: “Pooling” ad absurdum. Der umtriebige Taxiunternehmer Ivica Krijan – ganz “nebenbei” auch die juristische Frontfigur, hinter der das gesamte Hamburger Taxigewerbe steht, statuiert ein Rechenexempel, in dem er sogar die von Moia mangels Masse angeblich benötigter Fahrzeuge beklagten Anfahrtskilometer weglässt und stellt dabei fest, wie “Pooling” in der von Moia betriebenen Art nicht einmal mit der Privatfahrzeugnutzung im Sinne seines vorgeschlagenen “Pooling-Indexes” mithalten kann. Geschweige denn mit der suggerierten Verkehrsreduktion. Allerdings hat er mit diesen einfachen und schlüssigen Berechnungen eine komplizierte Unbekannte nicht bedacht: Den “Sozialismus-Effekt”, den die erhoffte Masse von Moia-Fahrzeugen in Verbindung mit wahrscheinlich nicht sehr lange aufrecht zu erhaltenden Dumping-Preisen bei den auf Individualismus gedrillten, potentiellen Fahrgästen auslösen würde, den wiederum das Kapital dann abschöpfen könnte. “Hinten rum” zielen die Autokonzerne ohnehin darauf, das gleiche Recht zugeteilt zu bekommen, wie es der ÖPNV innehat. Nämlich auf steuerliche Subvention ihrer Profiterwartungen. Politiker, die so einem Unfug das Wort reden, sind vollkommen unnütz! Soll doch Moia jetzt schon beweisen, wie sich diese Art von “Sozialismus” rechnet! – Pooling-Index (deutsch, Die Klage)

2019-06-10

2019-06-10 WorkerInfoExchange‏ / Twitter: “Here is one Uber driver’s GPS foot print while working around Heathrow Airport over a two year period. The terminals and outlying waiting areas are clearly visualised by the data traces left behind. Data is power”! (23. Mai)

2019-06-10 England: Das Märchen von der Verkehrsentlastung durch Ride-Hailing. “Die Daten zeigen, dass Fahrer in Glasgow, Nottingham und London über 35% ihrer Schicht leer verbrachten und verschiedene Bereiche auf der Suche nach Arbeit umkreisten. Andere Daten zeigen, dass Uber-Fahrer 23% ihrer Arbeitszeit damit verbringen, zu einer Abholung zu fahren, wobei ein Fahrgast nur für 42% der Zeit an Bord ist und das Fahrzeug für 58% einer Fahrerschicht leer bleibt. Dem ehemaligen Uber-Fahrer James Farrar gelang es, die Daten nach einem zweijährigen Rechtsstreit per GDPR (General Data Protection Regulation der EU) von Uber zu erhalten. Er erklärte, dass die Zahlen einen schlüssigen Beweis dafür liefern, dass das Konzept der Ride-Hailing-App-Unternehmen zur Verkehrsüberlastung im Vereinigten Königreich beiträgt”. (Die Paywall des Original-Artikels in der englischen Sunday Times unter https://bit.ly/2X0zRXt war leider unumgehbar)Empty Ubers adding to UK’s congestion problems (englisch, TaxiPoint, “Leere Ubers verschärfen die Stauprobleme in Großbritannien”)

2019-06-07 Brüssel: Pfiffige Aktion der Taxifahrer der “Fédération belge des taxis” vor einem Transport-Depot der Brüsseler Nahverkehrsbetriebe (STIB) am Donnerstag ab 6h morgens. Es waren ca. 40 Kollegen erschienen, um darauf hinzuweisen, daß in dem kurz zuvor veröffentlichten Jahresbericht der “STIB” Uber als eine der verschiedenen Transportalternativen in der belgischen Hauptstadt genannt wurde. “Uber ist nicht die Zukunft der Mobilität”, sagte der Präsident Sam Bouchal und warnte, dass die Taxigewerkschaft nicht von ihrer Position zurücktreten würde. “Wenn STIB weiterhin ein System wie Uber fördert, denke ich, dass es beim nächsten Mal mehr von uns geben wird und wir werden stärkere Maßnahmen in Betracht ziehen”, sagte er. Die Abfahrt von Fahrzeugen des öffentlichen Verkehrs wurde nicht blockiert. STIB-Vizepräsident Lofti Mostafa reagierte persönlich. Er bemerkte, dass er von vielen Menschen nach einer möglichen Partnerschaft zwischen STIB und Uber gefragt worden sei und sagte, daß er einer solchen Initiative in keiner Weise zustimmte, was gegen das von ihm befürwortete soziale Projekt sei. “Für mich sind die einzigen möglichen Partner im Personenverkehr die Brüsseler Taxis”, schrieb er über Social Media. – STIB denies advertising Uber after Taxi protest (englisch, Brussels Times, “STIB bestreitet Werbung für Uber nach Taxiprotest)

2019-06-07 Mexiko: Letzten Montag führten Taxis in Mexiko City umfangreiche Blockaden und in einigen Gemeinden des mexikanischen Bundesstaates Mexiko sogar Arbeitsniederlegungen durch, um für “eine robustere Regulierung der Ride-Hailing Konkurrenz” zu demonstrieren. Auf die Forderungen der “Nationalen Taxifahrer-Bewegung” (MNT) reagiert die zuständige Behörde, das “Mobilitäts-Sekretariat (Semovi), wie fast überall auf der Welt mit Beschwichtigung und Dequalifikation. Nicht etwa mit höheren Qualifikationsanforderungen an die “Ride-Hailer” – Taxis shut down major Mexico City thoroughfares in ride-sharing protest (englisch, Mexico News Daily, “Taxis haben als Protest gegen Ride-Hailing die wichtigsten Straßen von Mexiko City geschlossen” 3. Juni)

2019-06-05 Glasgow, Schottland: Die Pfuscher-Pleitiers von “Uber” jaulen sofort auf und gerieren sich als Anwälte ihrer Niedrigstlöhnler-Sklaven-Zielgruppe, indem sie die Kosten für so eine erforderliche Prüfung i.H.v. zw. 300£ und 400£ als zu teuer monieren. Waren es nicht auch die Deppen von der Independent Worker’s Union Great Britain (IWGB), die dem Bürgermeister von London, Sadiq Khan Rassismus vorwarfen, weil er echten Taxis keine Staugebühr abknöpfen wollte? – Uber drivers say English test for Glasgow taxi drivers could hit low earners hard (englisch, GlasgowLive, “Uber-Fahrer sagen, dass Englischtest für Glasgow “Taxifahrer”- Geringverdiener hart treffen könnte, 4. Juni)

2019-06-05 Glasgow, Schottland: Nach mehr als einer Verdoppelung der Fahrgastbeschwerden beschließt der Genehmigungsausschuss des Stadtrats von Glasgow als zweiter nach Dundee eine Ortskundeprüfung als auch eine Englischprüfung zur Sicherstellung geeigneten Personals bei der Personenbeförderung. Fällig, richtig und der einzige altbekannte Schritt, um Fahrgastvertrauen zu ermöglichen. – Glasgow taxi drivers’ English and knowledge of city to be tested after complaints (englisch, EveningTimes, “Englisch und Stadtkenntnisse der Glasgower Taxifahrer sollen nach Beschwerden getestet werden” 27. Mai)

2019-06-05 Frankreich: Der Zusammenschluß der Taxigewerkschaften ist am Ball! Sind sie auf “Augenhöhe” mit dem Macron-Regime außer mit ihrem Ortskunde-Faustpfand?

Pressemitteilung Gewerkschaftsübergriff landesweiter Taxi-Interessenvertreter
Paris, 29. Mai 2019
Heute hatten wir einen Austausch mit der DGITM (Direction générale des infrastructures, des transports et de la mer) in den Räumlichkeiten des Verkehrsministeriums zum Ausgang des T3P-Nationalkomitees (Seit dem 1. Januar 2015 heißt der Beruf “Betrieb von Transportwagen mit Fahrer” (VTC) und ist Teil des sogenannten “Speziellen Öffentlichen Personenverkehrs” (abgekürzt TPPP oder T3P). Unternehmen müssen sich nun in das VTC-Betreiberregister eintragen, das vom Ministerium für Ökologie, nachhaltige Entwicklung und Energie geführt wird) , in dem sich die Dienststellen des Ministers verpflichteten, den lang erwarteten Artikel 2 des Grandguillaume Gesetzes zu veröffentlichen, der die Datenkontrolle ermöglichen wird.
Wir haben aufseiten der Dienststellen des Ministers eine echte Aufmerksamkeit für unsere Forderungen nach Klärung der Aufzeichnungen festgestellt. Einige von ihnen sind bereits im Mobilitätsgesetz enthalten. Heute Morgen haben wir alle fehlenden Papierelemente überprüft, um eine Fortsetzung des Papierkrames zu erreichen, sowie den regulatorischen Teil, der dem Gesetz folgen wird und wir werden an der Entwicklung der Durchführungsvorrichtungen (Ausführungserlasse) beteiligt sein.
Zum jetzigen Zeitpunkt können wir nicht sicherstellen, dass die Verpflichtungen unserer Regulierungsbehörden zum jetzigen Zeitpunkt erfüllt werden.
Es gibt noch immer wichtige Themen, bei denen wir besonders wachsam sind und nur ihre endgültigen Entschließungen werden es ermöglichen, unsere Mobilisierung, die zum jetzigen Zeitpunkt ausgesetzt ist, aufzuheben.
Die noch offenen Punkte beziehen sich auf bestimmte Artikel, darunter die Artikel 14 und 15 und die vielen vorgenommenen Änderungen, die von Montag bis 15. Juni im Plenum diskutiert werden müssen. Während dieser Debatten müssen wir alle auf die Entwicklung des Gesetzes und die Umsetzung der Verpflichtungen achten.
Was Artikel 20 betrifft, so wird er in einer Weise geändert, die verbindlicher erscheint, aber zu diesem Thema werden wir keine Einigung erzielen und wir prüfen bereits alle nützlichen Maßnahmen und Aktionen, um diesem Text entgegenzutreten, der letztendlich auf den gleichen Gründen und Prinzipien wie der vorherige bestehen bleiben wird.
Am Ende wird unsere Aufmerksamkeit nicht nachlassen, wir bleiben sehr aufmerksam und warten auf die neuesten schlüssigen Antworten des Ministers und der Regierung. – Loi d’orientation sur les mobilités – des signes d’apaisements / un besoin de concretisation (französisch, Union Nationale des Taxis UNT, “Orientierungsgesetz zur Mobilität – Zeichen der Beschwichtigung / Konkretisierungsbedarf”)

2019-06-05 Hallo und Guten Morgen! Kaum nimmt Mensch sich mal ‘ne schöpferische Auszeit, um Ideen für’s Weitermachen zu entwickeln, sich der strukturellen Gewalt zu widmen, die das arg debil erscheinende Bundestagspersonal ohne Not losgetreten hat, kommen alle rückständigen, neoliberalen Adam Smith-Adepten mit ihrer flachsten Revision an und schießen aus allen Rohren ihrer irrelevanten Kanäle auf empirisch-faktische Erwiesenheiten zugunsten eines Finanz-Zombies, dessen Geldmunition zur Verbrennung wiederum von der Bailout-Plünderung der Staaten herstammt. Hypnose 4.0 ist ihnen also genehm. Ts ts, das kommt davon, wenn man den Menschen an sich nicht genug wertschätzt! „Desinformationskampagne“ also, da lachen ja die Hühner! Dank an die mit Nonchalance gewieften Feindbeobachter!

Wir machen ergo innerhalb der nächsten Tage unsere Rubrik „Aus der Presse“ dafür fit, als Feed auch auf anderen Webseiten eingebunden werden zu können. Das erhöht insgesamt unseren Verbreitungsgrad und verschafft den Partner-Webseiten eine zusätzliche Aktualitäts-Variante. Bis es soweit ist, machen wir jetzt hier wieder weiter und beginnen mit Meldungen, die in letzer Zeit von Relevanz waren…

2019-06-02

2019-05-28

2019-05-27 Jena: Es gibt einen Grund dafür, warum unser Nachrichtenstrom vorläufig abriss: Wir waren zur Stelle, als am 24. Mai diesen Jahres eine außergewöhnliche Veranstaltung der in Deutschland einzigartigen “Forschungsstelle für Verkehrsmarktrecht” an der juristischen Fakultät unter Leitung des Prof. Dr. Matthias Knauff im ebenso heuer einzigartigen Vortex Jena in Thüringen, einer hochinteressanten Stadt mit ca. 110K Einwohnern und 30K Studenten, stattfand. Bemerkenswert, daß diese auch Nichtjuristen als Teilnehmer akzeptierte. Wir hatten uns vorbereitet und die Innung des Berliner Taxigewerbes e.V. hat unsere kleine Reise gesponsort. Wir haben die Veranstaltung nahezu vollständig mit unseren bescheidenen technischen Mitteln dokumentiert, wurden jedoch vom Veranstalter darauf hingewiesen, daß jedwede Veröffentlichung einer Absprache mit ebendiesem bedarf. Dieses Material arbeiten wir gerade zu dokumentarischen Zwecken auf. Der Termin der von pwc und dem Nomos Verlag unterstützten Veranstaltung war sicherlich gut ausgewählt, denn es erfolgte an diesem Wochenende mal wieder eine EU-Wahl, im Zuge derer jeder wissen sollte, daß gewählte Abgeordnete des Straßburger Parlamentes anders als im Parlamentarismus europäischer Mitgliedsstaaten kein vergleichbares Legislativ-Initiativrecht vertraglich zugestanden bekommen. Es ist sicherlich nicht übertrieben, wenn wir sagen, daß wir den Darstellungen der juristischen Speerspitze beiwohnen durften, die mittels EU-Direktiven Avancen betreibt, das Bundesgesetz PbefG in seiner bisherigen Form obsolet zu stellen. Den Veitstanz um die EU-Wahlen kommentieren wir hier nicht. Schwerlich kann man jedoch behaupten, dieses seit Jahrzehnten bewährte Verbraucherschutzgesetz beinhalte eine ideologische Ausrichtung in die eine oder andere Richtung, außer einer bundesrepublikanischen, rechtsstaatlichen. Geradezu provokativ war die Infragestellung der staatlichen Daseinsvorsorge eines einzelnen Referenten. Ein paar tröstende Worte eines Fachanwaltes haben wir dennoch bekommen: Sollte es dem BMVI nicht bis spätestens Januar gelingen, den Gesetzentwurf in Form einer Bundestagsdrucksache vorzulegen, woraufhin noch drei Anhörungen im Bundestag zu verabfolgen wären, wäre die Sache für diese Legislaturperiode erledigt. Weil das Taxigewerbe aber weiterhin dem permanenten Druck der zu großen Teilen illegalen Konkurrenz ausgesetzt ist, können und müssen wir permanent weiter dagegenhalten!

2019-05-22 Der aktuelle Klassiker, den wir gerade übersetzen: Hubert Horan in seiner neuesten Zusammenfassung des Uber-scams: “Uber ist der bahnbrechende Fall, in dem die öffentliche Wahrnehmung eines großen neuen Unternehmens vollständig mit dessen konstruierten Darstellungen gestaltet wurde, wie sie typischerweise in parteipolitischen Kampagnen eingesetzt werden. Narrative Konstruktion ist vielleicht Ubers größte Wettbewerbsstärke. Das Unternehmen nutzte diese Techniken, um die Aufmerksamkeit vollständig von den massiven Subventionen abzulenken, die die eigentlichen Triebkräfte für seine Beliebtheit und sein Wachstum waren. Es gelang, die gesamte öffentliche Diskussion um einen emotionalen, “us-versus-them”-Kampf zwischen heldenhaften Innovatoren und korrupten Regulierungsbehörden zu gestalten, die fälschlicherweise für all die historischen Dienstleistungsprobleme der Branche verantwortlich gemacht wurden”. – Uber’s Path of Destruction (englisch, American Affaires Journal, “Ubers Weg der Zerstörung”)

2019-05-22 Ist gut jetzt! Autonome Taxiflotten sind nicht rentabel und Flugtaxis sind auch nur ein Gespinst, in welches sich noch sehr lange kein Top-Ausbeuter setzen wird. Wir verweisen auf unsere Kolportation vom 21.4. aus Shenyang. Wenn es zu kalt wird, bringen die Akkus nicht die nötige Leistung für einen “Eliteflug”, geschweige denn für den ÖPNV. Die MIT-Forscher Ashley Nunes und Kristen D. Hernandez kamen zu dem Schluss, dass der Fahrpreis pro Meile für autonome Taxis bei einer Flotte von 10 Fahrzeugen stark von 6 auf 2 US-Dollar sinkt, bevor sie sich bei etwa 1,60 US-Dollar pro Meile für eine Flotte von bis zu 50 Fahrzeugen einpendeln. Ein herkömmliches Taxi pro Meile kostet $0,72, egal wie viele Fahrzeuge in der Flotte gezählt werden. – A Self-Driving Taxi Fleet Won’t Make a Profit – and This Is Why (englisch, 24/7 Wall St, “Eine selbstfahrende Taxi-Flotte macht keinen Gewinn – und das ist der Grund dafür”, 17.Mai)

2019-05-22 Buenos Aires: Während überall herumgetönt wird, wie “cool” und systemkonform bargeldlose Bezahlung ist, nutzt Uber und dessen Kollaborateure auf der Straße die Barzahlung, um das ruinöse Geschäft zuungunsten des Argentinischen Staates und des Taxigewerbes weiterzubetreiben. Sie nutzen die Infrastruktur und zahlen trotzdem keine Steuern. Es ergibt sich ein komplett gegensätzliches Bild, als wir es hierzulande gewöhnt sind: “Angetrieben durch den Stress der steigenden Inflation, der steigenden Strom-, Wasser- und Heizkosten sowie einer Gleitwährung, haben einige Leute, angeblich Taxifahrer, einzelne Uber-Fahrer für die Unterschreitung von Taxitarifen bestraft. Letztes Jahr berichtete Uber über 750 Angriffe von Uber-Jägern, darunter Autofeuer in einigen Stadtteilen von Buenos Aires. Also “Feuer für die Steuer?” – The Dangerous Standoff Between Uber and Buenos Aires (englisch, CityLab, “Der gefährliche Stillstand zwischen Uber und Buenos Aires”)

2019-05-22 Spanien: “Mehr als 2.000 Taxifahrer in ganz Spanien werden gegen Uber und Cabify, unter anderem Autovermieter mit Fahrer (VTC), wegen acht Verbrechen verklagen, die von Massenbetrug bis hin zu Geldwäsche reichen. Die Kläger sind professionelle Taxifahrer, die vom Verband Plataforma Integral del Taxi (PIT) koordiniert werden und durch den ehemaligen Richter und Rechtsanwalt Elpidio Silva vertreten werden”. – Más de 2.000 taxistas interpondrán una querella contra Uber y Cabify (spanisch, Público, ” Mehr als 2.000 Taxifahrer werden eine Klage gegen Uber und Cabify einreichen”)

2019-05-21 Frankreich: Ob der Premier Edouard Phillippe der Forderung der geeinten Gewerkschaften stattgegeben hat, eine Konsultationssitzung abzuhalten, wissen wir zur Stunde nicht. Tatsache ist jedenfalls, daß gestern in Paris eine für uns ungewohnte, aber nachvollziehbare Koalition aus Taxifahrern, Fahrschulvertretern und Ambulanz-Beschäftigten gegen das LOM (Gesetzesentwurf zur Ausrichtung der Mobilität) auf die Straße und zur Nationalversammlung gezogen ist, um dagegen zu protestieren. Libération zitiert: “Über das LOM hinaus fordert (man) “die Anwendung des Thévenoud-Gesetzes von 2014 und des Grandguillaume-Gesetzes von 2016”, insbesondere ihre Bestimmungen zur Kontrolle der Plattformdaten. Eine Aussage des ehemaligen Abgeordneten Laurent Grandguillaume, Berichterstatter des gleichnamigen Gesetzes, der in einem frühen Morgen-Tweet seine Unterstützung zum Ausdruck brachte: “Die #taxi-Fahrer mobilisieren und haben Recht. Im Jahr 2016 wurde ein Gesetz verabschiedet. Warum wird es nicht vollständig angewendet, zwei Jahre, um einige Dekrete herauszubringen und warum will man es im #LOM auflösen?” Es sieht ganz so aus, als sei der Auftakt dessen, was im Ultimatum angedeutet wurde, gerade verabfolgt worden. Wir schauen mal nach den beiden erwähnten Gesetzestexten – Premier «round» de mobilisation des taxis, auto-écoles et ambulanciers (französisch, Libération, “Erste Runde der Mobilisierung von Taxis, Fahrschulen und Krankenwagenfahrern”)

2019-05-20 Brasilien: Nicht vergessen, nicht vergeben. So, wie Daimler Benz sich in Argentinien bestens mit der Militärdiktatur arrangierte, handhabte es auch Volkswagen mit der Militärjunta in Brasilien von 1964 bis 1985. Während sich beide Konzerne heutzutage fleißig im “greenwashing” üben, klebt aber immer noch der braune Dreck an ihren Schuhsohlen. – Militärdiktatur in Brasilien – VW betreibt Geschichtsklitterung (deutsch, ARD, “Military dictatorship in Brazil – VW is engaged in falsification of history”)

2019-05-19 Die Forschungsstelle für Verkehrsmarktrecht an der FSU Jena lädt am 24. Mai zur Tagung unter dem Titel: „Lokale Mobilität vor neuen Herausforderungen“. Die Veranstaltung führt wissenschaftliche und praktische Perspektiven auf diese Entwicklungen zusammen. Sie richtet sich an die unmittelbar betroffenen Akteure der Verkehrswirtschaft und der Kommunen sowie alle Interessierten. Wichtig: Letzter Anmeldetermin ist nur noch bis morgen, den 20. Mai möglich. (Forschungsstelle für Verkehrsmarktrecht, *.PDF)

2019-05-18 Hin und Her in Rumänien: Die rumänische Polizei hat schon mal 4 Amateure in Bukarest dingfest gemacht und in drei Fällen auch gleich die Nummernschilder beschlagnahmt. Gleichzeitig soll die Anzahl der Fahrer für die App-Piraten um 25% gefallen sein. Das muß noch mehr werden und wir wünschen der rumänischen Polizei ein frisches Halali! bei der Dingfestmachung möglichst vieler dieser Kollaborateure! Gleichzeitig lenkte jedoch Transportminister Răzvan Cuc (PSD) ein und versprach eine Regulierung für App-Piraten “binnen kürzester” Zeit. Die Regierung kann sich gerne noch viel Zeit damit lassen… – Romanian transport minister advises Uber, Bolt drivers to go to court if fined (englisch, Romania Insider, “Rumänischer Verkehrsminister rät Uber und Bolt-Fahrern, im Falle einer Geldstrafe vor Gericht zu gehen”)

2019-05-18 Wer liefert eigentlich das erbärmlichere Armutszeugnis ab? Rechtsradikale Pop-Ulisten oder marktradikale Pro-Stitutes?

 

 

2019-05-17 Frankreich: Dicke Luft wegen des geplanten LOM-Gesetzes (Gesetzesentwurf zur Ausrichtung der Mobilität) Die französischen Taxigewerkschaften taten sich zusammen und schickten dem Premierminister Edouard Phillipe am 15. Mai ein Ultimatum. Hier unsere Übersetzung:

Gewerkschaftsübergreifender Brief an den Premierminister

Herr Premierminister,

Im Rahmen der Prüfung des LOM-Gesetzes (projet de loi d’orientation des mobilités) durch die Parlamentarier haben wir Sie und die Verkehrsministerin darum gebeten mit Besinnung zu verfahren, bevor unser Berufsstand allgemein in Bewegung versetzt wird.
Tatsächlich sind Ihnen die Auswirkungen bestimmter Artikel dieses Gesetzes auf die Überlebensfähigkeit der 60.000 Unternehmen unserer Branche sowie der 30.000 betroffenen Arbeitsplätze nicht unbekannt.
Die einzige Antwort, die wir bisher von der Verkehrsministerin erhalten haben, ist ein zügiges Treffen vor einer Sitzung in Brüssel am Freitag, den 17. Mai 2019 um 9.00 Uhr. Wir verstehen die eingeschränkten Tagesordnungen, glauben aber aufrichtig, dass wir etwas Besseres verdienen.
Herr Premierminister, es scheint, dass wir die wirtschaftlichen Interessen dieses Gesetzes über unseren Beruf nicht vollständig verstanden haben, obwohl das Taxi, wie Sie wissen, ein wesentlicher Akteur in der territorialen Dynamik ist.
Darüber hinaus räumt der Präsident der Republik durch die Gewährung einer Sondersitzung für den Präsidenten von Uber, Herrn Dara Khosrowshahi, den VTCs ungerechtfertigte Bedeutung ein, weshalb wir das Gefühl haben, völlig ignoriert zu werden, um nicht zu sagen, daß das leichtsinnig ist. Bis zum Beweis des Gegenteils zahlen unsere Unternehmen ihre Ausgaben und Steuern in Frankreich, was bei der Firma Uber nicht der Fall ist, es sei denn, wir irren uns.
Wünschen Sie, Herr Premierminister, dass diese Situation zu einer unbefristeten Blockade der strategischen Punkte unseres Landes (Flughäfen, Umgehungsmöglichkeiten, Bahnhöfe usw.) und damit zu einer explosiven und schwer zu kontrollierenden Situation führen würde?
Angesichts des derzeitigen Kontextes halten wir es jedoch nicht für sinnvoll, eine solche Protestbewegung zu erzeugen.
Deshalb bitten wir Sie, Herr Premierminister, so schnell wie möglich eine Konsultationssitzung abzuhalten. Cyrille JULLIEN, Projektmanager, steht Ihnen für die Durchführung Ihrer Maßnahmen für Letzteres zur Verfügung. Sie können ihn unter 6.22.42.90.06 oder 01.43.71.13.58 erreichen.
Wir danken Ihnen für Ihre freundliche Aufmerksamkeit für diesen Brief….,

Mit unserer vorzüglichen Hochachtung, Herr Premierminister (französisch, Union Nationale Des Taxis u.a.)

2019-05-17 Rumänien: Es wird noch mal eng für die App-Piraten Uber und Taxify. Die rumänische Regierung hat eine Notverordnung erlassen, die die Geldbußen für Fahrer von Mitfahrdiensten wie Uber und Taxify erhöht. Das Dekret, das am Donnerstag in Kraft trat, bestraft Fahrer, die Personen in ihrem Auto ohne gültige Taxilizenz befördern, bereits ab der ersten Straftat mit einer Geldstrafe von bis zu 1.175 Dollar (1.050 Euro). Bisher wurden Fahrer erst nach wiederholten Verstößen mit einer Geldstrafe belegt. Dies kommt einem virtuellen Verbot gleich – Romania sets big fines for drivers of ride-hailing services (englisch, FOXBusiness, “Rumänien verhängt hohe Geldbußen gegen Fahrer von Ride-Hailing-Diensten”)

2019-05-17 London: Mayor’s Question Time – 16 May 2019

2019-05-17 London: Überall die Finger mit drin. Die französische App Kapten, früher “Chauffeur Prive” genannt, hat die Genehmigung von Transport for London (TfL) erhalten, ihre Dienste in der britischen Hauptstadt anzubieten und es mit Uber sowie den historischen schwarzen Taxis der Stadt aufzunehmen. Hauptanteilseigner ist Daimler Benz. Kapten soll ebenso Bestandteil von “Free Now” werden – French ride-hailing app Kapten to launch in London, take on Uber (englisch, Reuters, “Französische App Kapten startet in London, nimmt es mit Uber auf”)

2019-05-17 Deutschland: Was man noch so machen kann, um Einfluß auf “seinen” Abgeordneten im Bundestag auszuüben. Fethi Kirbas macht’s vor – Frage von Fethi Kirbas an Christoph de Vries bezüglich Verbraucherschutz (deutsch, abgeordnetenwatch.de)

2019-05-17 Griechenland: Die Regierung hat im vergangenen Jahr nach heftigen Protesten griechischer Taxifahrer Gesetze verabschiedet, die die Nutzung von Apps wie Uber einschränken. Es wird angenommen, dass Lymberopoulos eine Schlüsselrolle bei der Gestaltung des Gesetzes gespielt hat. – Taxi union head backs SYRIZA ahead of elections (englisch, Kathimerini, “Taxigewerkschafts-Chef steht vor den Wahlen hinter Syriza”)

2019-05-16 Ubers Anbiederei an die Städteplaner ist genauso halbseiden, wie alles andere, was sie anpacken. In den U.S. fallen die Profis darauf jedenfalls nicht herein: „(…) Uber Movement ist kein Ersatz für die gesamten Daten, um die die Städte gebeten haben. (…) Uber Movement erzählt den Städten nicht, wie Uber selbst das Verkehrssystem beeinflusst. Untersuchungen haben gezeigt, dass Uber und Lyft das Verkehrsaufkommen in großen, dichten Städten erheblich erhöhen und die Verkehrsüberlastung verschärfen, was den Nahverkehr verlangsamt. Um die Herausforderungen von Uber und Lyft besser zu bewältigen, sollten die Städte von ihnen robustere Reisedaten verlangen“. – Accept No Substitutes for Full Trip Data From Uber and Lyft (englisch, Transit Center, „Akzeptieren Sie keinen Ersatz für vollständige Reisedaten von Uber und Lyft“.)

2019-05-16 “Vermitteln nur an professionelle Fahrer”….oder doch an jede Vollhupe?

2019-05-16 Neues feature von der Fascho-Firma Uber: Just shut the fuck up-button! Jalopnik dazu: “Herzlichen Glückwunsch an Uber, ein Unternehmen, das derzeit von der Börse auf 67 Milliarden Dollar geschätzt wird, das noch nie Geld verdient hat und über kein tragfähiges Geschäftsmodell verfügt, einen weiteren neuen und neuartigen Weg gefunden zu haben, seine Mitarbeiter zu entmenschlichen”. – Rich Uber Passengers Can Now Demand Silence From Their ‘Contractor’ Drivers Through the App (englisch, Jalopnik, “Reiche Uber-Passagiere können jetzt von ihren “Auftragnehmer-Fahrern” durch die App Ruhe verlangen”)

2019-05-16 Wien: Heute Taxidemo mit gebremstem Schaum. Aus dem Artikel geht eine wichtige Frage hervor: Können die österreichischen Taxifahrer als auch die deutschen überhaupt noch ihren ungewählten Vertretern, die sich als Vermittler zwischen ihnen und Politik darzustellen pflegen, trauen? – Wiener Taxler gehen am Donnerstag wieder auf die Barrikaden (deutsch, Vorarlberger Nachrichten)

2019-05-16 „Ungewöhnliche Bündnisse“. Was meint Frau Lang damit? Einen Generalstreik? Das wäre mal eine Maßnahme, die gleich eine ganze Phalanx an Forderungen in Stellung bringen könnte! Was wir vor allem brauchen, sind intelligente, unbestechliche Staatsbedienstete, die den Staat auch als humanistisches Bollwerk gegen die kalten, mathematischen Gesetzmäßigkeiten eines „Freien Marktes“ denken können und gerade NICHT lammfromm befolgen, was Ökonomie-Akademiker jahrelang in sich hineingefressen haben und jetzt auf alles anzuwenden empfehlen! – Klimakiller Uber (deutsch, neues deutschland)

2019-05-16 Tesla hat damit begonnen, die Software des Wärmemanagementsystems für seine Batterie Modell S und Modell X zu aktualisieren. Andere Hersteller wie Nio und BYD haben ähnliche Probleme mit ihren EVs, die auch schon mal in Flammen aufgehen können. Da sind wir ja mal gespannt auf die Millionen EVs, die demnächst aus Deutschland kommen sollen – Tesla issues updates for vehicle software after Hong Kong fire (englisch, KrAsia, “Tesla aktualisiert updates für Fahrzeugsoftware nach dem Brand in Hongkong”)

2019-05-16 Hongkong: Am letzten Sonntag hat wieder ein Tesla Feuer gefangen und gleich noch drei Explosionen mitgeliefert. – Tesla car catches fire in Hong Kong parking lot: media (englisch, Reuters, “Tesla fängt Feuer auf Hongkonger Parkplatz”)

2019-05-16 Luxemburg: Nun ja, ein “horizontaler Fahrstuhl” mit Autonomiestufe 5. Damit trifft es Georges Hilbert von Salez-Lentz ganz gut. Der Roboter fährt auf dem Firmengelände umher. Toll. Aber wichtige Sensoren können durch Schnee und Schmutz ausfallen. EU-weiter Durchbruch in zwei bis vier Jahren? Dream on! – «Wir sprechen von einem horizontalen Aufzug» (deutsch, L’essentiel, “We’re talking about a horizontal elevator”)

2019-05-15 Washington, DC: “Das stinkt zum Himmel!”, findet “Common Dreams”: “Uber brauchte nach einem “trostlosen” und “enttäuschenden” Börsendebüt letzte Woche dringend einen Auftrieb und der Nationale Arbeitsbeziehungsausschuss (NLRB) von Präsident Donald Trump gab ihm erst am Dienstag die Entscheidung, dass die Fahrer des Unternehmens unabhängige Unternehmer sind – und somit nicht die Rechte traditioneller Mitarbeiter haben. – ‘Stinks to High Heaven’: Calls to Investigate Trump Labor Board’s Gift to Uber Amid Stock Market Struggles (englisch, Common Dreams, “Stinkt zum Himmel”: Aufforderungen zur Untersuchung der Gabe des Trump Labor Board an Uber inmitten von Börsenkämpfen”)

2019-05-15 London: Morgen beantwortet der Londoner Bürgermeister Sadiq Khan der London Assembly (Greater London Authority) Fragen zu seiner “grünen” Politik. Besonders die gebeutelten Black Cabs dürften aufhorchen – Climate crisis, TfL ads, global warming & taxi accessibility at MQT (Mayor’s Question Time) (englisch, London Assembly, “Klimakrise, TfL-Anzeigen, globale Erwärmung & Taxianbindung bei MQT”)

2019-05-15 In ihrem Beitrag zur “Findungskommission” am 10. Mai präsentierten die “Tagesthemen” der ARD den Chef der Berliner Taxi-Innung, Leszek Nadolski, an erster Stelle. Das ist hochverdient und vollkommen richtig so. Einige werden sich aber gefragt haben, warum da dieser Rohleder vom Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) ausgerechnet zum Thema Personenbeförderung befragt wurde. Dieser Text gibt Auskunft darüber, was sonst noch so hinter der geplanten, digitalen Eintütung des Taxigewerbes stecken dürfte. Denn sie wollen keine anonymen Fahrgäste mit unerfasster Wegstrecke. Wir allerdings schon! “Auf EU-Ebene haben sich Plattformunternehmen in der Lobbyorganisation „DIGITALEUROPE“ zusammengeschlossen, in den USA nennen sie sich „Coalition of Services Industries“ und in Deutschland sind sie dem Branchenverband „BITKOM“ beigetreten. In klassischer Freihandels-Manier rufen sie zum Kampf gegen den „digitalen Protektionismus“ auf und fordern den Abbau nicht-tarifärer Handelshemmnisse in der Digitalbranche. Neben dem Abbau von Zöllen auf digitale Produkte und der Absicherung von ausländischen Investitionen liegt ihr Hauptinteresse auf der Umgehung von Datenschutzrichtlinien. Insbesondere Lokalisierungsbestimmungen, die Plattformen dazu verpflichten, die Daten ihrer Nutzer lokal zu speichern, würden zu Wachstumseinbußen und hohen Kosten führen, argumentieren die Plattformunternehmen”. – Plattformkapitalismus und der neue Traum vom freien Markt (deutsch, Attac Theorieblog, 14. April, Dank an Kollege “Didi”)

2019-05-15 Seoul: Jetzt sind sie wieder auf der Straße. “Eine Gewerkschaft selbständiger Taxifahrer in Seoul hat die Aussetzung der Mitfahrgelegenheiten eines lokalen Start-ups gefordert”. Diesmal geht es gegen den Mietwagen-Piraten “TADA” – Seoul Taxi Drivers Rally against ‘Tada’ Ride-Sharing Service (englisch, KBS, “Seouls Taxifahrer demonstrieren gegen ‘Tada’ Mitfahrzentrale “)

2019-05-15 Montréal: Der korrupte Pfusch der Legault-Regierung. Québec wird durch die mit dem Gesetzentwurf 17 der Legault-Regierung eingeleitete Reform der Taxigewerbe verlieren. Das Institut für sozioökonomische Forschung und Informationen (IRIS) veröffentlicht heute ein Factsheet, das die Situation für Fahrer, Passagiere und die Bevölkerung von Québec zusammenfasst. “Die Gewinne von Unternehmen wie Uber, die dadurch erzielt werden, dass sie Arbeitnehmer in der Taxiindustrie verletzlich machen, gehen direkt aus Québec heraus”, sagt Guillaume Hébert, Forscher bei IRIS. “Der ökonomische Nationalismus der Regierung, der sie dazu bringt, ihre Hauptverwaltung in Québec beizubehalten oder das Angebotsmanagement in der Landwirtschaft verteidigen zu wollen, gilt eindeutig nicht für die Taxiindustrie. – La réforme de l’industrie du taxi ne profitera qu’à Uber (französisch, Newswire.ca, “Die Reform der Taxiindustrie wird nur Uber zugute kommen”. Mit link zum Download im Artikel)

2019-05-15 Minsk: Verlautbarung aus einem krassen Bakschisch-Land. MART, das Verkehrsministerium, die Minsker Stadtverwaltung auf der einen Seite und die größten Taxidienste der Stadt haben am 2. November 2018 ein Memorandum zur Begrenzung der Taxigebühren während der 2. Europameisterschaften 2019 unterzeichnet. Gemäß seinen Bestimmungen werden für den Zeitraum vom 15. Juni bis 5. Juli 2019 die Taxidienste so viel verlangen wie am 1. April 2019 – Minsk taxi services promise to keep prices in check during European Games (englisch, Belarusian Telegraph Agency (BELTA), “Minsker Taxidienste versprechen, die Preise während der Europäischen Spiele im Auge zu behalten”)

2019-05-15 Nizza: Saure Taxifahrer blockierten anlässlich der Filmfestspiele in Cannes stundenlang Airport aus Protest gegen App-Piraten. VTC-Fahrer haut Taxifahrerin um. Präziser: “Ungeplante Kontrollen von lizensierten Taxifahrern im Rahmen einer Betrugsbekämpfung haben die Taxigewerkschaft Nizza offensichtlich dazu veranlasst, Maßnahmen zu ergreifen und ab heute 9.00 Uhr Ortszeit haben die Fahrer eine Blockade eingerichtet, die es privaten Chauffeuren nicht erlaubte, ein- oder auszufahren” – Angry taxi drivers block airport as Cannes festival opens (englisch, France24, “Wütende Taxifahrer blockieren den Flughafen bei der Eröffnung des Cannes-Festivals”)

2019-05-15 Südkorea: So sinnlos! Ein weiterer 77-Jähriger südkoreanischer Taxifahrer verbrennt sich selbst in Seoul. Es sieht aus, wie Protest gegen Ride-Hailing. Aber arbeiten mit 77? Das sieht noch viel schlimmer aus! – Elderly Taxi Driver Dies after Self-immolation (englisch, KBS, “Älterer Taxifahrer stirbt nach Selbstverbrennung”)

2019-05-15 Und sie werden tiefer stürzen! – Uber is not a growth company, says billionaire investor Mark Cuban (englisch, CNBC-video, “Uber ist kein Wachstumsunternehmen, sagt der Milliardär Mark Cuban”)

2019-05-15 Das sind die 27 Banken, die diesen verzapften Mist mit dem Börsengang der Uber-Looser unterstützt haben – Morgan Stanley, Goldman Sachs, and all 27 other banks working on Uber’s mega-IPO (englisch, Business Insider, “Morgan Stanley, Goldman Sachs und alle 27 anderen Banken, die an Ubers Mega-IPO arbeiten”, 14. April)

2019-05-15 Virginia: Ride-Hailing “background-checks” der Fahrer von privaten Anbietern: Mies genug für jeden denkbaren Skandal. “Ali wird beschuldigt, in den 1980er Jahren Kriegsverbrechen begangen zu haben, während er als Militärkommandant unter dem damaligen somalischen Führer Mohamed Siad Barre diente. In einem Dokumentarfilm der Canadian Broadcasting Corporation waren Augenzeugen zu sehen, die behaupten, dass er bekanntlich brutale Folterungen und Hinrichtungen geleitet hat”. – Alleged Somali war criminal has been driving for Uber, Lyft in Virginia (englisch, Washington Examiner, “Angeblicher somalischer Kriegsverbrecher fährt für Uber, Lyft in Virginia”)

2019-05-13 “So gesehen scheint die Technologiebranche gar nicht so innovativ zu sein. Oder besser gesagt, ihre einzige Innovation scheint darin zu bestehen, Arbeiter mit mehr Grausamkeit auszubeuten und sich inmitten von mehr Transaktionen zu positionieren. Zugegeben, es gibt bestimmte Dienste, die durch Apps und Smartphones bequemer geworden sind – aber es gibt keinen Grund, warum die Bequemlichkeit zu den hohen Kosten kommen muss, die sie verursacht, abgesehen von der unersättlichen Lust der Technologieindustrie auf Profit” – Silicon Valley makes everything worse: Four industries that Big Tech has ruined (englisch, Salon, “Silicon Valley macht alles noch schlimmer: Vier Branchen, die Big Tech ruiniert hat”)

2019-05-13 Jetzt aber mal richtig “Filmchen”. Laut Finanz-Rhetorik implodiert Uber in sechs Monaten. Viel Zeit und noch mehr Geld, um Vertreter der Politischen Klasse zu kaufen und damit in den steuersprudelnden ÖPNV hineinzugrätschen. Viel greenwashing. Auch auf Seiten der Autoindustrie. Diese Doku von Arte zeigt u.a. auf, wie damals die Ölindustrie zunächst umweltfreundlicheren ÖPNV verhinderte und dann die Autoindustrie zum Multiplikatoren der MIVs (Motorisierter Individualverkehr) wurde. Alles eine Frage der “Volkserziehung”. Jetzt möchten sie gerne wieder pseudosozialistisch zurück und trotzdem abkassieren. Ein Exempel soll am Taxigewerbe statuiert werden. Es ist ein Klimafilm, gewiß! Aber die Präsentation unter Einbeziehung der sozialen Frage betrachten wir denn doch als fortschrittlich. Das Lamento der App-Hersteller und der Autoindustrie muß immer unter mindestens beiden Aspekten beleuchtet werden. – Die Erdzerstörer: Sind wir Menschen die Bösen? (deutsch/französisch, ARTE, Video: 1:39h, “The earth destroyers: Are we humans the evil ones?”, link geht zu youtube, diese Doku wurde uns von einer sehr jungen Dame zugetragen)

2019-05-13 Man muß auch mal entspannen und könnte ja ein movie gucken. Unterwasserfilme von der Waschmaschine haben wir gerade nicht im Angebot. Aber wie wäre es mit einem unidirektionalen Zombiefilmchen. Ein “Happy End” für den Zuschauer ist absehbar! – Uber Technologies Inc. (englisch, Tradingview, Chart)

2019-05-13 Glasgow: “Frauen”-Taxi wegen unannehmbarer Bedingungen von Lizenzkommission des Stadtrates abgelehnt. “Es wurde berichtet, daß der Ausschuss die Frage stellte, warum männliche Kinder den Service nur bis zum Alter von 11 Jahren in Anspruch nehmen dürfen und daß die Fahrbedingungen bedeuten, daß keinem Fahrgast die Beförderung verweigert werden sollte, abgesehen von bestimmten Umständen, z.B. wenn er zu betrunken ist”. Kleiner Hinweis: In Berlin kann Frau sehr wohl eine Taxifahrerin für sich in den Funkzentralen bestellen – Glasgow City Council reject women only taxi service (englisch, Institute of Licensing, “Der Stadtrat von Glasgow lehnt den reinen Taxidienst für Frauen ab”)

2019-05-13 Unsere Forderung an den Berliner Senat resp. Frau Günther: Jagen Sie endlich diese Pfuscher-Firma aus der Stadt! Verbieten Sie Uber! Und jagen Sie Grenell gleich mit aus der Stadt! Leisten Sie Ihren Beitrag für den sozialen Frieden!

2019-05-13 Das Uber-Desaster nimmt Formen an. Bonzen wimmern leise vor sich hin: Am Tag nach der Ergebnispräsentation von Son rutschte SoftBank um 5,4% ab und fiel am Montag wieder, mit einem Rückgang von 4,9%. (…) SoftBank hat rund 9 Milliarden Dollar an Marktwert verloren, obwohl sie letzte Woche berichteten, dass sich der Gewinn dank des Bewertungsgewinns aus ihrer Beteiligung an dem US-amerikanischen Ride-Hailing-Giganten mehr als verdreifacht hat. Hätte sie doch nur jemand gewarnt…. – SoftBank’s Market Value Slides $9 Billion as Uber IPO Flops (englisch, Bloomberg, “SoftBanks Marktwert sinkt um 9 Milliarden Dollar, da der Uber-IPO ins Stocken gerät”)

2019-05-13 Schon etwas älter, aber zur Vervollständigung des Bildes interessant, wer noch so die Deppen über’n Tisch gezogen hat, die Aktien von Uber gekauft haben und jetzt für ihre selbstverschuldete Uninformiertheit ausbluten müssen – Uber’s Top Investors (englisch, Investopedia, “Ubers Top-Investoren “, 30. April)

2019-05-13 Amsterdam: Wenn das Wunschdenken stärker ist, als der Realitätssinn. Forbes sinniert über die Folgen, wenn eine Stadt wie Amsterdam alle Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor verbannt: “Die Idee Amsterdams wird sicherlich von der Berücksichtigung des Lärms und der Luftverschmutzung in seiner Stadt getragen, aber sie hat das Potenzial, die Stadt vom Rest der Niederlande und Europas zu isolieren”. – Amsterdam May Ban Gasoline-Powered Vehicles In 2030. What Will That Look Like? (englisch, Forbes, “Amsterdam könnte 2030 benzin- und dieselbetriebene Fahrzeuge verbieten. Wie wird das aussehen?” 7. Mai)

2019-05-13 re:publica 2019 – Alex Rosenblat: The Algorithmic Boss

2019-05-12 Twitter / Markku Laakso “Weiterhin Krieg in Neukölln! Es gab im Dunkel der Nacht in Neukölln wieder Angriffe auf abgestellte Taxen. Irgendein Schurke zersticht Autoreifen nur an Taxen! Hoffentlich erwischt man mal so einen UBER Sohn!” (7. Mai)

2019-05-12 Winfried Wolf: “Die Elektro-Pkw konnten sich aber weder vor 110 Jahren noch vor 25 Jahren durchsetzen – im Grunde aus den gleichen Gründen, die dieser Technik auch heute im Weg steht: es sind noch schwerere Autos. Sie sind deutlich teurer. Es gibt lange Ladezeiten. Es bleibt bei kurzen Reichweiten. Es kommt zu massiven neuen Abhängigkeiten von knappen Rohstoffen“. Wilde Onlinedebatte auf Telepolis. Wer’s gerne liest... – “Neuer Reform-Furz” (deutsch, Telepolis, “New reform fart”, 8.Mai)

2019-05-12 E-Desaster: “Dass mit den staatlich geförderten Batteriefabriken der große Aufschwung der Elektroautos in Frankreich und Deutschland kommt, darf noch bezweifelt werden. Dass er aber kommen muss, wissen die Spitzenmanager der Autokonzerne”. – Mehr Staatsknete für E-Autos (deutsch, junge Welt, “More state dough for e-cars”)

2019-05-12

2019-05-12 Die Süddeutsche läßt in einem Essay von “Neiddebatte” und “jeder Cent sei ihnen gegönnt” blubbern. Forbes zeigt uns die drei Gesichter der “Hauptgewinner” der Ponzi-Lotterie. Hauptgewinner sind aber alle, die es gerne sehen und die die meisten nicht sehen wollen, wie sich die Menschen mittels einer Smart-Kachel noch besser auf Schritt und Tritt überwachen lassen. Und dies antidemokratisch, nein, totalitär ausnutzen werden. Dieser kolossale Rückschritt ist mit Geld überhaupt nicht zu bezahlen – Uber IPO: Here’s Who Stood To Get Big Payouts (englisch, Forbes, “Uber-Börsengang: Hier ist, wer dafür stand, große Auszahlungen zu erhalten”, 10. April)

2019-05-12 Das Claas Relotius Gedenkmagazin startete gestern schonmal einen Weiterbeatmungs-Versuch für den jämmerlichen Uber-Scam. Mietwagen mit Fahrer nicht so cool wegen abzuservierender Humanoiden; voll in den steuersubventionierten ÖPNV hineingrätschen: coool! – Uber das Auto hinaus (deutsch, Der Spiegel, “Uber is Heading Beyond the Car”)

2019-05-12 “Eher Kunst, mehr Psychologie”. Aha. Der saudische Staatsfonds (PIF) verliert bei Ubers Börsengang 201,5 Mio $ und steckt fest mit 3,3 Mrd $. Die Überschrift ist reißerisch. Aber wir wünschen viel Spaß beim weiteren Ausbluten, mittelalterliche Kobbab-Feudalisten! – Saudi Arabia’s Wealth Fund Is Underwater On Uber’s IPO (englisch, Fortune, “Saudi-Arabiens Staatsfonds ist beim Börsengang von Uber unter Wasser”)

2019-05-12 Softbank kassiert bei Uber-Börsengang 5,6 Mrd $ und verliert gleich mal 1 Mrd $. Jetzt können sie sechs Monate weiter ausbluten und rumsitzen und auf “das autonome Fahrzeug” warten. Wer Visionen hat, soll zum Arzt gehen – SoftBank reaps Uber harvest but weak debut shaves off $1bn (englisch, NIKKEI Asian Review, “SoftBank fährt Uber-Ernte ein, aber schwaches Debüt rasiert 1 Mrd. $”)

2019-05-09 Was die SPD bis jetzt zu den sog. Eckpunkten erarbeitet hat und vermutlich auch in die sog. “Findungskommission” am Freitag ins BMVI tragen könnte – We are not amused! (*.pdf)

2019-05-08 Tag der Befreiung. “In Berlin wird der 75. Jahrestag am 8. Mai 2020 einmalig ein gesetzlicher Feiertag sein. (deutsch, Wikiwand, День Победы “Liberation Day”)

2019-05-08 Warren Buffet im Interview mit CNBC: “In 54 years, I don’t think Berkshire has ever bought a new issue” Gruppenbild zweier alter Halunken mit Dame. Amüsant! – Warren Buffett: I’m not buying the Uber IPO, but I’ve never bought any IPO (englisch, CNBC, (video), “Warren Buffett: Ich kaufe den Uber-IPO nicht, aber ich habe noch nie einen IPO gekauft”)

2019-05-08 Die Lyft-Aktie kommt nicht mehr hoch …

2019-05-08 Hongkong: 42 Taxigruppen bekunden, daß sie keinen Bock auf das Luxus-Theater mit 600 “höherpreisigen” Fahrzeugen und “besserem” Service haben, weil eh’ alles schon zu teuer ist – Taxi groups try to torpedo plan for luxury cabs in Hong Kong (englisch, South China Morning Post, “Taxigruppen versuchen, den Plan für Luxustaxis in Hongkong zu torpedieren”)

2019-05-08 Das New York Mag befragt zwölf mit dem Thema befasste Leute zu Ubers bevorstehendem Börsengang. Der rote Faden durch all diese Einschätzungen ist ziemlich einhellig: Negativ! – 12 Experts on the Uber IPO and the Ridesharing Company’s Future (englisch, New York Magazine, “12 Experten zum Uber-IPO und zur Zukunft der Mitfahrgesellschaft”)

2019-05-08 Jacobin zieht nochmals eine negative Bilanz wegen Ubers Börsengang und fragt schließlich: “Wenn der neugeschaffene Bestand ein so großer Kauf ist, warum entladen sie ihn, anstatt ihn selbst zu halten?” – Uber Is a Scam (englisch, Jacobin, “Uber ist ein Betrug”)

2019-05-07 Wien: Endlich Strafe bezahlen und dann kann das weg! – Taxi gegen Uber: US-Firma zieht bei Gericht wieder den Kürzeren (deutsch, kurier.at, “Taxi against Uber: US company gets the short end of the stick in court”)

2019-05-07 Kanada. Innisfil, Ontario. Wehe, ihr überlasst Aufgaben der staatlichen Daseinsfürsorge irgendwelchen privaten Etappenräubern! Ein anschauliches Beispiel aus Kanada, wo ersatzlos Buslinien Uber überlassen wurden. Sind die so blöd oder so korrupt? -‘Uber Was Supposed To Be Our Public Transit’ (englisch, Citylab, “Uber sollte unser öffentlicher Verkehr sein”; via https://seenthis.net/people/taxi)

2019-05-07 Australien. Wir wußten schon am 30. März davon zu berichten, daß massenweise Klage erhoben würde. Auch in Australien wird sich Uber teuer verteidigen müssen. Es ist wohl eine strukturelle “Schwäche” der dem “Commonwealth” angeschlossenen Staaten, aber auch in down-under spart “Uber” kräftig an Steuerzahlungen durch Trickserei: Uber reduziert seinen Bruttogewinn aus 2018 i.H.v. 785 Mio $ auf 8,5 Mio Körperschaftssteuer – Uber Australia grosses $785m, pays $8.5m tax (englisch, Australian Financial Review, “Uber Australia verdient 785 Millionen Dollar, zahlt 8,5 Millionen Dollar Steuern”) Hinweis: Weil die paywall immer wieder mal auftaucht, kann der ganze Text offenbar immer wieder via dieses links aufgerufen werden: http://likn.de/R2R

2019-05-07 Wir rekurrieren auf eine Sendung vom 2. Mai, die Axel Rühle von der taxi TIMES auf dem Berliner UKW-Sender Pi Radio als eine gelungene Rückschau auf den bisher einzigen bundesweiten Aktionstag des Taxigewerbes als Antwort auf die anstehende Verkrüppelung des bundesrepublikanischen Personenbeförderungsgesetzes in Szene setzte. Zwei Anmerkungen erlauben wir uns hierzu. Während Rühle sich sehr wohl mit der Rhetorik des derzeitigen BM Scheuer auseinandersetzte, ist ihm im Eifer des Gefechtes der Fehler unterlaufen, ganz im Sinne des Verkehrsministers’ Rhetorik die Daseinsvorsorge auf eine beispielhafte Situation nur für geschwächte Glieder der Gesellschaft herunterzubrechen. Das ist zwar in Bezug auf die Anschaulichkeit nützlich, klammert aber die umfassende Aufgabe des Staates aus, eine Daseinsvorsorge für alle Mitglieder der Gesellschaft zu gewährleisten. Im Gegenzug zur Überlassung des Gewaltmonopols durch alle Bürger, welches ihn dazu ermächtigt, z.B. Steuersünder einzusperren. Entfernen sich Staatsbeamte von einer solchen, wichtigen bundesrepublikanischen Idee, ist sofort ihre Verfassungstreue anzuzweifeln. Jeder Schritt, der intendiert, staatliche Obliegenheiten an Privatiers auszuliefern, ist ein verfassungsfeindlicher Akt. Staatsbedienstete, die einem solchen Akt das Wort reden, ist dieses seltsame Grundvertrauen zu entziehen, von dem noch immer zu oft berichtet wird. Um nicht zuzulassen, diese Abtrünnigen weiter zu Feinden degenerieren zu lassen, sind dringend weitere Aufklärungsmaßnahmen nötig. Wir verweisen darauf, daß die Gründung der Bundesrepublik als Fortschritt aus der Erfahrung des Faschismus entstand und daß wir es nicht zulassen werden, daß Rückfahrkarten zu verkaufen sind! Mit Nichtwissen erwähnte Rühle, daß diese eine Speerspitze des militärisch-industriellen Informationskomplexes “Uber” zur allgemeinen Brechung der fortschrittlichen Arbeiterrechte in den U.S. etwa Steuern zahle. Dem ist nicht so und auch dort gibt es heftige Auseinandersetzungen um Steuernachzahlungen in Millionenhöhe.

2019-05-07 Johann Sebastian Bach – Partita for solo violin No. 2 in D minor, BWV 1004 (1720) (Chaconne – Ciaccona 3/4 d-Moll)

2019-04-30 Erfolgreicher, europäischer Widerstand am Beispiel Barcelona

2019-04-30 Dublin: In Irland fängt es wieder an zu brodeln. Die Taxifahrer bekommen’s mit als erste ab. “Mehrere Taxifahrer erzählten Joe Duffy auf RTE One’s Liveline, dass ihr Leben immer schwieriger werde, mit einer Zunahme des unsozialen Verhaltens, mit Alkohol betriebener Schlägerei und der Bildung junger Banden in der ganzen Stadt.” – ‘The city centre is like a warzone’ – taxi drivers speak out about threatening behaviour after racist attack video goes viral (englisch, Independent-ie, “Das Stadtzentrum ist wie ein Kriegsgebiet” – Taxifahrer sprechen über bedrohliches Verhalten, nachdem rassistisches Angriffsvideo viral wird”)

2019-04-30 Birmingham: Kaum haben die traditionellen Black Cabs mit Schleichaktionen gegen die Klimawucherei begonnen, spitzbübelt auch schon Indiens Ola als vermeintlicher Uber-Konkurrent in den “Markt” hinein. Mit gleichen, salbungsvollen Versprechungen wie der Schaffung von Arbeitsplätzen und z.B. die Black Cabs in ihr Angebot integrieren zu wollen. Diese jedoch werden Ola was husten! – New Uber rival Ola is offering FREE taxi rides in Birmingham (englisch, Birmingham Mail, “Der neue Uber-Rivale Ola bietet kostenlose Taxifahrten in Birmingham an”)

2019-04-30 Berlin: Ein von allen Seiten gut beleuchteter Artikel vom ttchef in der Taxi Times zur gestern angelaufenen Aktionsserie der “Taxi Gruppe Berlin” am TXL und resümierend genau ins Schwarze getroffen. Chapeau! Ein Plädoyer für unabhängige Presse. “Das Heft des Handelns liegt einzig und allein in der Hand von Frau Günther und Herrn Müller. Diese beiden müssen kraft ihres Amtes endlich beweisen, dass Berlin vor dem Rechtsmissbrauch durch einen US-Vermittler und seinen Vasallen nicht länger kapituliert. Blieben sie den Beweis weiterhin schuldig, gefährden sie den sozialen Frieden der Hauptstadt und riskieren einen Flächenbrand.” – Berliner Protestaktion ohne Organisatoren (deutsch, TAXI times, “Berlin protest action without organizers”)

2019-04-30 Taipeh: Ministerium für Verkehr und Kommunikation (MOTC) bleibt Sieger gegen Uber. (Wen wundert’s? Außer vllt. in D) “Unsere Richtlinie bleibt unverändert. Unter der Änderung muss Uber wählen, ob es als Mietwagenfirma operiert oder ein Taxiunternehmen wird, um sein Servicemodell fortzusetzen”, sagte der Eisenbahn- und Autobahnspezialist Hu Ti-chi (胡迪琦). (…) “Die Tarife müssten stunden- oder tageweise berechnet werden, so der Vorschlag zur Änderung von Artikel 103-1 der Transport Management Regulations (汽車運輸業管理條例), der als “Uber-Klausel” bezeichnet wird – Uber and ministry in deadlock over amendment (englisch, Taipei Times, “Uber und Ministerium in der Sackgasse über die Änderung”)

2019-04-30 Ralf Eismann‏ / Twitter: “Der Mietwagen-Anbieter der Bahn scheitert mit dem Antrag auf einen Betrieb mit 100 Fahrzeugen. Die Stadt sieht darin eine Gefahr für den ÖPNV und das Taxigewerbe.”

2019-04-29 Und immer schön auf Uber einprügeln! (Keine Sorge, die Autoindustrie kommt auch noch dran) Hier ein weiteres Sahne-Stückchen auf “Seeking Alpha” vom 24.4.: “Ich bin ein großer Fan von Ockhams Rasiermesser – im Grunde genommen sind einfachere Lösungen eher richtig als komplexe. Vor zwei Jahren, nach vier Monaten im Amt als Präsident von Uber – nach der Rettung der Target Post-Kreditkarten-Hacking-Krise – kündigte Jeff Jones hastig. Er ließ Hunderte von Millionen Aktienoptionen auf dem Tisch liegen, sollte Uber an die Börse gehen. Warum sollte jemand so etwas tun, wenn er nicht vertrieben wird? Einfach grinsen und ertragen und zur Ziellinie kommen. Nun, anscheinend fand er die ethischen Standards und kulturellen Bedingungen in Uber so unattraktiv und verwerflich und fortfahrend, dass selbst die Anziehungskraft riesiger Belohnungen nicht ausreichte, um durchzuhalten. Oh – und es war nicht das Ende seiner Karriere durch irgendeine Maßnahme, als er das tat. Heute ist er CEO von HR Block.” – Uber – Unsafe At Any Price (englisch, Seeking Alpha, “Uber – Unsicher zu jedem Preis”)

2019-04-29 Die New York Post ist außer sich vor Wut: Ein langwieriger Gerichtsstreit, der im Januar endete, gibt New Yorker Händlern das Recht, zusätzliche Gebühren für Käufe mit Kreditkarten zu erheben, solange die Preise klar sind. 4% . Nein, wie gemein! Diesen Happen für die Kreditkartenfirmen einfach den Kunden aufzubrummen! Und dann noch für’s Sparen werben, wenn cash gezahlt wird! Sehr amüsant – New Yorkers are furious over sneaky credit card surcharges (englisch, New York Post, “New Yorker sind wütend über hinterhältige Kreditkartenzuschläge”)

2019-04-27 Susan Webber und Hubert Horan hatten längst alles schlüssig zusammengefasst, wer Ubers Ende verabfolgen wird: Die erhofften Investoren, die Ubers Börsengang eine desaströse Quittung ausstellen würden und damit dem Unternehmen eine weitere Überlebenschance oberhalb eines Zeitraumes von einer weiteren Dekade deutlich auf unterhalb dessen verkürzen würden. Das war optimistisch und niemals destruktiv gemeint, sondern sachlich, begründet und mit bedeutender Erfahrung und Qualifikation ausgestattet. Nun verlinken wir auf die vielleicht letzte, ebenfalls gut begründete Warnung im Magazin “Forbes”. Der Autor macht sich sogar bereits Gedanken darüber, wie Uber sich nach seinem Absturz, ähnlich der Erfahrungen aus der Luftfahrtindustrie, für die niemand anderes kompetenter berichtet hat, als Hubert Horan, mit “Wettbewerbern” verbinden könnte, um überhaupt zu überleben. Es gibt da ein paar Spezialvasallen, die genau so auf Demokratie und Daseinsvorsorge in ihren Homebases sch….., um dafür als profitgierig genug infrage zu kommen. Diese Firmen bzw. deren Besitzer, sind reich genug, um sich einerseits eine Schar grünlackierter Politchargen zu halten, als auch einflussreich genug , die Bevölkerungen in den Ziellagern mit “modernen” Bewußtseinslagen zu versorgen. Und das, obwohl in unserer schönen Informationsgesellschaft jeder wissen kann, daß Ridehailing-Flotten nichts anderes tun, als die begrenzte Anzahl an Straßen zu verstopfen und jeder lesen kann, daß Uber genau auch den ÖPNV offensiv zu bekämpfen angekündigt hat! – Uber IPO: What’s A Few Billion Among Friends? (englisch, Forbes, “Ubers Börsengang: Was sind ein paar Milliarden unter Freunden?)

2019-04-24 Neues aus Hamburg: “Dass Moias Markteintritt darüberhinaus zur Vernichtung von Arbeitsplätzen im Taxigewerbe führen wird, dass wirtschaftliche Existenzen vernichtet werden, lassen die Moia-Anwälte ebenfalls unerörtert.” – Status: Noch mehr nachgelegt (deutsch, Die Klage)

2019-04-24 Christian Lehmann / Twitter: Kannste dir nicht ausdenken. Ein aufschlußreiches Interview mit einem VW-Manager im Handelsblatt. Im schönsten Dummsprech repetiert Thomas Sedran, wie diese Roßtäuscher wieder Kontrolle mittels Verfahren, die sie nicht kontrollieren können, darüber erlangen wollen, was sie gerade auch nicht kontrollieren. Außer Hannover und Hamburg jedenfalls. Die fabulierten Unsummen, die dafür abgerufen werden sollen, bestünden ergo z.B. in der Erleichterung und Abwrackung des Taxigewerbes. 5 Mrd. jährlich sind ja ein Sümmchen für unbezahlbare, hochtrabende Utopien. Daß solche Schaumschläger auch noch 2025 auf den Allerwertesten fallen können, weiß die politische Klasse ja selber, n’est-ce pas?

2019-04-24 Japan: Frontal-Attacke von Joint Venture zwischen Softbank und Didi Chuxing namens Didi Mobility Japan auf japanische Taxifahrer! Auch Reuters fällt auf, daß das in Japan ja eigentlich verboten ist und eben nur unter Zusammenarbeit mit Taxis geht. Wäre reizvoll, mal japanische Taxiorganisationen nach ihrer Meinung dazu zu befragen… – Didi-SoftBank taxi-hailing JV expands to 13 cities across Japan (englisch, Reuters, “Didi-SoftBank Taxi-Hailing JV expandiert in 13 Städte in ganz Japan”)

2019-04-24 Die Profizocker von der Wall Street reagieren mit ihrem distinguierten Geldsprech ziemlich deutlich auf die vollmundigen Ankündigungen von Großm… Elon Musk, eine utopische Flotte Robo-Taxis zu emittieren. Soll heißen: Sie machen Tesla Vorhaltungen, weil sie mit den Geschäftsergebnissen nicht zufrieden sind und zweifeln offen die Reife des Produktes an: “Teslas “zielgerichteter Zeitplan sowohl für das volle Selbstfahren als auch für den Robotertaxi-Service ist zumindest aggressiv”, sagten sie und fragten, ob das Unternehmen mit seinem visionsbasierten Ansatz die Herausforderungen einer völlig autonomen Fahrt lösen kann.” BlingBling! – Wall Street analysts are mostly skeptical of Tesla’s robo-taxi plans (englisch, MarketWatch, “Wall Street-Analysten sind meist skeptisch gegenüber Teslas Robo-Taxi-Plänen”)

2019-04-24 Toronto: Und es ist wieder passiert! 34-Jährige steigt früh morgens in Privatwagen ein, dessen Fahrer behauptet, “ihr” Fahrer zu sein und überlebt sexuellen Überfall. Die Polizei will nicht sagen, als Fahrer welcher Firma er sich ausgab. Das riecht schon wieder nach Nachrichtenunterdrückung, wie im Fall “Cadet” in Staffordshire. Die Kommunikationsstrategie der Wagenruf-App-Firmen für mehr “awareness” ist krachend gescheitert – Police look for man in early 30s who posed as ride-hail driver in alleged sexual assault (englisch, CBC, “Die Polizei sucht nach einem Mann Anfang 30, der sich als Ruf-App-Fahrer bei angeblichem sexuellen Übergriff ausgegeben hat”)

2019-04-23 Contra die Verblödung: Forbes stimmt in den Abgesang auf die Trash-Firma Uber ein. “Uber kann ein riesiges Unternehmen sein, oder es kann ein profitables Unternehmen sein, aber es kann nicht beides sein.” – Uber’s IPO Valuation Makes No Sense Wir verweisen nochmals auf die längst erfolgte, seriöse Beurteilung fähiger, gut ausgebildeter Fachleute (englisch, Forbes, “Uber’s IPO-Bewertung macht keinen Sinn”)

2019-04-23 Zur Kenntnisnahme für den Bundesverband Taxi und Mietwagen e.V.: Wer sich Direktiven des Konzern-Geschützes “EU” verpflichtet fühlt, sollte diese neuerlichen Richtlinien für’s eigene Voranschreiten verinnerlichen und nicht Leute an den Pranger stellen, die 100% zuverlässige Basis-Arbeit leisten! Wir erwarten keine “Entschuldigung”, die in politischen Auseinandersetzungen eher kontraproduktiv wirkte. Wir erwarten politische Erfolge im Sinne der TaxifahrerInnen! – Whistleblower: Neue Vorschriften für EU-weiten Schutz von Informanten (deutsch, Europäisches Parlament, 16. April)

2019-04-23 Stockholm: Ist das nun Kreditkartenwerbung oder eine Sympathieavance für ausländische Arbeiter gegen rechtspopulistische Propaganda? Sicher denkbar. Aber vielmehr ist es Werbung für die besondere Professionalität eines geübten Taxifahrers. Das Geheimnis lautet: Menschenkenntnis! Bei Uber nicht zum Billigpreis zu haben. Da gibt es keine echten Taxifahrer. Die Story kurz erzählt: Türkischer Taxifahrer bringt Geschäftsmann zum Flughafen und der stellt panisch fest, seine Brieftasche vergessen zu haben. Der Taxifahrer Temel bietet dem Fahrgast seine Kreditkarte leihweise für die anstehenden zwei Tage an. Fahrgast Östlund kommt zurück und möchte die geliehene Summe mehrfach vergelten. Ömer Temel stellt auch klar, daß er damit nicht exemplarisch für die Gastfreundschaft in der Türkei stünde. Christer Östlund findet: “Menschen wie Ömer werden die Welt retten.” Wir finden: So etwas kann man nur machen, wenn man die Eckdaten sicher weiß. Vielleicht ist Östlund ja auch Stammfahrgast der Funkgesellschaft. Die Schweden sind untereinander ein sehr solidarisches Völkchen und das wird perfide von Banken und Politik ausgenutzt, sie fürchterlich über den Tisch zu ziehen! Aber das tun diese beiden Tätergruppen überall woanders auch! – Un chauffeur de taxi turc émeut la Suède par sa générosité (französisch, LePetitJournal, “Ein türkischer Taxifahrer bewegt Schweden mit seiner Großzügigkeit”)

2019-04-23 Jakarta: Taxifirma Blue Bird wird in Südost-Asien erste, die emissionsfreie Taxifahrten anbieten kann. Zunächst werden fünf Tesla und 25 BYD eingesetzt. Da dürfte ein Kaufpreisunterschied zutage treten. Eine Ladestation wurde im Hauptquartier errichtet. – Indonesia taxi king adds Tesla and BYD electric cars to fleet (englisch, Nikkei Asian Review, “Indonesischer Taxikönig erweitert Flotte um Tesla und BYD Elektroautos”)

2019-04-22 Birmingham: Taxifahrer wollen zwei Wochen lang Schleich-Demos durchführen. Hunderte müssten upgraden oder täglich 8£ in der “Clean Air Zone” berappen. Heute von 8h – 10h geht es los. – This is when the go-slow taxi drivers protests will take place in Birmingham (englisch, Birmingham Mail, “Zu diesem Zeitpunkt finden die Schleich-Proteste der Taxifahrer in Birmingham statt”)

2019-04-22 Neue Doku von Greg Lovett und Danielle Furfaro im Entstehen: “Burying Our Brothers”. Why Are NY Taxi Drivers Killing Themselves? (Trailer auf youtube)(englisch, Indigogo, “Unsere Brüder begraben” Ein Dokumentarfilm über den Aufstieg von Uber und den Tod von Taxifahrern in New York)

2019-04-22

2019-04-22 Süd-Korea: Es sieht aus, wie eine coole, anspruchsvolle Lösung für Hörgeschädigte, trotzdem ein Fahrzeug führen zu können. Warum dies im Beispiel auch auf Taxifahrer zugeschnitten wird, finden wir problematisch. So sehen die Versprechungen aus, die vorgeben, technische Lösungen für Probleme zu finden, die doch durch ein soziales Staatswesen besser gelöst werden können. Stichwort: Umlagefinanzierte Rente! Zu alte Taxifahrer sollte es gar nicht geben dürfen, wenn ihre Rente auskömmlich wäre! – New app enables hearing-impaired taxi drivers in South Korea (englisch, Press TV, “Neue App ermöglicht hörgeschädigte Taxifahrer in Südkorea”)

2019-04-21 Ubers einzige Chance, jemals Profitabilität zu erzielen und damit erfolgreich an der Börse zu werden, wären echte Robotaxis. Solange werden sie weiter auf die Fahrer eindreschen, bis sie sie alle entlassen! Nachdem bereits die Chefwissenschaftlerin von ATG, Raquel Urtasu, eingestand, dass es mit den autonomen Fahrzeugen noch sehr lange dauern werde, leakt jetzt ein weiterer, ungenannt bleibend wollender Mitarbeiter bei ATG z.B. Folgendes: “Es hat den Anschein, wenn man sich ansieht, wie Eric Meyhofer ATG betreibt, weiß ich nicht, ob wir tatsächlich ein Produkt bauen”, sagte ein Mitarbeiter, der aus Angst vor Vergeltung anonym bleiben wollte. “Es scheint, als würden wir ein wissenschaftliches Experiment durchführen.” Und: “Wiederum andere erklärten uns, dass die Bezahlung so gut ist, dass viele Leute im Kopfeinziehen-Modus sind und nicht zuviel Staub aufwirbeln wollten, wie gut das Auto funktioniert.” “BI” nennt noch ein paar technische Fakten, was los ist. Hoffentlich lesen die zukünftigen Investoren Zeitung! – An engineer at Uber’s self-driving-car unit warns that it’s more like ‘a science experiment’ than a real car capable of driving itself (englisch, Business Insider, “Ein Ingenieur von Ubers selbstfahrender Autoeinheit warnt, dass es eher ein wissenschaftliches Experiment als ein echtes Auto ist, das in der Lage ist, selbst zu fahren” Hinweis: Die Soft-Paywall kann umgangen werden, wenn man den Browser auf “Leseansicht” schaltet)

2019-04-21 Shenyang, China: Wenn’s richtig kalt wird, können EVs (electric vehicles) nicht starten. Rauhes Klima verhindert Shenyangs ehrgeizige Pläne für Ride-Hailing Wagen, Taxis und Bus-Gesellschaften – Shenyang wants a green taxi fleet, but its cold winters might crimp that plan (englisch, KrASIA, “Shenyang will eine grüne Taxi-Flotte, aber seine kalten Winter könnten diesem Plan dazwischenkommen”)

2019-04-20 Rumänien: Da schau her! PriceWaterhouseCoopers, der windige Ex-Buchhalter von Yukos Oil (Chodorkowski) schätzt dann mal mit tropfenden Lefzen den “Personenmobilitätsmarkt”-Kuchen incl. Apps und Taxis, um den die Rumänen zu erleichtern wären, auf 1,6 Mrd. Rumänische Lei (ca. 336,3 Mio €) pro Jahr – Study: Local urban mobility market, including taxi services, valued at RON 1.6 billion (englisch, Business Review, “Studie: Lokaler Markt für städtische Mobilität, einschließlich Taxidienste, mit einem Wert von 1,6 Mrd. RON”)

2019-04-20 Die South China Morning Post sorgt immer wieder mal dafür, dass Uber für Hongkong im Gespräch bleibt. Aber: “Uber – kam 2014 in Hongkong an, wurde aber bald von den lokalen Behörden verboten. Dennoch sind sie weiterhin in allen Teilen Hongkongs tätig. Das Unternehmen weigerte sich, anzugeben, wie viele Fahrer es in der Stadt hatte”. Geschmiertpresse, wie in Deutschland! – Three ride-hailing apps put to the test in Hong Kong – Uber, Fly Taxi and new cab industry-backed eTaxi. Which came out on top? (englisch, South China Morning Post, “Drei Apps, die in Hongkong auf Herz und Nieren geprüft wurden – Uber, Fly Taxi und das neue, von der Industrie unterstützte eTaxi. Welche war die beste?”)

2019-04-20 Bestechung in Südost-Asien: Uber skandalt einfach weiter. “Die Ride-Hailing Firma sagte in einem regulatorischen Antrag, dass sie 2017 Anfragen vom Justizministerium über eine Untersuchung von Vorwürfen über Zahlungen an die Polizei in Indonesien und mögliche unzulässige Zahlungen in anderen Ländern, einschließlich Malaysia, China und Indien, erhalten habe.” (…) “Das Justizministerium unternahm 2017 erste Schritte, um zu untersuchen, ob Manager von Uber gegen den U.S. Foreign Corrupt Practices Act verstoßen haben, der die Verwendung von Bestechungsgeldern für ausländische Beamte verbietet, um Geschäfte zu tätigen oder zu halten, berichtete The Wall Street Journal und zitierte Personen, die mit der Angelegenheit vertraut sind.” – Uber Discloses Investigation Into Allegations of Improper Payments (englisch, Wall Street Journal, “Uber veröffentlicht Untersuchung zu Vorwürfen wegen unzulässiger Zahlungen”, 11. April)

2019-04-20 Alles in de Fik! Lyft Inc. wurde von Investoren verklagt, die behaupten, dass die Ride-Hailing Firma ihre Marktposition bei ihrem Börsengang im vergangenen Monat überbewertet hat, was zu einem dramatischen Kurseinbruch führte. Zwei separate Sammelklagen gegen Lyft sowie seine leitenden Angestellten und Direktoren und Zeichner wurden am Mittwoch beim Staatsgericht in der Heimatstadt des Unternehmens, San Francisco, eingereicht – Lyft Investors Sue Over Slump, Claiming IPO Was Overhyped (englisch, Bloomberg, “Lyft-Investoren verklagen wegen des Kurseinbruchs und behaupten, der Börsengang sei überbewertet worden”, 18. April)

2019-04-20 Colin Charles‏ / Twitter: A lot has been said about the Uber IPO prospectus but maybe none as cogent as this FT comment (14. April, “Über den Uber IPO-Prospekt wurde viel gesagt, aber vielleicht keiner so überzeugend wie dieser FT-Kommentar”)

2019-04-18 Uber, das Flaggschiff von Demokratie und Gesetzestreue im Raketengürtel der Osterweiterung antwortet darauf dreist: “Tatsächlich nutzen viele Taxifahrer unsere Anwendung bereits, aber wir werden uns nie mit den Arbeitgeberverbänden einverstanden erklären, die sich gegen Technologie und das Wahlrecht der Verbraucher aussprechen” – Uber says taxi drivers use it’s application, disagrees with employers opposing right to choose (englisch, Agerpres, “Uber sagt, dass Taxifahrer seine App verwenden, ist anderer Meinung als die Arbeitgeber, die sich gegen das Recht auf Wahlfreiheit aussprechen”)

2019-04-17 Auf dem Viktoriapaltz in Bukarest versammeln sich 1700 Taxifahrer zu einer Protestkundgebung. Warum nur wird statt “Uber raus” nach fairem Wettbewerb verlangt? Einige Taxifahrer kündigen einen Hungerstreik an. COTAR accuses Gov’t of creating tax haven for ridesharing apps (englisch, stiripesurse, “COTAR wirft Regierung vor, Steueroase für Ridesharing-Anwendungen zu schaffen”)

2019-04-17 Hongkong: Ach nee! “Die Hongkonger Wettbewerbsbehörde hat erklärt, dass die Ambition der Regierung, einen Premium-Taxi-Service zu schaffen, die Interessen der Verbraucher nicht berücksichtigt und ihre Methode zur Schaffung eines fairen Wettbewerbs in Frage gestellt hat.(…) Die Kommission, die über den Plan beriet, war überrascht von der Behauptung der Regierung, dass es eine Nachfrage nach besseren Dienstleistungen zu höheren Tarifen gebe”. (englisch, South China Morning Post, “Premium-Taxi-Service berücksichtigt die Interessen der Verbraucher nicht, sagt Hongkonger Wettbewerbsbehörde”)

2019-04-17 Amsterdam: Am Donnerstag, den 18. April, werden rund 1.200 Taxifahrer auf einem dreiviertelstündigen Protestmarsch ab 12.15 Uhr durch Amsterdam laufen. Sie fordern gleiche Wettbewerbsbedingungen auf dem Taximarkt, wo für alle Taxifahrer die gleichen Regeln gelten, unabhängig davon, ob sie für ein Taxiunternehmen oder für eine Plattform arbeiten. Sharon Dijksma, Stadträtin für Verkehr und Transport, Wasser und Luftqualität in Amsterdam, wird mit einer Petition und dem Goldenen Dachfenster” ausgezeichnet. (Holländisch, FNV, “1.200 wütende Taxifahrer protestieren am Donnerstag in Amsterdam”)

2019-04-17

2019-04-17 Florian Rinke‏ / Twitter: Exklusiv: Mietwagen sollen dem Taxi Konkurrenz machen. Doch jetzt stoppt Stadt Duesseldorf den Uber-Partner Safedriver Ennoo Ziemlich wachsweich irritierter Artikel. Möglicherweise der Anfang vom Ende für die Uber-Lobby in D! Die Behörde betont, daß sie nicht “Uber” bekämpft. Aber den Sumpf, der dieser Schmeißfliege ihre illegale Existenz überhaupt erst ermöglicht! Mohnke zum Mond! Wie Jarzombek.

2019-04-17 San Diego: Erfindungsgiganten! Lyft erfindet die Lyft-Schlange am Airport San Diego und stellt noch “Ambassadors” mit an den Terminal 2, damit die gegenseitige Identifikation von Fahrgast und vorne stehendem, ersten Fahrer mittels vierstelligem Code auch klappt, “weil es eine andere Art ist” – Silicon Valley Invents Taxi Lines (englisch, Jalopnik, “Silicon Valley erfindet Taxi-Warteschlangen”)

2019-04-17 Japan: Sony möchte mit seiner neuen App “S.Ride” Tokioter Taxis durch KI zu vorausberechneten Nachfragespitzen schubsen dirigieren lassen. Vorvorgestern erst stellte Klaus Grill fest, daß wir “die Kaninchen” im Konzernexperimentierfeld werden – Sony enters Japan’s taxi-hailing market with S.Ride app (englisch, Techspot, “Sony betritt Japans Taxiruf-Markt mit App S.Ride”)

2019-04-16 “Vereinzelt springen Terroristen über Wiesen.
Wie chic. Die Fotoapparate sind gezückt.”

2019-04-15 Professor Aswath Damodaran zum S-1 Prospekt von Uber: “Es ist ein Zeugnis dafür, wie die Anforderungen an die Offenlegung von Informationen die perversen Folgen hatten, die Offenlegungen nutzlos zu machen, indem Investoren in Daten ertränkt wurden und sinnlose juristische Begriffe verwendet wurden.” – Valuation expert says Uber is worth a little more than half the $100 billion it’s seeking (englisch, CNBC, “Bewertungsexperte sagt, dass Uber etwas mehr als die Hälfte der 100 Milliarden Dollar wert ist, die es sucht.”)

2019-04-15 Tyler Durden von ZeroHedge: “Angesichts der Tatsache, dass die Peinlichkeit der Bauchlandung von Lyft nach dem Börsengang noch frisch ist, ist die Vorstellung, dass sich Wall Street-Analysten Ubers bevorstehendem 100-Milliarden-Dollar-Debüt mit etwas anderem als Zittern nähern, für uns einfach verblüffend.” – Why Can’t CNBC Just Admit That Analysts Are Skeptical Of Uber’s $100B Valuation? (englisch, ZeroHedge, “Warum kann CNBC nicht einfach zugeben, dass Analysten skeptisch gegenüber Ubers $100B Bewertung sind?”)

2019-04-15 Hamburg: Und sie fahren trotzdem! – Mopo nennt Moia “Taxis” (deutsch, Die Klage)

2019-04-15 Berlin: “Das Großprojekt “Forum Recht” soll das Vertrauen der Bevölkerung in den Rechtsstaat fördern. Weder ist es als Museum gedacht noch als “Vitrine für das Grundgesetz”. Zynismus pur. Was nicht erlebbar ist, kommt ins Museum – Auch ein “Forum Recht” für Leipzig (deutsch, Legal Tribune, 22.März)

2019-04-15 Sonntagsständchen:

2019-04-14 Hamburg: Was ist nur mit dieser Genehmigungsbehörde los? Haben die vergessen, wodurch sie existieren? “Wir befinden uns also in einem Versuchslabor, in dem konkurrierende Konzerne, ihre Preis- und Propaganda-Waffen testen. Wir sind die Kaninchen”. Echt jetzt, myTaxi, Suizid durch Hybris? – Die normative Kraft der wirtschaftlichen Vernunft (deutsch, Die Klage, “The Normative Power of Economic Reason”)

2019-04-13 Durch die Veröffentlichung des S-1 Prospektes tritt öffentlich zutage, daß Uber eben ganz genau auch beabsichtigt, den ÖPNV anzugreifen. Es war mal wieder Bruce Schaller, der das aus den 285 Seiten herausgefriemelt hat. Im Umkehrschluß ergibt sich daraus eine Forderung sowohl an den Berliner Senat, der blindwütig und untätig dabei zusieht, wie das Taxigewerbe aufgerollt wird, als auch an BM Scheuer, Uber umgehend zu verbieten. Will die Verkehrspolitik überhaupt noch glaubwürdig erscheinen, muß sie diesen Schritt gehen! – Uber (Finally) Admits It’s Directly Competing With Public Transportation (englisch, Jalopnik, “Uber gibt (endlich) zu, dass es in direktem Wettbewerb mit dem öffentlichen Verkehr steht”)

2019-04-13 In Québec geht es gerade nur um die Höhe der Abfindungen. Bonnardel hatte angekündigt, die ursprünglich angesagten 500 Mio aufzustocken. Die Taxifahrer wollen aber 1,3 Mrd , weil dies dem Wert der Lizenzen vor Ubers Auftreten entsprach – Quebec transport minister open to boosting compensation for taxi drivers (englisch, Canadian Press, “Verkehrsminister von Quebec offen für eine Erhöhung der Entschädigung für Taxifahrer”)

2019-04-13 Passend dazu zählt der New Yorker “streetsblog” noch einmal den ganzen Müll auf, den solche Pseudo-Taxivermittler wie Uber und Lyft aufgehäuft haben und den es mit echten Taxis gar nicht gegeben hätte – The Mounting Fallout from Uber and Lyft’s Disruption of the Taxi Industry (englisch, streetsblog, “Der zunehmende Fallout von Uber und Lyft’s Störung der Taxiindustrie”)

2019-04-13 Mashable hat einmal sieben markante Punkte aus Ubers 285 Seiten umfassenden S-1 Prospekt herausgearbeitet und sich am Kopf gekratzt – Seven eyebrow-raising admissions from Uber’s IPO filing (englisch, Mashable, “Sieben markante Zugeständnisse aus Ubers IPO-Anmeldung”, mit link zum S-1 prospectus)

2019-04-13 Michael Kauferstein‏ / Twitter: Aggressiver Digitalkonzern: Das Unbehagen gegen Uber wächst zu Recht

2019-04-12 Update Hamburg: “Die Klage hat aufschiebende Wirkung, bis ein Urteil “in der Hauptsache” gefällt wird. Dazu muss es ein Verfahren geben, einen Prozess und so etwas dauert erfahrungsgemäß einige Zeit, z.B. Jahre.
So lange steht Moia.” Puuuh! Glückwunsch! (deutsch, Die Klage)

2019-04-12 Hamburg: Alle Augen schauen nach Hamburg, wo es im Gebälk des “Rechtsstaates” unter dem Ansturm des VW-Konzerns heftig knirscht. Lest dieses Schreiben! – Status: Hafenstraße (deutsch, Die Klage)

2019-04-12 Geständnis des Ford CEO: Wir haben die Ankunft von selbstfahrenden Autos “überschätzt”. Wie sieht’s bei Daimler und BMW aus? Natürlich keinen Deut besser! Aber die haben ja jetzt Unterschleißheim. Dann können sie auch bald individuelle Fahrpreise für jeden Fahrgast machen – Ford CEO confession: We “overestimated” the arrival of self-driving cars (englisch, Fast Company)

2019-04-12 Während sich in der deutschen Käseglocke in untertäniger Mentalität fast alle mal wieder über Kinkalitzchen erhitzen, die Lohnschreiber sich respektvoll dem Unding eines erfolgreichen Börsenganges von Uber annähern oder gleich meinen, Ubers sinnloses Expansionsgefuchtel dokumentieren zu müssen, zischt in mathematischer Konsequenz das Pendel über Ubers Brust hinweg. Eine herrlich bittere Polemik über das, was unvermeidlich kommen wird: “Ubers Börsengang wird in wenigen Stunden überzeichnet sein, die Sache wird sofort beim Handel auftauchen, wie eine Boeing 737 am zweiten Tag abtauchen und riesige Mengen an Wert langsam für Monate ausbluten lassen, bevor sie eine Woche vor Ablauf der Aussperrung platzen…. und dann werden sie implodieren. Wir haben es schon einmal gesehen, aber noch nie in dieser Größenordnung, und das schiere Blutbad eines 100 Milliarden Dollar Blue Apron auf Rädern wird wie eine Todeskur für diese IPO-Krankheit sein. Aber hey, es wird nicht langweilig werden” The Uber IPO Will Be Like Chernobyl For The IPO Market (englisch, Above the Law, “Der Uber-IPO wird wie Tschernobyl für den IPO-Markt sein”)

2019-04-11 Südafrika: Wie sich das Taxigewerbe nach der Deregulierung 1987 entwickelte. Interessanter Beitrag von “The Conversation”. Schießen wir also in 30 Jahren die Rechte zur Straßennutzung auch aus? Oder ist der Staat dann zu einem waffenstarrenden harten Kern zusammengeschrumpft? Der Artikel schließt mit: “Aber nicht zuletzt zeigt es, wie wichtig eine gut gestaltete, konsistente und durchdachte lokale Governance für das tägliche Pendeln (und Leben) aller Südafrikaner ist”. Wo haben wir das so ähnlich gerade gehört? – Cape Town’s taxi violence is rooted in attempts to govern competition (englisch, The Conversation, “Die Taxi-Gewalt in Kapstadt hat ihre Wurzeln in Versuchen, den Wettbewerb zu regulieren”)

2019-04-11 Birmingham: Der Lizenz- und Schutzausschuss des Birmingham City Council wird von sauren Taxifahrern gesprengt, weil sie sich die “Verschmutzungsrechte” nicht leisten können – Angry taxi drivers force council meeting to be suspended in Birmingham (englisch, Birmingham Mail, “Wütende Taxifahrer zwingen die Ratssitzung in Birmingham zur Aussetzung”)

2019-04-11 Berlin‘s Taxi-Union head at work!

2019-04-11 Buenos Aires: Taxi-Gewerkschaften legen gemeinsam das Stadtzentrum für zwei Tage gegen Ubers illegale Machenschaften lahm. Die Kapitalisten-Zeitung “Clarin” jammert: Otro jueves infernal para el tránsito: habrá una marcha de taxistas y varios cortes en el Centro (spanisch, Clarin, “Ein weiterer höllischer Donnerstag für den Verkehr: Es wird einen Marsch von Taxifahrern und mehrere Abschneidungen im Zentrum geben”)

2019-04-11 Warschau: Taxifahrer setzen Proteste für drei Wochen aus – Taxi drivers’ protest suspended for three weeks (englisch, tvn24)

2019-04-11 New York: Lyft-Aktie fällt am Mittwoch um 10,85%, landet bei 60,12$. Im Moment wird davon ausgegangen, daß die Uber-Aktie bei 48-55$ startet. Es ist klar, daß Uber im Licht des Absturzes der Lyft-Aktie betrachtet wird. Das belgische Blatt “L’Echo” findet dafür folgende Überschrift: Les déboires de Lyft sur le Nasdaq font fuir un troupeau de licornes (französisch, L’Echo, “Lyft’s Leiden an der Nasdaq treiben eine Herde Einhörner weg”)

2019-04-11 Potsdam, Post von R. Leipold: “Liebe Unterstützer, der morgige Gerichtstermin (12.04.2019) am Landgericht Potsdam gegen die UBER Firma Blackpearl wurde schon wieder verschoben. Grund: Dienstliche Gründe. Ich melde mich, wenn das Gericht neu terminiert. Bitte gebt die Information an alle Interessierten weiter, damit keiner umsonst hinfährt”.

2019-04-11 Hamburg: Der offensichtliche Schönheitsfehler – Heute erste ScheuerWehr (deutsch, Die Klage)

2019-04-09 Warschau: Taxifahrer protestierten zweiten Tag. Nun gibt es Gespräche mit Repräsentanten aus vier Ministerien. Sie fordern eine Blockierung der Uber-App. Für die Unterredungen sind die Proteste ausgesetzt, sagte Rafał Piotr Jurek, einer der Gewerkschaftsführer – Taxi drivers gathered in central Warsaw again in protest against Uber-like apps (englisch, tvn24, “Taxifahrer versammelten sich erneut im Zentrum Warschaus, um gegen Uber-ähnliche Apps zu protestieren”)

2019-04-09 Uber und die Robo-Utopie: Raquel Urtasu, Chefwissenschaftlerin der Uber Advanced Technologies Group (ATG), gibt in Reuters-Interview zu, daß die Sache mit den “autonomen Fahrzeugen” noch “sehr lange dauern” wird. Damit fällt eine weitere, großspurige Angeberei von Uber unappetitlich in sich zusammen. Aufmerksame Leser wissen allerdings schon längst, daß hier über weitere Dekaden bis zur eventuellen Reife dieser Technologie gesprochen werden muß. Was sie bei Uber allerdings immer noch sehr gut können, ist Fahrgäste und Fahrer abzuzocken. Nur da können Profite erzielt werden. Wir wünschen also Ubers Aktie nach dem Börsengang eine rauschende Talfahrt! Wir verlinken auf die französische Ausgabe von Business Insider, weil denen einfach ein besserer Schnappschuss gelungen ist – Uber freine ses ambitions dans la voiture autonome avant son introduction en Bourse (französisch, Business Insider, “Uber bremst seine Ambitionen ins autonome Auto vor seinem Börsengang”)

2019-04-09 Man kann es nicht anders sagen: Die Zeitung “junge Welt” gibt sich schon länger Mühe, unsere gesammelten Informationen in Artikel zu gießen, die objektive Sachverhalte abzubilden beabsichtigen. Dafür ein dickes Danke! Lesenswerte Zeitung. Auch in Knitterpapier – Korso gegen Uber (deutsch, junge Welt, “Parade against Uber”)

2019-04-09 Nochmal zu Warschauer Taxiprotesten via sensibilisiertem, Kanadischen Fernsehen: “Das betreffende Projekt, das bereits von der Regierung genehmigt wurde, sieht insbesondere vor, dass eine Mobiltelefonanwendung das Taxameter ersetzen kann”. Das ist Schrott und würde den Programmierern alle Möglichkeiten eröffnen, eine staatl. Kontrolle zu umgehen! Von Taxameter-App-Gaukelei mal ganz abgesehen – Des centaines de taxis manifestent à Varsovie contre Uber (französisch, TVA Nouvelles, “Hunderte von Taxis demonstrieren in Warschau gegen Uber”)

2019-04-08 Kenia: “Gone is the mad rush”! In Kenia konkurrieren zehn verschiedene Ride-Hailing-Apps. Durch den Wettbewerb werden die Fahrpreise gedrückt. Zu viel für die Uber-Fahrer. Sie können ihre Autos nicht mehr abbezahlen und diese kommen unter den Hammer – Auctioneer’s hammer to fall on Uber cars (englisch, East African, “Der Hammer des Auktionators fällt auf Uber Autos”)

2019-04-08 Warschau: “STOP to illegal transport”. Eine Entscheidung über die mögliche Fortsetzung des Protestes wird nach Anhörung der Regierungsposition zu den Forderungen der Taxifahrer getroffen – “There’s an initial agreement” Taxi drivers protested in Warsaw (englisch, tvn24, “Es gibt eine erste Vereinbarung” Taxifahrer protestierten in Warschau”)

2019-04-08 Prag: Heute ebenfalls Proteste der Taxifahrer gegen die totale Deregulierung – Prague taxi drivers protest against new government legislation (englisch, Radio Praha, “Prager Taxifahrer protestieren gegen neue Regierungsgesetze”)

2019-04-08 Warschau – Polnische Taxifahrer: “Was wir fordern, ist Fairness: dass alle (Taxifahrer) eine Lizenz benötigen, einen Taxameter haben, dass sie alle Steuern in den Ländern, in denen sie arbeiten, zahlen und auch die Sozialversicherungsbeiträge, dass sie Prüfungen wie wir bestehen” – Hundreds of cab drivers protest Uber in Warsaw (englisch, Phys Org, “Hunderte von Taxifahrern protestieren in Warschau gegen Uber”)

2019-04-08 Statement von Helmut Dedy, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetages: “Wir brauchen nicht mehr, sondern weniger Fahrzeuge auf der Straße” (deutsch, Deutscher Städtetag, “We don’t need more, we need fewer vehicles on the road”)

2019-04-08 40.000 demonstrierten allein in Berlin gegen den “Mietenwahnsinn”. 85% der Bevölkerung der Hauptstadt sind von diesem Problem betroffen. Es war der Bundestag selber, der die Miete zum Repressions-Instrument gemacht hatte und damit das Problem auch noch verschärfte. Im Falle des Volksbegehrens unterstützen wir das Vorhaben auf das Schärfste! Unser Problem ist zwar anders, aber ähnlich: Private Konzerne wollen das Taxigewerbe schlucken. Es ist Bestandteil des ÖPNV und gehört somit zur staatl. Daseinsvorsorge! Lasst uns am Mittwoch mit wenigstens 6000 Taxen an der Sternfahrt teilnehmen, denn der Rückzug des Staates aus seiner Verantwortung ist auch für uns nicht hinnehmbar! – Deutsche Wohnen enteignen! (deutsch, Standpunkte, “Expropriate Deutsche Wohnen!”)

2019-04-06 Wien im Februar. Ein “Kurzbericht” eines Autoren für “IOM”, einer offenbar nicht unumstrittenen Organisation zur Migrationssteuerung im Auftrag von Regierungen, die lt. Wikipedia über ein sagenhaftes Budget i.H.v. 1,4 Mrd. US-Dollar pro Jahr verfügt. In diesem provokativen Text ist natürlich nicht die Rede davon, daß Uber in Wien klar gegen das Gelegenheitsverkehrs-Gesetz (GelVG) verstieß und eine Strafe i.H.v. 600.000 € zu bezahlen hat. Man scheint sich seines Sieges über Gesetze mittels Uber als Vehikel gewiss zu sein. Und siehe da: Die konsolidierte Fassung dieses Gesetzes liegt genau seit heute vor! – Big Mellow Taxi (englisch, IOM, “Großes sanftes Taxi”)

2019-04-06 Kigali, Ruanda: Was soll das? Bargeldlos für solche Kleinstbeträge? Ist das nun “Entwicklungshilfe” oder doch nur Überwachung und Bevölkerungskontrolle? – Govt sets deadline for taxi-moto operators to go cashless (englisch, New Times.co.rw, “Regierung setzt Taximoto-Betreibern Frist, um bargeldlos zu fahren”)

2019-04-05 London: Fahrpreise bei Uber steigen. “Private Verleihfirmen waren von der Gebühr befreit worden, aber die Regulierungsbehörde Transport for London (TfL) versucht, die Anzahl der Fahrzeuge auf den Straßen der britischen Hauptstadt zu reduzieren, die zum Teil durch aufkeimende Taxi-Apps stark gestiegen ist. ” – Uber adds one pound on journeys in London’s congestion charge zone (englisch, Reuters, “Uber erhöht um ein Pfund für Fahrten in Londons City-Mautzone”)

2019-04-05 Montréal: Auch heute wieder Proteste der Taxifahrer gegen die Deregulierung. Abdallah Homsy: “Wir haben diese Woche mehrmals versucht, einen Dialog mit dem Minister aufzunehmen, aber sein Büro will nichts von uns hören, wenn wir jedes Mal etwas Ernsthaftes vorschlagen.” – Thousands of protesting taxi drivers block traffic in downtown Montreal (englisch, Canadian Press, “Tausende von protestierenden Taxifahrern blockieren den Verkehr im Stadtzentrum von Montreal”)

2019-04-05 Das sog. “EU-Parlament” beschloß gestern eine Speicherpflicht für Fingerabdrücke im Personalausweis. Damit behandeln sie die Bürger wie eines Verbrechens Verdächtigte. Und die wollen demnächst durch Wahlen auch noch bestätigt werden? – EU-Parlament beschließt Speicherpflicht für Fingerabdrücke im Personalausweis (deutsch, heise)

2019-04-05 Nochmal zu dem schrecklichen Mordfall in Columbia: Die New York Times jammert und lamentiert herum. Aber daß dieses Problem erst durch “Ride-Hailing” entstanden ist und sich auf ein Minimum reduzieren ließe, wenn die Fahrgäste sich ein echtes Taxi bestellen würden, darauf kommt der Autor erst gar nicht – They Thought It Was Their Uber. But the Driver Was a Predator (englisch, New York Times, “Sie dachten, es sei ihr “Uber”, aber der Fahrer war ein Beutegreifer”)

2019-04-05 Das Kapital dreht sich zulasten der Gesamtheit um die eigene Achse, weil die zu plündernden Gegner nuklear bewaffnet sind. Die Nato begeht zu ihrem Siebzigsten das Renteneintrittsgesuch. Unterschätzt nicht den “Transport”, wie Joseph M. Fischer. Also will es erstmal uns plündern! The Atlantic schrieb: “Die Ökonomie ist geradlinig: Ride-Hail-Unternehmen haben es billiger und einfacher gemacht, ein Auto zu nehmen, aber eine Stadt kann und wird keine Straßen mehr bauen, um all diese Autos aufzunehmen.” – A Glut of Easy Money Is Clogging City Streets (englisch, The Atlantic “Eine Flut von einfachem Geld verstopft die Straßen der Stadt”) (29.März)

2019-04-05 Dazu passend ein Bericht zur Infrastrukturapokalypse in USA: 47K “strukturell defizitäre Brücken”, wovon sich allein in New York 600 befinden – Hundreds Of NYC’s Bridges Are Crumbling, Report Shows (englisch, Patch, “Bericht zeigt: Hunderte von Brücken in New York bröckeln”)

2019-04-05 New York: Interessantes Telefoninterview mit Bruce Schaller zu den komplizierten Détails der Staugebühr. Statt der 96th als Begrenzung ist jetzt auch die 60th Street im Gespräch. Wir lernen, daß die Stadt New York sich die Flaschenhalssituation für den Verkehr teilweise erst selbst geschaffen hat. Die Packung oben drauf sind aber unbestritten die Mietwagen. Berlin erscheint mit seinen städtebaulichen Maßnahmen zur Straßenverengung ebenfalls auf dem Weg zu sein, irgendwann eine Staugebühr für bestimmte Zonen wie Mitte z.B. einzuführen…(englisch, Pacifica Radio in New York City, podcast von 0:30 bis ca. 0:59)

2019-04-04 Big Yellow Taxi – Joni Mitchell

2019-04-04 Süd-Korea: Uber grätscht Kakao-like in Seoul hinein. Wir hatten bereits Kompromisse verurteilt. Hoffentlich finden sie nicht genug Idioten, die kooperieren. – Uber launches taxi calling service in Seoul (englisch, Hankyoreh, “Uber startet Taxirufdienst in Seoul”)

2019-04-02 Das ging ja schnell! Schöne Talfahrt noch….

2019-04-02 Québec: Vereinigte Taxifahrer fordern unabhängige Studie zur Ermittlung der sozialen Kosten, die die Deregulierung des Taximarktes verursachen würde (Wäre auch in D fällig, wenn 250K Arbeitsplätze vernichtet werden) – Quebec taxi drivers call for independent study on proposed deregulation law (englisch, Canadian Press, “Quebecer Taxifahrer fordern unabhängige Studie über vorgeschlagenes Deregulierungsgesetz”)

2019-04-02 Washington, DC: “Jane Doe” verklagt Uber stellvertretend für hunderte Fälle sexueller Übergriffe durch Ubers “Fachpersonal”. Der Zivilprozess ist das jüngste Beispiel für Ubers anhaltendes Problem mit sexuellen Übergriffen und Missbrauch durch Fahrer – Uber sued for $10 million by woman who was sexually assaulted by her driver (englisch, The Verge, “Uber wird von einer Frau, die von ihrem Fahrer sexuell missbraucht wurde, auf 10 Mio $ verklagt”)

2019-04-02 Taiwan: Schlechte Karten für von Uber abhängige Mietwagenpiraten. Mietwagenvertreter verlassen Anhörung aus Protest, weil auch Taxivertreter zugegen sind. Richtig so! Haut endlich ab! – Rental companies protest against Taiwan measures targeting Uber (englisch, Taiwan News, “Vermieter protestieren gegen Taiwan-Maßnahmen gegen Uber”)

2019-04-02 Markus Burgdorfs richtiges Plädoyer zum Erhalt des PBefG: “Wer dieses Gesetz aufweicht, wird in kurzer Zeit zahlreiche neue Probleme vorfinden. Ein Zurückrudern, wie es jetzt in amerikanischen Großstädten passiert, ist langwierig und schwierig. Machen wir nicht die gleichen Fehler, wie sie in einigen Ländern gemacht wurden.” – Der Krieg um die Personenbeförderung: Warum das Taxi im Interesse der Verbraucher einen Schutz verdient (deutsch, Mobilbranche.de, “Commute war: why taxis deserve protection in the interests of consumers”)

2019-04-01 Iran: Außerhalb der Reichweite westlicher Investoren, vermittelt “Snapp” 2 Mio Fahrten am Tag. Umgarnt junge Leute. Unterstützt vom südafrikanischen Telekommunikationsanbieter MTN Group, ist Snapp in 34 Städten im gesamten Iran tätig und arbeitet mit 1,5 Millionen Fahrern “zusammen” – Uber of Iran Hits Two Million Rides-a-Day Mark Amid Growth Spurt (englisch, Bloomberg Quint, “Uber des Iran erreicht zwei Millionen Fahrten pro Tag inmitten des Wachstumsschubs”)

2019-04-01 Vanessa Sandes‏/ Twitter: More than 70 rounds shot non-stop in Hout Bay this morning at 7am @CityofCT@Our_DA !!! Second time in one week. This taxi violence HAS TO STOP! Why do you not take these taxi associations off the road or close down taxi tanks temporarily to teach them a lesson! (live Soundkulisse)

2019-04-01 Hout Bay, Kapstadt: Rivalisierende Taxiverbände beginnen Woche mit massivem shoot-out um 7h morgens. Vier Tote, zwei Verletzte. 30 Schüsse abgefeuert, Zeugen sprechen eher von 70 Schuss – Four bodies discovered in Hout Bay amid taxi violence (englisch, news24, “Vier Leichen bei Taxigewalt in Hout Bay entdeckt”)

2019-04-01 Granby, Québec: Taxidemonstranten nerven Bonnardel beim Mittagessen. Minister will nicht nachgeben, sondern zeigt sich “offen für Diskussionen über Abfindung” – Des chauffeurs de taxis perturbent le déjeuner du ministre Bonnardel (französisch, TVA Nouvelles, “Taxifahrer stören das Mittagessen von Minister Bonnardel”)

2019-03-31 Nochmal alles zusammengefasst: “Der Autobesitz steigt in den Städten, in denen Uber und Lyft am stärksten genutzt werden und übersteigt das Bevölkerungswachstum in den meisten von ihnen.” – Lyft Was Full of Shit and Now It’s Stinking Rich (englisch, Jalopnik, “Lyft war voller Scheiße und jetzt ist es stinkreich”)

2019-03-31 Boston. Leider auch keine Überraschung mehr: Schon wieder Uber-Fahrer verhaftet wegen Vergewaltigung in zwei Fällen – Ugandan Uber driver arrested for reportedly raping woman in Boston (englisch, Daily Monitor.ug, “Ugandischer Uber-Fahrer verhaftet wegen angeblicher Vergewaltigung einer Frau in Boston”)

2019-03-31 Columbia, South Carolina. Aus der Reihe “Mit dem Taxi wäre das nicht passiert”: Studentin, 21 Jahre, verwechselt Privatfahrzeug mit bestelltem “Uber”, wird entführt und getötet – Man mistaken for Uber driver charged with kidnapping, killing college student from N.J. (englisch, nola, “Mit Uber-Fahrer verwechselter Mann wird mit Entführung und Tötung von College-Studentin aus New Jersey belastet”)

2019-03-31 Boston: Massachusetts Port Authority verbannt ab April TNC’s wie Lyft und Uber von den Terminals in das Erdgeschoss der Zentralgarage des Logan Flughafens. Begründung: 5 Mio. jährliche Leerfahrten (“deadheading”) verursachen Staus und erhöhen die Treibhausgasemissionen! Nanu? – Massport Unveils Overall Transportation Strategy to Reduce Congestion and Double Logan Express Ridership (englisch, Massport, “Massport stellt eine umfassende Transportstrategie zur Reduzierung von Staus und Verdoppelung der Logan Express-Fahrten vor”)

2019-03-31 Fahrpreisdebatte: Wie Uber mittels moderner Technologie die Fahrgäste für dumm verkauft und damit demokratische Errungenschaften aufrollt. Wie fortschrittlich dagegen eine politisch beeinflußbare Tarifkommission doch ist! In D schon seit etlichen Jahrzehnten – Uber Charges More If They Think You’re Willing To Pay More (englisch, Forbes, “Uber berechnet mehr, wenn sie denken, dass du bereit bist, mehr zu zahlen”)

2019-03-30 Die Hamburger Kollegen, bzw. deren Anwälte haben eine Zwischenverfügung beim Verwaltungsgericht Kammer 5 beantragt. Mit der Zwischenverfügung kann das Verwaltungsgericht die Vollziehung der Genehmigung für Moia bis zur Entscheidung in der Hauptsache aussetzen.(deutsch, Die Klage)

2019-03-30 Jamaica: Lösung wird natürlich voll für Ordnung sorgen – “Taxifahrer, die Hackney- und Vertragsfahrten durchführen, erhalten eine einwöchige Verlängerung bis zum 8. April, um in Uniformen gekleidet zu werden.” – Taxi operators get one-week extension to be attired in uniforms (englisch, Jamaica Observer, “Taxibetreiber erhalten eine Woche Verlängerung, um in Uniformen gekleidet zu werden”)

2019-03-30 Nachdem die Taxibehörde die aufschiebende Wirkung des Gerichtsbeschluss vom 20.12.`19, durch die Anordnung zur Erweiterung der Flotte von Clevershuttle konterkariert hat, ist ein neues Verfahren entstanden. – Wiederherstellung aufschiebende Wirkung (deutsch, Die Klage, “Restoration of suspensive effect”)

2019-03-30 Sammelklage gegen Uber in Australien. Mehr als 5500 Parteien aus dem ganzen Land haben sich der Klage angeschlossen, so die Anwälte Maurice Blackburn. Die Frist für Personen, die sich der Sammelklage anschließen wollen, wurde bis zum 29. April verlängert. Verfahren gegen Uber soll noch in diesem Jahr beim viktorianischen Obersten Gerichtshof eingereicht werden – Thousands sign on for Uber class action in Australia (englisch, Otago Daily Times,”Tausende unterschreiben für Uber-Sammelklage in Australien”)

2019-03-30 Rumänien: Regierung will Piraterie im Verkehrsbereich stoppen, ändert Gesetz Nr. 38/2003 und überträgt “Pflichten bezüglich der Organisation und Durchführung des Transports unter Vermietung von den örtlichen Verwaltungsbehörden” auf die rumänische Straßenbehörde. Plant weitere Regelungen explizit für “Ride-Hailing”. Uber sieht sich nicht betroffen und macht einfach weiter, wie bisher – Law on taxi business, amended by the Gov’t. Uber’s stance (englisch, Romania Journal, “Gesetz über das Taxigeschäft durch die Regierung geändert. Ubers Haltung”)

2019-03-30 Québec: Welle der “psychischen Gesundheitskrise” bei Taxifahrern schwappt nach Kanada. Taxifahrer (Inhaber von 20 Taxilizenzen) schneidet sich live die Pulsadern nach Interview in Fernsehsendung auf, überlebt jedoch. Protestmaßnahmen des Taxigewerbes vorerst ausgesetzt – Montreal taxi driver harms himself on live TV in anger over ride-hailing bill (englisch, CTV News, “Montrealer Taxifahrer verletzt sich selbst in Fernsehinterview aus Wut über Gesetzesänderungsentwurf”)

2019-03-29 nikkiwunderkind / Twitter: Fahrerlose Autos: Überholspur ins Nichts? Aus dem Text des verlinkten Artikels: “Diese Woche wird BMW auch ein neues Datenzentrum mit 230 PetaByte Speicherplatz und über 100 000 Rechenkernen im Campus Unterschleißheim eröffnen:(…)” Das klingt doch nach einem Pendant einer uns bekannten U.S.-Firma, die mit Nachnamen “Technologies” heißt und in Echtzeit unter Hinzuziehung von “Big Data” jedem Fahrgast einen individuellen Preis machen kann…

2019-03-29 Pretoria, Südafrika: Ombudsfrau Busisiwe Mkhwebane erhebt schwere Anschuldigungen gegen Toyota, Banken und das SA Bureau of Standards (SABS), für den illegalen Umbau von für drei Passagiere zugelassenen Bustaxis auf eine Kapazität von sechzehn Passagieren mitverantwortlich zu sein. Todesfallen bei Unfällen. – Government, Toyota failed to protect taxi commuters: Mkhwebane (englisch, TIMES Live, “Regierung, Toyota versäumten es, Taxipendler zu schützen: Mkhwebane”)

2019-03-28 Tbilisi, Georgien: Taxifahrer protestieren gegen Frontstaaten-Sause von Uber & Co – Taxi Drivers’ Protest on Rustaveli Avenue (englisch, Georgia Today, “Protest der Taxifahrer auf der Rustaveli Avenue”)

2019-03-28 Taxi-Demo Hannover: “Da die Existenz einer ganzen Berufssparte auf dem Spiel steht, sind wir gezwungen, diese Maßnahme zu ergreifen.” – Genug ist genug, das Schweigen muss ein Ende haben! (Hallo Taxi 3811, Sicherheits-Zertifikat abgelaufen)

2019-03-28 Noch ein paar Takte zur “mentalen Krankheit”:

2019-03-28

2019-03-28 Platzende Blasen allerorten. Der BZP schießt auf seiner Tagung in HH ein spektakuläres Eigentor, stellt den harten Kern Ortskunde infrage und will fortan nur noch ein e.V. sein. Passt! Warum nur müssen wir an Werner Herzogs “Jeder für sich und Gott gegen alle” denken?

2019-03-28 Türkei: Uber kauft Careem für 3,1 Mrd. und dachte, den Fuß erneut in die türkische Tür zu bekommen. Was machen jedoch die türkischen Taxifahrer? Genau, sie schalten Careem einfach ab! – Turkish taxi drivers to cut ties with Careem after being purchased by Uber (englisch, Ahval, “Türkische Taxifahrer wollen nach dem Kauf durch Uber die Verbindung zu Careem abbrechen”)

2019-03-28 Jean Lainé‏ / Twitter: Mars 2019, les taxis manifestent à Montréal #taxi #uber #vtc (französisch, TVA Nouvelles, Fernseh-Live-Bericht,”März 2019, Taxis demonstrieren in Montréal )

2019-03-28 Québec: Zwei Tage Streik und Verkehrsblockaden u.a. in Montréal. Verkehrsminister Bonnardel behauptet frech, alles drehe sich um “den Kunden”. Die Abfindung für die Lizenzinhaber wäre lächerlich gering – Taxi drivers stage protests, take concerns over Bill 17 to province’s transport minister (englisch, Global News, “Taxifahrer veranstalten Proteste, überbringen Bedenken wegen Gesetzentwurf 17 an den Verkehrsminister der Provinz”) (26.März)

2019-03-28 New York: Am vergangenen Wochenende nahm sich der bereits neunte Taxifahrer in Queens auf dem Rücksitz das Leben. “Mental health crisis”, soso! Wir wissen, wie die Krankheit wirklich heißt – The professional driver mental health crisis (englisch, City&State NY, “Die psychische Gesundheitskrise der Berufskraftfahrer”) (25.März)

2019-03-23 Singapur: Fahren, bis die Schwarte kracht. 72-jähriger Taxifahrer verliert Bewußtsein und pflügt in Fußgängergruppe, tötet ältere Frau – Woman dies after taxi ploughs into pedestrians at junction of Jalan Bukit Merah, Alexandra Road (englisch, Channel NewsAsia, “Frau stirbt, nachdem Taxi in Fußgänger an der Kreuzung von Jalan Bukit Merah, Alexandra Road hineinpflügte”)

2019-03-23 Entebbe, Uganda: Folgen für Taxifahrer wegen der Privatisierung von Straßen und wie der Staat so reagiert – Police fire bullets, teargas at striking taxi operators, five arrested (englisch, Daily Monitor, “Polizei feuert Kugeln, Tränengas auf streikende Taxifahrer, fünf verhaftet”)

2019-03-23 “Tesla hat den Autopiloten durch das Training komplexer neuronaler Netze entwickelt. Dies macht es schwierig zu testen, da niemand vollständig versteht, wie diese Netzwerke funktionieren oder vorhersagen kann, wie sich ihr Verhalten ändern könnte.” Keine weiteren Fragen, danke! – Dashcam video shows Tesla steering toward lane divider—again (englisch, ars Technica, “Dashcam-Video zeigt, wie Tesla in Richtung Spurteiler lenkt – schon wieder”)

2019-03-23 Luxemburg: Polizei-​​Tesla geht auf A1 plötzlich der Saft aus (deutsch, l’essentiel)

2019-03-23 Süd-Korea: Da habt ihr den Salat! Denn “Kompromisse” werden im Wirtschaftskrieg gnadenlos ausgenutzt. Jetzt müßt ihr euch von einer App “erziehen” lassen, wie “besserer Service” im Sinne des App-Erstellers auszusehen hat! – New taxi service launched (englisch, The Nation, “Neuer Taxidienst gestartet”)

2019-03-22 Rumänien: Ebenfalls kurz vor dem Fall. Gestern Verkehrsblockaden in Bukarest durch Taxifahrer. Minister Razvan Cuc kündigte die bevorstehende Verabschiedung einer Verordnung zur Regulierung des Personenbeförderungsmarktes an. Diese werde jedoch das “Ridesharing” nicht verbieten, betonte er – Tensions between Romanian taxi drivers, ridesharing operators rise (englisch, Romania-Insider, “Spannungen zwischen rumänischen Taxifahrern und App-Piraten nehmen zu”)

2019-03-22 Québec: Provinzregierung von Legault legt ohne Not Gesetzesentwurf vor, der Uber & Co die Bahn freimacht. Abdallah Homsy: “Wir haben heute gerade mehr als eine Milliarde Dollar verloren.” Taxifahrer werden regelrecht enteignet. Ab Montag, 7h wird gestreikt – Quebec taxi drivers threaten to strike on Monday (englisch, Canadian Press, “Quebecer Taxifahrer drohen am Montag mit Streik”)

2019-03-21 “Going to the 5D”, wie beschränkt ist das denn? “Sprung in die Digitalisierung?” Weil’s hier unten eh’ schon hart genug ist? No way! Nochmal MC Ride zum Thema – Death Grips – Culture Shock (Lyrics)

 

O-Ton Scheuer zu den Eckpunkten

2019-03-21 Gestern Anhörung im Bundestag. MdB Kluckert stellt Frage, BM Scheuer antwortet. Kluckert geht es um die Verkrüppelung demokratischer Prinzipien der Tarifvereinheitlichung im Taxi für alle im PBefG. Scheuer antwortet ab Min 26:50 – Verkehrsminister Scheuer: Viele Projekte angeschoben (Deutscher Bundestag, Video, 1:24.51)

 

 

 

 

 

 

 

2019-03-20 Was sind das also für Gesichter aus der orwellschen 5 Min Hass-Galerie, die in Geld ersaufen und es dafür einsetzen, Errungenschaften des Sozialstaates bzw. der klassischen Arbeiterbewegung zu vernichten? “BI” gibt mal einen Vorgeschmack – Here’s who’s getting rich from Lyft’s enormous IPO (englisch, Business Insider, “Hier ist, wer von Lyft’s riesigem Börsengang reich wird”) (Die Gesichter, die qua Staats-Amt das verhindern könnten, aber genau das nicht tun, kennt Ihr ja…)

2019-03-20 Achim Szepanski: “Die kontinuierlich Daten sammelnden und Datenspuren lesenden und auswertenden digitalen Maschinen mobilisieren also eine a-normative und eine a-politische Rationalität, die auf der automatischen Analyse und der monetären Valorisierung von enormen Datenmengen besteht, indem die Verhaltensweisen der Bevölkerung modelliert, antizipiert und beeinflusst werden.” – Algorithmische Governance/ Das Überwachungskapital (1) (deutsch, non, Algorithmic Governance/ The surveillance capital (1)) (27. Februar)

2019-03-20 Chile: Uber-freundliche Presse versucht via Singapur, Chile sturmreif zu schreiben – Riding with ‘Uncle Diego’: Uber’s wild drive for growth in Chile (englisch, Today online, “Ich fahre mit Onkel Diego: Ubers wilder Wachstumstreiber in Chile”)

2019-03-20 Wie wäre es mit einem weiteren Chaos-Gesetz der Bundes-Rückwärts-Demontage, welches allen App-Anbietern vorschreibt, die Funktionsweise ihrer Algorithmen offenzulegen? – Sixt: iPhone-Nutzer könnten mehr für Carsharing zahlen (deutsch, Golem, Sixt: iPhone users could pay more for car sharing)

2019-03-20 Japan: Regierung will also anlässlich der Olympiade 2020 trainierten Kundenservice in Taxis gerade auch für Behinderte finanziell fördern. Wie hoch und ob es das auch für die Anschaffung solcher Fahrzeuge gibt, steht da nicht – Promoting wheelchair-friendly taxis (englisch, NHK World, “Förderung rollstuhlgerechter Taxis”)

2019-03-20 Vernichtendes Urteil der Diplomsoziologin Alex Rosenblad: “Uber ist kein Vermittler, sondern ein hyperinterventionistisches Unternehmen, das die Arbeitsregeln neu schreiben und die Rechte der Arbeitnehmer jederzeit umgehen will.(…) Eine radikale Form des “Überwachungskapitalismus.” – « Uber, c’est une forme radicale de capitalisme de surveillance » (französisch, Usbek & Rica, “Uber ist eine radikale Form des Überwachungskapitalismus.”)

2019-03-20 Update – Zitat von Hubert Horan zur Frage, was Uber bräuchte, um profitabel zu werden. Da es in der Doku leider nicht vorkommt, hier der Trailer:
ABC: „So what does Uber need to proove it can be a profitable company?“
Hubert Horan: „Major oil deposits under its headquarters building?“
(ABC: “Also, was braucht Uber, um zu beweisen, dass es ein profitables Unternehmen sein kann?” Hubert Horan: “Große Ölvorkommen unter dem Hauptgebäude?”)

2019-03-20 Uber: “spy-typed stuff”! Das ist es doch, was uns in D alle so begeistert. Tolle Doku von ABC News Australia! – The Uber Story: How the ride share giant outwitted regulators and crushed competition | Four Corners (englisch, 43:36 min,”Die Uber-Geschichte: Wie der Rideshare Gigant die Regulierungsbehörden überlistet und den Wettbewerb zerschlagen hat”)

2019-03-18 Robo-Taxi-Bullshit: Spendet den Heißluft-Ventilanten sachlich auf’s Mindestmaß reduzierte Beiläufigkeit! – Uber kommt damit nicht klar. So wie alle anderen auch: Uber consacrait – et perdait – 20 millions de dollars par mois pour développer des technologies de conduite autonome (französisch, fredzone, “Uber gab – und verlor – 20 Millionen Dollar im Monat aus, um autonome Technologien zu entwickeln”)

2019-03-18 Immerhin den fiesen Pol Pot grünenbonzigen Volkserziehern im Bundestag ist es zu verdanken, daß Scheuer als mit der Autokonzern-Lobby im Bett liegend bloßgestellt wird. Und damit einem sich teilweise freundlich gebenden Gegner unserer Existenz – “Andreas Scheuer ist der Minister der Autolobby” (deutsch, Die Zeit, “Andreas Scheuer is the minister of the car lobby”)

2019-03-18 In New York gibt man sich geläutert angesichts der Frechheiten von sog. Start-Ups wie z.B. Uber und Lyft. Er endet nicht überzeugend, ist aber ausführlich und eine Warnung an alle anderen Verwalter, sich gegen profitorientierte Produktfluter zu wappnen, die die selbst ausgearbeiteten Maßnahmen konterkarieren. Das einstige Imperium nutzt ja schließlich noch tributpflichtige Ländereien – The rise and fall of the asshole startup (englisch, City & State New York, “Der Aufstieg und Fall des Arschloch-Startups”) (15. März)

2019-03-18 Montag – Wir sind noch nicht fertig. In drei Tagen ist mal wieder Vollmond. Wir sagen’s mit MC Ride für die “Lunatics” in dieser seltsamen Republik mit all ihren seltsamen Institutionen, die doch angeblich nur das “Gute” wollen und dabei aber das “Schlechte” nur voranbringen. In dieser nicht enden wollenden Nacht feudalistisch geprägt anmutender Rückzugsgefechte. Während die wirklichen Feudalisten mit Großstaatsgefuchtel ungebremst weiter angreifen!

2019-03-13 Geschichte: Was zeichnet die Daimler-Benz AG eigentlich so im Umgang mit Arbeitern aus? Gibt es also Hinweise auf ihre Firmenkultur im Hinblick auf Ausgründungen bzw. deren soziologischem Verhalten, wie z.B. “mytaxi”? Doku 2:

2019-03-13 Geschichte: Was zeichnet die Daimler-Benz AG eigentlich so im Umgang mit Arbeitern aus? Gibt es also Hinweise auf ihre Firmenkultur im Hinblick auf Ausgründungen bzw. deren soziologischem Verhalten, wie z.B. “mytaxi”? Doku 1:
Ein Geschenk des Himmels – wie Daimler-Benz Nazigold waschen durfte

2019-03-11 Ashley Nunes vom MIT: “Wenn die Verbraucher den wahren Preis für das Rufen eines Robocabs sehen würden, würden sie in Massen davonrennen.” – Think the future lies in self-driving Uber, Lyft or Waymo cabs? Dream on (englisch, azcentral., “Denken Sie, dass die Zukunft in selbstfahrenden Uber-, Lyft- oder Waymo-Fahrzeugen liegt? Träumen Sie weiter”)

2019-03-11 Paris – Für die Taxibranche indirekt wichtig: Wieviel Schaden kann den Finanz-Terroristen vor dem Börsengang legal noch zugefügt werden? VTC-Fahrer Anwältin Sylvie Topaloff: “In Wirklichkeit sind sie Zwangsarbeiter.” – Uber : les prud’hommes indécis quant à la requalification du contrat de travail des chauffeurs (französisch, Le Monde, “Uber: Die Arbeitsgerichte haben über die Neueinstufung des Arbeitsvertrags von Fahrern noch nicht entschieden.”)

2019-03-10 Was hat Fracking mit Ridesharing gemeinsam? Tech-Fata Morganas – Uber, Lyft and oil frackers: Tech mirages, not real businesses (englisch, Resilience, “Uber, Lyft und Ölfracker: Technische Trugbilder, keine echten Geschäfte.”)

2019-03-08 Nochmals Dresche für Lyft und Uber: Weitere Warnung an potentielle Investoren – Don’t Hop Into A Ride-Hail IPO (englisch, Palisades Hudson Financial Group, “Hüpfen Sie nicht in einen Ride-Hail-Börsengang”)

2019-03-08 Moskau: Interessante Analyse um die Yandex.Taxi App. Laien-Magnet für Kaukasier und Zentral-Asiaten. Ansonsten alles genau so schlecht, wie bei Uber & Co. Außer der Feststellung, daß in Rußland niemand auf die Idee käme, Arbeitsrechte einzufordern, weil “die Erzählung von der Zerstörung guter, versicherbarer Arbeitsplätze im russischen Kontext nicht zuträfe, da die Zahl der gut bezahlten, stabilen Arbeitsplätze, die die arbeitsrechtliche Regelung beachten, einfach zu niedrig sei, um ein aussagekräftiger Bezugspunkt zu sein”, fehlt aber ein Vergleich mit traditionellen Moskauer Taxis – Yandex.Taxi increases the pressure on its drivers with customer rating system (englisch, bne IntelliNews, “Yandex.Taxi erhöht den Druck auf seine Fahrer mit Kundenbewertungssystem”)

2019-03-08 China: Hie eingestampft, da aufgeploppt. Wie war das mit den jungen Leuten, die angeblich gar kein Auto mehr bräuchten? Hauptsache, es geht mit einer App! – Tech culture: Chinese consumers are buying cars online using VR, without kicking the proverbial tyre (englisch, South China Morning Post, “Tech-Kultur: Chinesische Verbraucher kaufen Autos online mit VR, ohne gegen den sprichwörtlichen Reifen zu treten”)

2019-03-08 Niederlande: Späte 2,3 Mio Strafe für Uber wegen UberPop. 90 Stunden Sozialdienststrafe für Strippenzieher. Naja, Portokasse – Uber betaalt ruim 2,3 miljoen voor overtreden taxiwet (holländisch, Niederländische Staatsanwaltschaft, “Uber zahlt über 2,3 Millionen für Verletzung des Taxigesetzes”)

2019-03-08 Birmingham: Raja Amin, Präsident der Rail and Maritime and Transport (RMT) Gewerkschaft: “Beschränkungen für “saubere Luft” sind drakonisch. Müssten 75% der Flotte außer Betrieb nehmen.” Nächster Schleich-Protest für 13. März zwischen 8h und 13h angekündigt – Go-slow taxi protest is OFF but new date planned for next week (englisch, Birmingham Mail, “Go-slow Taxi-Protest ist AUS, aber neuer Termin für nächste Woche geplant”)

2019-03-08 New York: “Bargeldverweigerung diskriminiert gegen ärmere, am Rande stehende und ohnehin benachteiligte Bevölkerungsgruppen.” – New York entlarvt die Lüge von der bargeldlosen „finanziellen Inklusion“.” (deutsch, Norbert Häring)

2019-03-08 Philadephia: “Ab sofort ist es Geschäften verboten, Bargeld zu verbieten. Oder anders gesagt: Kunden müssen auch weiterhin mit Barem bezahlen dürfen.” – Philadelphia verbietet Bargeldverbot: Ein zukunftsweisender Schritt in die Vergangenheit (deutsch, Neue Zürcher Zeitung)

2019-03-08 Birmingham: Gestrige Guerilla-Aktion von Black Cabs gegen Öko-Staugebühr verlängert Nachmittags-Rush-Hour um eine Stunde für viele Pendler. Etablierter Verband der Black Cab Taxibesitzer (TOA) dementiert Beteiligung – Recap after Birmingham city centre ‘gridlocked’ with 1 HOUR delays and bus services disrupted amid ‘taxi driver protest’ (englisch, BirminghamLive, “Verkehr rollt wieder an, nachdem Taxifahrerprotest das Stadtzentrum von Birmingham für eine Stunde lahmlegte und Busverkehr unterbrach”)

2019-03-08 Finnland: Deregulierter Taximarkt läßt Fahrpreise in die Höhe schießen. Lehrreich für die Économoustiques in wissenschaftlichen Beiräten deutscher Ministerien – Taxi fares in Finland fell, then spiked after de-regulation, show statistics (englisch, Helsinki Times, “Statistiken zeigen: Taxitarife in Finnland gesunken, dann nach Deregulierung nach oben geschossen”) (Dank an Philipp Rohde für den Fund)

2019-03-07 GTL_BelgiumTaxiFed. / Twitter: OPROEP AAN ONZE VLAAMSE PARLEMENTSLEDEN – AUFRUF AN UNSERE FLÄMISCHEN PARLAMENTSMITGLIEDER

In der vergangenen Woche musste das flämische Parlament dem Taxidecret zustimmen, das katastrophale Folgen haben wird: für flämische KMU, Arbeitsplätze und Ihre Mobilität. Die verschiedenen Warnungen und Empfehlungen des Mobility Council Flandern (MORA, jedoch zur Beratung des Gesetzgebers geschaffen), des Flämischen Verbandes der Städte und Gemeinden (VVSG) und der Arbeitgeber und Gewerkschaften wurden schnell ignoriert. Oder vielleicht auch nicht….?

Die Mitglieder von N-VA, CD&V und Open VLD haben offenbar ihr soziales Herz gefunden und den Mindesttarif für eine Taxifahrt genehmigt, der Dumpingpreise und ein Uber-Monopol verhindern und dazu beitragen soll, sozialen Missbrauch zu vermeiden, indem sie den Fahrern ein Mindesteinkommen garantieren. Es erwies sich jedoch als eine “Unachtsamkeit” der gesamten Mehrheit, die eine zweite Lesung und eine neue Abstimmung forderte. Dies geschieht nach dem Krokusurlaub.

Die Gewerkschaften und Arbeitgeber im Taxisektor fordern nun, dass die flämischen Abgeordneten diese Pause nutzen, um die beiden vorgeschlagenen Änderungen zu überdenken.

Schließlich liegt neben dem Mindesttarif noch ein zweiter Änderungsantrag vor: eine maximale Anzahl von Taxis. In einer Zeit, in der die Forderung nach einer besseren Klimapolitik ein beispielloses Ausmaß annimmt, will diese Mehrheit vor den Wahlen schnell eine unbegrenzte Anzahl von Taxis auf flämischen Straßen freilassen. Prognosen zeigen, dass dabei 60.000 zusätzliche Autos hinzukommen würden. Dies wird natürlich zu einem Anstieg der Staus und CO2-Emissionen führen, insbesondere in den Innenstädten.

Die flämische Taxiindustrie bittet daher die Mitglieder des flämischen Parlaments, diese beiden Änderungsanträge nächste Woche im Plenum zu genehmigen.

Diesmal nicht zufällig oder durch Unachtsamkeit, sondern als Reaktion auf die Beschwerden eines kranken Sektors, der durch dieses Dekret völlig verbluten wird.

2019-03-07 Teheran, Iran: Wir lernen, auf Kontrolle sind sie alle scharf! Taxi-Gesellschaft TAP30 gewährt Saman Electronic Payment (SEP) 8,5% Anteil. Milad Monshipour, CEO von TAP30: “Der Beginn einer strategischen Partnerschaft” – Electronic Payment Co. Invests in Online Taxi Firm (englisch, Financial Tribune, “Electronic Payment Co. investiert in Online Taxiunternehmen”)

2019-03-07 Süd-Korea: Jetzt also doch! “Einigung” eines Dialogkomitees zwischen Gesetzgebern der Regierungspartei, der Regierung, der Taxiindustrie und “Kakao Mobility”. In zwei Rush-Hour Phasen für jeweils zwei Stunden dürfen die Disruptoren nun eingreifen. Ein historischer Fehler! (In Berlin hingegen, setzen ALLE Disruptoren darauf, dem Taxigewerbe das Wochenend-Geschäft zu zerstören) – Taxi Drivers, Kakao Agree on Rush Hour Carpooling Service (englisch, KBS, “Taxifahrer, Kakao vereinbaren Rush Hour Taxivermischung”)

2019-03-07 Rumänien: Uber und Cabify bequatschen die Regierung mit ihren Märchen von “Arbeitsplätzen” und betteln, die Notfallverordnung zu verschieben. Fuchteln mit dem “DuDu-EU” Finger herum. Setzen ihren staubigen Stiefel zwischen Taxigewerbe und Rechtsstaatlichkeit – Uber and Taxify ask the Gov’t to postpone GEO amending the taxi law (englisch, Romania Journal, “Uber und Taxify bitten die Regierung, GEO zur Änderung des Taxigesetzes zu verschieben”)

2019-03-07 Hubert Horan zu Lyfts S-1 Prospekt: “Anstatt wahnhafte Phantasien über die langfristige Zukunft zu verbreiten, könnte Lyft nützlicher erklären, wie es eines Tages seine Kosten auf das Niveau senken könnte, das die typische Yellow Cab Company vor Jahren erreicht hat”. – Lyft’s IPO Prospectus Tells Investors That It Has No Idea How Ridesharing Could Ever Be Profitable (englisch, Naked Capitalism, “Der IPO-Prospekt von Lyft sagt den Investoren, dass es keine Ahnung hat, wie Ridesharing jemals profitabel sein könnte”)

2019-03-06 Taiwan: Uber “fordert Regierung nachdrücklich” dazu auf, bei der Zerstörung der Taxi-Industrie behilflich zu sein. Jammert über die “kostbaren” Arbeitsplätze, die Uber-Fahrer verlören. Preist seine MaaS-Lösung als angebliche “win-win-Situation” – Uber urges government to rethink regulatory changes (englisch, Taipei Times, “Uber fordert die Regierung auf, regulatorische Änderungen zu überdenken”)

2019-03-06 Schon mit dutzenden, potentiellen Kunden im Gespräch: Waymos Lidar gut z.B. zum Müllsammeln, Straßenfegen – Waymo Starts Selling Sensors to Lower Cost of Self-Driving Cars (englisch, Bloomberg, “Waymo beginnt mit dem Verkauf von Sensoren, um die Kosten für selbstfahrende Autos zu senken”)

2019-03-06 Bruce Schaller / Twitter: Thus, the promised “revolution” of shared ride-hail making private auto use obsolete is gone. In best case, Lyft aims to replace short auto trips with scooters and bikes. But urban auto commutes which avg 12 miles (NHTS) will continue to be dominated by personal auto, mostly SOV (Damit ist die versprochene “Revolution” des gemeinsamen Ride-Hailings, das die private Auto-Nutzung überflüssig macht, verschwunden. Im besten Fall zielt Lyft darauf ab, kurze Autofahrten durch Roller und Fahrräder zu ersetzen. Aber städtisches Auto-Pendeln mit durchschnittlich 12 Meilen (NHTS, National Household Travel Survey) wird weiterhin vom persönlichen Auto dominiert werden, vor allem SOV (Single Occupancy Vehicle)

2019-03-06 Ein interessantes “Feature” von Xinhua, wie Boda Boda- Fahrer in Nairobi, Kenia davon profitieren würden, wenn sie nur Apps einsetzen würden. In der “westlichen Hemisphäre” läuft genau die gleiche Verbrämung. Die gedanklichen Implikationen überlassen wir dem Leser. Selbständige Einwagenunternehmer leben überall noch immer am besten, wenn sie sich eine Stammkundschaft erarbeiten und nicht von etwaigen Vermittlungen abhängen. Identifiziert man das als “Unternehmerische Freiheit”, dann braucht sie den Rahmen des PBefG, staatlich garantierte Daseinsvorsorge zur Entwicklung solcher Geschäftsmodelle für den Einzelnen. Nicht die allumfassende Kontrolle von Konzernen – Feature: Kenyan motorbike taxi riders adopt hailing apps as market saturates (englisch, Xinhua, “Ausschnitt: Kenianische Motorradtaxifahrer übernehmen Ruf-Apps angesichts Marktsättigung”)

2019-03-06 Soweto: Taxipolitik auf Südafrikanisch – Taxistandplätze und -routen der Nancefield Dube West Taxi Association (Nanduwe) und Witwatersrand Taxi Association (WATA) in Soweto werden nach einer Welle von Gewalt zwischen den beiden Verbänden für drei Monate geschlossen. Keine Personenbeförderung. Uber-Bus? Viel Spaß! – Gauteng MEC (Member of the Executive Council) for transport to close several Soweto taxi ranks and routes over violence (englisch, news24, “Gauteng MEC für den Transport wird mehrere Taxihalteplätze in Soweto und Routen wegen Gewalt schließen”)

2019-03-06 Phoenix, Arizona – Ok, manchmal muß es hier etwas länger sein, als Kurznachrichten: Freilandversuche am lebenden Objekt sind in Arizona also ok und eine Milliardärsoperation, die ein Todesopfer verursacht hat, ist deshalb nicht kriminell, weil:

Sehr geehrter Herr Montgomery:
Dieses Büro hat diese Angelegenheit aufgrund eines früheren Arbeitsverhältnisses zwischen der Maricopa County Attorney’s Office (MCAO) und Uber auf Konfliktbasis angenommen. Wir waren uns einig, den Fall zu akzeptieren und die Angelegenheit nur für eine Gebührenentscheidung zu prüfen.
Nach einer sehr gründlichen Prüfung aller vorgelegten Beweise hat dieses Amt festgestellt, dass es keine Grundlage für eine strafrechtliche Haftung der Uber Corporation aus dieser Angelegenheit gibt.
Da diese Bestimmung die Grundlage für den MCAO-Konflikt beseitigt, geben wir die Angelegenheit zur weiteren Überprüfung auf Strafanzeige an MCAO zurück. Basierend auf der gesamten Untersuchung ist das Amt zu dem Schluss gekommen, dass das Kollisionsvideo, wie es angezeigt wird, die aufgetretenen Ereignisse wahrscheinlich nicht genau wiedergibt.
Wir empfehlen daher, die Angelegenheit an das Tempe Police Department weiterzuleiten, um zusätzliche Beweise zu erhalten. Insbesondere sind wir der Meinung, dass eine Expertenanalyse des Videos erforderlich ist. Der Zweck der Expertenanalyse ist es, genau das zu ermitteln, was (und wann) die Person, die auf dem Fahrersitz des Fahrzeugs sitzt, in dieser Nacht gesehen hätte oder hätte sehen sollen, angesichts der Geschwindigkeit des Fahrzeugs, der Lichtverhältnisse und anderer relevanter Faktoren.
Damit wird die offizielle Beteiligung dieses Amtes an dieser Angelegenheit beendet.
Es war uns eine Freude, in dieser Angelegenheit behilflich zu sein und mit den hervorragenden Fachleuten des Tempe Police Department zusammenzuarbeiten. Wenn Sie oder Ihre Mitarbeiter weitere Fragen haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.

2019-03-05 Fr. Günther würde laut jammern, oder? – Review finds no basis for criminal charges against Uber in Tempe fatality (englisch, KTAR News, “Überprüfung findet keine Grundlage für Strafanzeige gegen Uber in Tempe Todesfall”)

2019-03-05 Neues aus Hamburg im Verlaufe des Abwehrkampfes gegen die bundesweite Attacke von CleverShuttle auf’s Taxigewerbe – Abgeglitzt (deutsch, Die Klage)

2019-03-05 Penang, Malaysia: Arbeitsunfallversicherung für Selbständige (SPS) kommt nicht gut an – Lukewarm response to SPS scheme from Penang taxi, e-hailing drivers (englisch, Bernama, “Lauwarme Resonanz auf das SPS-Programm von Penang-Taxi, E-Hailing-Fahrern”)

2019-03-05 Soweto, Südafrika – Taxiverbände: Schießen wir’s doch aus! – Several injured in early-morning taxi shootout in Soweto (englisch, Times live.za, “Mehrere Verletzte bei Taxischießerei am frühen Morgen in Soweto”)

2019-03-05 Was gestern, 4. März, in Hong Kong geschah: Vertreter von mehr als drei Dutzend Taxigruppen veranstalteten eine Demonstration vor dem Hauptsitz der Zollabteilung und forderten Maßnahmen gegen Uber – Taxi operators decry Uber’s potential alliance for new service (englisch, The Standard, “Taxibetreiber kritisieren Ubers mögliche Allianz für neuen Service”)

2019-03-05 Uber ist wieder raus aus Hong Kong! Und in diesem seltsamen Land hier? – Uber’s plan to offer taxi services in Hong Kong scrapped after local partner has second thoughts (englisch, South China Morning Post, “Ubers Plan, Taxidienste in Hongkong anzubieten, wurde aufgegeben, nachdem der lokale “Partner” Zweifel hatte”)

2019-03-04 ..stehen überall herum. Auch in Birmingham! Polizei: – ‘You CANNOT park like this’ – Uber driver shamed over crazy parking (englisch, BirminghamLife, “Du kannst NICHT so parken” – Uber-Fahrer beschämt für verrücktes Parken”)

2019-03-04 Frank Menger‏ / Twitter: Angriff auf Taxibranche Clever Shuttle vergrößert Flotte auf das Fünffache (Berlin: “Attack on taxi industry Clever Shuttle expands fleet fivefold”)

2019-03-04 Regine Günther‏ / Twitter: “Es geht gerade nicht um einen Kulturkampf gegen das Auto. Es geht darum, die Mobilität in unserer Stadt für alle zu sichern. Wir verbessern die Lebensbedingungen aller (…).” Mein Gastbeitrag im heutigen Tagesspiegel (Sie hat’s gesagt! Aber nicht so gemeint. Viel Spaß bei der wilden Online-Debatte!)

2019-03-04 Penticton, Kanada: Taxivermittlung mit Google als digitalem Rückgrat. Was kann da schon schiefgehen? – Penticton taxi company hacked (englisch, Global News, “Taxiunternehmen in Penticton gehackt”)

2019-03-04 Hong Kong: Das hat nicht lang gedauert mit dem wütenden Echo. 38 Taxi-Gruppen setzen Edward Lau unter Druck – Uber partnership with Hong Kong taxi firm Tin Shing Motors could stall as owner branded ‘traitor to the industry’ (englisch, South China Morning Post, “Ubers Partnerschaft mit der Hongkonger Taxifirma Tin Shing Motors könnte sich verzögern während Eigentümer als “Verräter der Branche” gebrandmarkt wird”)

2019-03-04 Börsengang von “Lyft”: Investoren des Council of Institutional Investors haben unterschiedliche Aktiengattungen satt. Kommt es jetzt zum “Asset-Klassen-Krieg”? – Lyft IPO could spark asset class war – Trend of granting founders special status under growing scrutiny (englisch, Crain’s New York, “Lyft-IPO könnte Asset-Klassen-Krieg auslösen – Trend, Gründern einen besonderen Status einzuräumen unter zunehmender Beobachtung”)

2019-03-04 “Existenzbedrohend” – Vize-Präsident des Taxi-Verbands zum ungleichen Wettbewerb mit Uber und Co (deutsch, Russia Today, “Existentially threatening” – Vice-President of the Taxi Association on the unequal competition with Uber & Co”)

2019-03-04 Uber beherrscht »Überredungskunst« – »Bundesregierung will das Gewerbe vernichten« (deutsch, junge Welt, “Uber masters “art of persuasion”
“Federal government wants to destroy the industry”)

2019-03-04 Zahlen von CleverShuttle zum nachrechnen: durchschnittlich 49 km, 8 Fahrgäste in 24h. Wie geht das und was kostet ein Toyota Mirai? “Clevershuttle und Toyota Eine Million Kilometer mit Wasserstoff” (deutsch, elektronik.net)

2019-03-03 Alternatives Sonntagsständchen: Emotive Motive from Collected Works 2016 – 2018 by Sensient

2019-03-03 Politisches Fingerhakeln zwischen Cuomo und Senatsmehrheit der “Democrats” in New York, um Doppelbelastungen wie Brücken-, und Tunnelgebühren zusätzlich zur geplanten Staugebühr zu verhindern – Cuomo’s plan for Manhattan congestion pricing facing hurdles (englisch, Newsday, “Cuomos Plan für die Staupreisgestaltung in Manhattan steht vor Hürden”) (innerhalb “EU” nur via proxy außerhalb “EU”)

2019-03-03 Sonntagsständchen:

2019-03-03 Chicago: Nachmittags-Rushhour donnerstags. Wegen Ausfall des Signal-Systems der Metro Union Station sind Tausende Pendler gezwungen, auf andere Verkehrsmittel auszuweichen. Taxi-Simulanten Lyft und Uber schlagen erbarmungslos mit surge-pricing zu. Empfehlen aber den Pendlern, aus “Ride-Hailing” “Ride-Sharing” zu machen und ihre Wucherpreise gemeinsam zu schultern – For those stranded at Union Station, Uber and Lyft rides to the suburbs were costly (englisch, Chicago Tribune, “Für diejenigen, die an der Union Station festsaßen, waren Uber und Lyft Fahrten in die Vororte kostspielig”) (innerhalb “EU” nur via proxy außerhalb “EU”)

2019-03-03 Milliardäre schaffen sich eine neue Klasse von Fahrern, die keine Rechte mehr haben – Kunden, die nicht wissen, was sie tun. Sie nennen es “Technologie”. Das Gevolks nimmt’s gerne an. In diesem Artikel eine Lupe auf einige von diesen Geldbesitzern. Es ist aber nur ihr Narrativ – Mickey vs Masa: The battle between Uber and Lyft pits two Japanese billionaires against each other (englisch, CNBC, “Mickey gegen Masa: Der Kampf zwischen Uber und Lyft bringt zwei japanische Milliardäre gegeneinander in Stellung”)

2019-03-03 Süddeutsche Zeitung / Twitter: Wieder tödlicher Tesla-Crash in den USA: Ermittler der US-Behörde NTSB untersuchen nun, wie es zu dem tödlichen Vorfall kommen konnte. Der Fall erinnert an einen ähnlichen Unfall vor knapp drei Jahren.

2019-03-02 Winnipeg, Manitoba, Kanada: Am Mittwoch demonstrierten Taxifahrer gegen die Einführung von Ride-Sharing – Taxi drivers protest ride sharing companies (englisch, CTV News Winnipeg (videocast), “Taxifahrer protestieren gegen Ride Hailing Firmen”)

2019-03-02 Südafrika: Bitter nötig angesichts dieser krassen Unfallrate – Training for local taxi drivers (englisch, Knysna-Plett Herald, “Schulung für lokale Taxifahrer”)

2019-03-02 …Stehen überall auf Fahrradwegen in Boston herum und laden ein und aus, wie’s gerade passt, weil sie eben genau keine Taxis sind – ‘Fed up’ cyclists send letter to Uber, Lyft asking drivers to stop obstructing bike lanes (englisch, Boston Globe, “Die Radfahrer haben die Nase voll und senden einen Brief an Uber, Lyft, in dem sie die Fahrer auffordern, die Behinderung der Fahrradwege einzustellen”)

2019-03-02 Autonome Fahrzeuge von Daimler und BMW? Blödsinn! Es geht nur um sog. “Assist-Systeme”. Wie weit sind sie so mit echter “Autonomie” im Vergleich mit anderen? – UPDATE: Disengagement Berichte 2018 – Finale Ergebnisse (deutsch/englisch, Der letzte Führerscheinneuling…) (13. Februar)

2019-03-02 Sonne putzen in Las Vegas? Nicht für die Taxis – Ride-share use keeps rising in Las Vegas, taxi usage plummets (englisch, Las Vegas Review Journal, “Die Nutzung von Mietwagen nimmt in Las Vegas weiter zu, die Nutzung von Taxis sinkt”)

2019-03-02 Facepalm wegen Edmonton, Kanada: Kommt jetzt das “Uber-Problem” in Edmonton hinterm Mond hervor, oder ist es Edmonton, welches hinterm Mond hervorkommt? Kleiner Hinweis: Mit “Taxi” hat das erst recht nichts zu tun. – City looks at tightening rules banning taxi, Uber drivers guilty of serious crimes (englisch, CBC, “City befasst sich mit der Verschärfung der Regeln für das Verbot von Taxis, Uber-Fahrer, die sich schwerer Verbrechen schuldig gemacht haben”)

2019-03-01 Aha! Reboundeffekt. Danke. – Die Plattformen gewinnen, die Ökologie nicht (deutsch, der Freitag, “Platforms win, ecology doesn’t”)

2019-03-01 Hong Kong: Opportunistischen Narren gefunden. 28 bzw. 0,15% Hong Kong-Taxis mit Uber. So sieht Verzweiflung aus – Uber to team up with small Hong Kong taxi firm Tin Shing Motors to launch new service Uber Flash in second bid to operate legally in city (englisch, South China Morning Post, “Uber kooperiert mit dem kleinen Hongkonger Taxiunternehmen Tin Shing Motors, um den neuen Service Uber Flash in der zweiten Ausschreibung für den legalen Betrieb in der Stadt zu starten”)

2019-03-01 Zu unbarem Trinkgeld-Quatsch und indifferentem Sternchenmüll in Vermittlungs-Apps – Uber addresses tipping conspiracy theories (englisch, NZ Herald, “Uber thematisiert Verschwörungstheorien zur Trinkgeld-Vergabe”)

2019-03-01 Staugebühr in London: Independent Workers’ Union of Great Britain (IWGB) will Bürgermeister Sadiq Khan wegen “Diskriminierung” verklagen. Black Cabs von Staugebühr ausgenommen. Also: Was hält Euch davon ab, die offizielle Taxi-Prüfung abzulegen? – Uber drivers claim discrimination over London congestion plan (englisch, BBC, “Uber-Fahrer behaupten Diskriminierung wegen des Londoner Stauplans”)

2019-03-01 Los Angeles: Zwei umfangreiche Studien beschlossen zu Auswirkungen auf den Verkehr, wenn den Fahrern eine Gebühr pro Meile oder eine Eintrittsgebühr für bestimmte Stadtteile berechnet würde bzw. Auswirkungen von Uber und Lyft auf die Verkehrsüberlastung. Aber lange Anlaufzeit befürchtet. Ausführlicher Artikel. – L.A. Metro will study how to make driving more expensive – in your car or in an Uber (englisch, Los Angeles Times, ” L.A. Metro wird untersuchen, wie man das Fahren verteuert – in Ihrem Auto oder in einem Uber”)


2019-02-28 Kampala, Uganda: Forciertes Lohndumping bei Uber und Taxify nach zwei Betriebsjahren. Smart Online Driver’s Association ruft Parlament an. Das verspricht, “festzustellen, welche vertraglichen Verpflichtungen bestünden und ob die Unternehmen zur Verbesserung des Geschäftsbetriebs verpflichtet” seien. – Uber, Taxify drivers petition parliament over unfair fares (englisch, The Observer, “Uber, Taxify-Fahrer reichen Petition beim Parlament wegen unfairer Tarife ein”)

2019-02-28 Lower Class Magazine / Twitter: In #Berlin haben vergangene Woche an die tausend #Taxi – Fahrer gegen eine anstehende #Liberalisierung demonstriert, die das Verkehrsministerium für den US-Konzern #Uber durchsetzen will. Zeigt euch solidarisch mit den Kolleg*innen!

2019-02-28 Noch mehr Kampf: Indonesiens Go-Jek landet mit GET in Thailand und streckt seine Fühler nach Philippinen aus – Go-Jek begins services in Thailand, challenging Grab (englisch, Bangkok Post, “Go-Jek beginnt mit dem Service in Thailand und fordert Grab heraus”)

2019-02-28 Vietnam: Kampf um süd-ostasiatischen Taximarkt – Grab takes Vietnamese taxi provider Vinasun to appeals court (englisch, KrASIA, “Grab verklagt vietnamesischen Taxianbieter Vinasun vor Berufungsgericht)

2019-02-28 Hong Kong: Sechs Monate Taxi-Entzug bei wiederholt miesem Fahrstil – Hold Hong Kong taxi owners accountable for drivers’ conduct (englisch, South China Morning Post, “Macht Taxiunternehmen in Hongkong für das Verhalten der Fahrer verantwortlich”) (24.Februar)

2019-02-28 Prag: Ťok-Ťok, noch jemand zuhause im Tschechischen Parlament? Brutalstmögliche Deregulierung für Taximarkt steht ins Haus. Der Sprecher des Verbandes der tschechischen Taxifahrer, Martin Běhounek, warnt vor finaler Zerstörung – Taximeters, roof lights and knowledge tests no longer required – major overhaul of taxi conditions planned (englisch, Radio Praha, “Taxameter, Dachschild und Ortskundeprüfung sind nicht mehr erforderlich – Generalüberholung der Taxibedingungen geplant”)

2019-02-27 Gent: Vom flämischen Parlament in dieser Woche beschlossene Änderungen der Taxiregeln machen die Tür weit auf für Belästigungen in den Innenstädten, zusätzliche Staus und Sozialdumping – Vrees voor taxi-oorlog in Vlaamse steden (holländisch, Taxi Pro, “Angst vor einem Taxikrieg in flämischen Städten”)

2019-02-27 Irland: Jim Waldron von der National Private Hire Taxi Association (NPHTA): “Den Uber-Stil zu ermöglichen, lädt Fahrer ein, die so verzweifelt sind, dass sie gegen einige oder alle Regeln um des Profites willen verstoßen, was, wie bereits berichtet wird, weltweit geschieht.” – Uber-style transport regime could lead to assaults, rape or even murder, taxi driver group says (englisch, Irish Examiner, “Uber-artiges Transportregime könnte zu Überfällen, Vergewaltigungen oder sogar Mord führen, sagt Taxifahrergruppe”)

2019-02-27 Staugebühr für Megalopole Los Angeles im Anmarsch. Vorstand der Metropolitan Transportation Authority stimmt morgen darüber ab, ob eine Studie zur Ride-Hailing Steuer genehmigt werden soll – Taxing Uber and Lyft rides is L.A. County’s latest idea to free up congested roads (englisch, Los Angeles Times, “Die Besteuerung von Uber- und Lyft-Fahrten ist die neueste Idee vom Landkreis L.A., um verkehrsreiche Straßen zu entlasten”)

2019-02-25 NY Taxi Workers / Twitter: Good morning to everyone except the folks trying to make struggling cab drivers pay for problems created by the rich. We’ll be outside ⁦@NYGovCuomo⁩’s NYC office 1PM Tues to say: Tax the rich, not the poor. Exempt yellows & greens from ‘suicide surcharge’ now!

2019-02-25 Ausgebremst: “In dem Bericht geht es nicht nur um Dieselmotoren etc, sondern auch um das Taxi und unseren Protest, der letztes Jahr begann. Und wer könnte vor der Kamera bessere und deutlichere Worte finden als Clemens Grün?” (deutsch, Die Klage, Arte-Doku)

2019-02-25 Klatsche für Good Law Project: Mehr Details in dieser Zeitung – Lawyer told he can’t dodge £1m legal bill – even though he’s suing Uber (englisch, The Register, “Rechtsanwalt erklärte, dass er nicht der £1m Rechtsvorschrift ausweichen kann – obwohl er Uber verklagt”)

2019-02-25 Montréal: Mitglieder der Vereinigung der Eigentümer von Taxis von Montréal (RPTM), des Verbandes haïtienne des travailleurs du taxi (AHTT) und der Vereinigung der travailleurs autonomes Métallos (RTAM) haben beschlossen, ihre Kräfte zu bündeln – Les travailleurs du taxi se regroupent (französisch, Le Devoir, “Taxiarbeiter gruppieren sich neu”)

2019-02-25 Der MaaS-Kuchen der Konzerne: Die erste Partei, die ihren Wählern mitteilt, daß sie sich nicht nur vom Taxi-, sondern auch vom Privatauto verabschieden sollen, wird politisch erschossen! Mobility as a Service (MaaS) Market 2019 (englisch, Industry Today, “(…)”

2019-02-25 London: Good Law Project verliert Verfahren zur Deckelung der Prozeßkosten im Kampf darum, Uber gerichtlich zu zwingen, 1 Mrd. £ an Mehrwertsteuern nachzuzahlen, will Berufung einlegen – Setback for $1.3 Billion Uber Tax Suit as Court Denies Costs Bid (englisch, Bloomberg, “Rückschlag für 1,3 Milliarden Dollar Uber-Steuerprozess, da das Gericht Kostenschutz verweigert”)

2019-02-25 Calgary, Kanada: Taxibranche in Calgary verzeichnet starken Rückgang der Fahrgastzahlen im vierten Jahr in Folge. Höhnischer Kommentar von Uber: “Fahrgäste stimmen mit der Geldbörse ab.” – Calgary ride-share companies grew in 2018 as taxi trips fell (englisch, Calgary Sun, “Calgarys Ride-Sharing Firmen wuchsen 2018, während die Taxifahrten zurückgingen”)

2019-02-25 Athen: Gewerkschaft der Attica Taxifahrer, SATA, unterbricht wegen Generalversammlung auf dem Karaiskaki-Platz am Dienstag für vier Stunden den Taxi-Service – Athens taxi services to be disrupted on Tuesday afternoon (englisch, Kathimerini, “Athener Taxidienste werden am Dienstagnachmittag unterbrochen”)

2019-02-24 Ralf Eismann / Twitter: Buchautor über den Taxifahrer-Protest: Am Rand des Existenzminimums (Interview, Deutschlandfunk Kultur, 21. Februar)

2019-02-24 “New Mobility” in Amsterdam: Jeder kann für 75 bis 125 € pro Woche ein Uber-Konto mieten und damit ohne erforderliche Papiere Fahrer spielen. Behörde ILT ergreift keine Maßnahmen – Uber moet zelf handel in accounts voorkomen (holländisch, Taxi Pro, “Uber muss den Handel mit Konten verhindern”)

2019-02-24 Ein Wort zum Sonntag – A. Lebedeff & A. Olshanetsky – What can you mach? [1925] (youtube)

2019-02-24 Zeitungsmarkt Berlin: B.Z. rauscht nach unten, Tagesspiegel auf Platz 1, Welt und SZ deutlich im Minus – Berlin newspaper market: B.Z. rushes downwards, Tagesspiegel at No. 1, Welt and SZ clearly in minus (deutsch, Meedia, 23. August 2018)

2019-02-24 Zuckungen eines West-Berliner Zombie-Blattes: Voll daneben, aber BVerfGE 81, 70 genau getroffen: Momper und Diepgen – Soll Berlin mehr Konkurrenz für das Taxigewerbe zulassen? – B.Z. Berlin (deutsch, seenthis) BeBVerfGE 81, 70rfGE 81, 70 BVerfGE 81, 70

2019-02-23 Kairo: Oberverwaltungsgericht erteilt Uber und Careem wieder freie Fahrt – Egypt’s High Administrative Court overturns ban on Uber, Careem operations (englisch, Ahram online, “Ägyptens Oberverwaltungsgericht hebt Verbot von Uber-, und Careem Betrieb wieder auf”)

2019-02-23 Torontos Öffentlicher Nahverkehr: 5,4% Umsatzverlust in 2018 wegen “Schwarzfahrens” – TTC lost estimated $61M last year due to fare evasion, auditor general’s report shows (englisch, CBC, “TTC verlor im vergangenen Jahr geschätzte 61 Millionen Dollar aufgrund von Fahrpreisumgehung, wie der Bericht des General Auditors zeigt”)

2019-02-23 City of Toronto befragt Bürger zum Mietwagengesetz in öffentlicher Anhörung – Vehicle-for-Hire Bylaw Review (englisch, Toronto.ca, “Überprüfung der Mietfahrzeug-Verordnung”)

2019-02-23 Mallorca: Gütliche Einigung zw. Taxi und VTCs von Balearischer Regierung bestätigt – El Govern aprueba el decreto para evitar la llegada de Uber y Cabify (spanisch, Diario de Mallorca, “Die Regierung genehmigt ein Dekret, um die Ankunft von Uber und Cabify zu verhindern”)

2019-02-23 Irre bei Uber: Santa Maria, Monterrey – Uber-Fahrer erschießt 22-Jährige nach gescheitertem, sexuellen Übergriff – Chofer de Uber balea a mujer por resistirse a abuso sexual en Monterrey (spanisch, Milenio, “Uber Fahrer erschießt Frau wegen Widerstand gegen sexuellen Missbrauch in Monterrey”)

2019-02-23 Künftige Ruinen – Stadtrat von Dublin weist Ubers E-Bike-Plan zurück – Uber’s e-bike plan for Dublin rejected on safety grounds (englisch, Irish Times, “Ubers E-Bike-Plan für Dublin aus Sicherheitsgründen abgelehnt”)

2019-02-23 Taiwan: Uber jammert laut – schiebt Sockenpuppe Wang Shi-Chang (王世璋) vom Mietwagenverband nach vorn – Uber expresses disappointment with MOTC’s new proposal (englisch, Focus Taiwan, “Uber zeigt sich enttäuscht über den neuen Vorschlag von MOTC”)

2019-02-22 Am Mittwoch protestierten Taxistas in Mexico-Stadt gegen Mietwagendienste über digitale Plattformen – Taxistas se manifiestan en el Zócalo de la CDMX (spanisch, Televisa.News, “Taxifahrer demonstrieren im Zócalo des CDMX”)

2019-02-22 Taiwans Lösung für das “Uber-Problem” innerhalb von zwei Monaten: Stunden-, und Tagessätze für Ride-Hailing-Apps – New regulations to require that Uber charges by the hour (englisch, Taipei Times, “Neue Vorschriften verlangen, dass Uber stundenweise Gebühren erhebt”)

2019-02-22 New Mobility in Atlanta: Was kann da schon schiefgehen? – Deputies: Woman in possession of drugs drove Lyft customer in stolen car (englisch, FOX 5 News, ” Hilfssheriffs: Frau im Besitz von Drogen fuhr Lyft Kunde in gestohlenem Auto”)

2019-02-22 St. Louis: Kannten wir schon aus China – Lime Bikes Were Supposed to Make St. Louis a Cyclist’s City. Now They’re Trash (englisch, Riverfront Times, “Lime-Fahrräder sollten St. Louis zu einer Fahrradstadt machen. Jetzt sind sie Müll”) (14.Februar)

2019-02-22 Süd-Korea: “Tada”-App will sich ins Taxi-Geschäft wanzen. Und das bei der Stimmung im Land! – Tada plans premium taxi service (englisch, Korea JoongAng Daily, “Tada plant Premium Taxi-Service”)

2019-02-22 Paris: Hysetco, die Hype Taxi Company und ein irre teures Wasserstoff-Abenteuer – Hysetco, le pari des taxis à l’hydrogène (französisch, Le Figaro, “Hysetco, die Wasserstoff-Taxi-Wette”)

2019-02-22 Direkt in die Südwest-Peripherie Londons mit hoher Privatfahrzeugnutzung – ViaVan Is Launching an Uber-Like, On-Demand Bus Pilot Program (englisch, Drive, “ViaVan startet ein Uber-ähnliches On-Demand-Bus-Pilotprogramm”)

2019-02-22 Rumäniens Taxifahrer protestieren – Uber expandiert darauf nach Iasi – Uber expands to the Eastern Romania city of Iasi (englisch, Romania-Insider, “Uber expandiert in die ostrumänische Stadt Iasi”)

2019-02-22 Interessanter als das, was Uber in seinem letzten Quartalsbericht verriet, war, was sie ausgelassen hatten. Roboter? Lohndumping! – Uber stopped telling investors how much it pays to drivers (englisch, Quartz, “Uber hörte auf, Investoren zu sagen, wie viel sie den Fahrern zahlen”)

2019-02-21 Québec, Kanada: Bonnardel will ein Gesetz zur Modernisierung der Taxiindustrie und zur Regulierung neuer mobiler Anwendungen – Québec veut mettre fin aux projets pilotes dans l’industrie du taxi (französisch, Radio-Canada, “Quebec will Pilotprojekte in der Taxiindustrie beenden”)

2019-02-21 Wales: Neue Taxigesetze und gemeinsame Verkehrsbehörde geplant – New taxi laws which could cost Monmouthshire council £60,000 met with opposition (englisch, South Wales Argus, “Neue Taxigesetze, die den Monmouthshire Council £60.000 kosten könnten, stießen auf Widerstand”)

2019-02-21 Berlin: Taxifahrer vs. Scheuer: “Dann legen wir die ganze Republik lahm” (deutsch, Spiegel-Videoclip)

2019-02-20 Vernichtendes zu Uber: “…there’s little to recommend this company to a potential IPO investor” – Uber IPO Faces A Rocky Road (englisch, Seeking Alpha, “Ubers Börsengang steht vor einer holprigen Straße”)

2019-02-20 Südafrika: 48 Schüler in einem Sechzehnsitzer! Taxifahrer verhaftet – Nearly 50 pupils crammed into taxi (englisch, Times Live, “Fast 50 Schüler in ein Taxi gestopft)

2019-02-20 Gesetzesnovelle Personenbeförderung im Kanton Waadt: Harte Worte des Taxi-Verbandspräsidenten Jean Lazega – Une nouvelle loi sur les taxis qui pourrait être inefficace (französisch, 24 heures, “Ein neues Taxigesetz, das möglicherweise wirkungslos ist”)

2019-02-19 Alter Harung – Why Greycroft’s Alan Patricof wouldn’t buy Uber if it went public (englisch, CNBC-Video “Warum Alan Patricof von Greycroft Uber-Aktien nicht kaufen würde, wenn sie an die Börse gehen”)

2019-02-19 Explosives Wachstum von Ride-Hailing-Firmen – After New York City’s War With Amazon, Uber Could Be Next (englisch, New York Times, “Nach dem Krieg von New York City mit Amazon könnte Uber der Nächste sein”)

2019-02-19 Deutsche Taxler kündigen Proteste an: Existenz des Gewerbes bedroht (Die Presse)

2019-02-19 Ortskundige Uber-Fahrer, wenn es sie denn geben sollte, umfahren am Donnerstag den Hauptbahnhof besser großräumig (“autofiktion”)

2019-02-19 strap hanger. Generally people who ride busses or subways all the time. They just stand in the aisle and hang on to the strap so they don’t fall down

2019-02-19 Vladimir Stoupel / Twitter “Sehr empfehlenswert: Der Tagesspiegel: Mobilität, auf die ich pfeife”

2019-02-18 San Diego: Wer die Zeche zahlt – Uber is changing its surge pricing policy. It could cost workers up to $1,000 a month, driver says (englisch, 10News San Diego, “Uber ändert seine Preiserhöhungspolitik. Es könnte Arbeiter bis zu 1.000 Dollar im Monat kosten, sagt ein Fahrer”)

2019-02-18 Staatliche Staatsferne, oder: Wer kontrolliert hier eigentlich wen? – Andreas Scheuer will Auflagen für Shuttledienste streichen (deutsch, Zeit Online)

2019-02-17 Polen will unter Mitwirkung von Uber Transportgesetz verschlechtern. US-Botschafterin Georgette Mosbacher droht. Jarosław Iglikowski: “Taxifahrer werden am 8. April bisher größte Protestaktion in Warschau durchführen” – Taksówkarze mają dość Ubera. Będzie potężny protest (polnisch, Rzeczpospolita, “Taxifahrer haben genug von Uber. Es wird einen heftigen Protest geben”)

2019-02-17 Abuja, Nigeria: Uber blinkt grün und benedeit fleißige Arbeiterlein, die noch mehr Autos auf die Straßen bringen – Driver-Partners critical to our operations, says Uber (englisch, Punch, “Fahrer-Partner sind entscheidend für unsere Geschäftstätigkeit, sagt Uber”)

2019-02-17 Hong Kong: Was ist eigentlich schwerwiegender? Die angeblichen “Flexibilitäten” beim Fahrstil der Taxifahrer, oder die umfassende Überwachung? Haben sie schon etwas Besseres/Schlimmeres als Smartwanzen? – How to make red Hong Kong taxis offer safer rides (14. Februar) (englisch, South China Morning Post, “Wie man rote Hongkong-Taxis dazu bringt, sicherere Fahrten anzubieten”)

2019-02-17 Hubert Horan zu Uber auf “naked capitalism”: “Eine IPO-Bewertung von nur 70 Milliarden Dollar hätte bedeutet, dass diese späteren Investoren besser damit weggekommen wären, ihr Geld in ihre Matratzen zu stecken”. – Hubert Horan: Can Uber Ever Deliver? Part Seventeen: Uber’s 2018 Results Still Show Huge Losses and Slowing Growth as IPO Approaches (englisch, naked capitalism, “Hubert Horan: Kann Uber jemals liefern? Teil Siebzehn: Ubers Ergebnisse für 2018 zeigen nach wie vor enorme Verluste und verlangsamen das Wachstum im Zuge des Börsengangs”)

2019-02-17 Süd-Korea: Bereitstellungsgebühr für Taxen in Seoul steigt nach sechs Jahren – Seoul’s base taxi fare rises to 3,800 won (englisch, Korea Herald, “Basis-Taxitarif in Seoul steigt auf 3800 Won)

2019-02-16 Estland: Privatisiert betriebene Ridehailing-Firmen versagen gegenüber staatlich evaluiertem Prozedere in Sachen Lebenserfahrung zum Fahrgastschutz – Serial offender drove for Taxify (englisch, Postimees, “Serientäter fuhr für Taxify”)

2019-02-16 Uber verklagt Stadt New York vor Manhattan Supreme Court wegen Lizenz-Deckelung. Woher aber kommt dann wohl das Wort “Uber-Congestion”? – Uber sues NYC over limits on number of e-hail cars (englisch, New York Daily News, “Uber verklagt NYC wegen Limitierung der Anzahl der E-Hail-Autos”) (innerhalb “EU” nur via proxy)

2019-02-15 Arthur Hay zu Uber-Lobbyisten in der EU – Arthur Hay – « L’amendement à la loi sur les mobilités est inspiré par Uber » (französisch, L’Humanité, Arthur Hay “Die Novelle des Mobilitätsgesetzes ist von Uber inspiriert”)

2019-02-15 Mikrofone in der U-Bahn (10. Februar) (deutsch, berlin:street)

2019-02-15 Kollegen-Website “Die Klage” von Klaus Grill unter juristischer Beharkung von Clevershuttle (deutsch, Die Klage )

2019-02-15 Uber: Investoren-Alarm! – Uber is slowing down (englisch, Quartz, “Uber lahmt”)

2019-02-15 Imperialistisches Experimentierfeld Ukraine: Erniedrigung lohnabhängiger Arbeiter – Uber Eats beats Glovo in speed, but not range (englisch, Kyiv Post, “Uber Eats schlägt Glovo in Geschwindigkeit, aber nicht in der Reichweite”)

2019-02-15 Das Smartphone-Drama am Steuer: Wanze von Uber-Fahrer fällt herunter – er kennt sich nicht mehr aus, schleicht auf Schnellstraße. Nachfolgender fingert bei hohem Speed ebenfalls an Wanze herum, fährt auf, tötet Fahrgast – Selley: Training for Uber drivers addresses a problem — but not the real one (englisch, Ottawa Citizen, “Selley: Das Training für Uber-Fahrer löst ein Problem – aber nicht das echte”)

2019-02-15 Autonomes Fahren: Nicht annähernd bereit für den öffentlichen Einsatz – Robot Cars On Average Required A Human Takeover Every 14 Miles Driven (englisch, Consumer Watchdog, “Roboterautos benötigen im Durchschnitt alle 14 Meilen eine menschliche Übernahme”)

2019-02-14 Spanien: Andalusische Regierung verpflichtet sich “die Vorvergabe von VTC’s anzuordnen (spanisch, El Pais, “Andalusien engagiert sich für Taxifahrer, um die Vorbestellfrist für VTC’s zu regulieren”)

2019-02-13 TaxiEliteArgentina / Twitter: Protesta de taxis en Buenos Aires (videoclip, Twitter)

2019-02-13 Zu nah dran in London: UCG stellt Ubers Betriebsgenehmigung vor dem High Court infrage – Black cab drivers challenge Uber’s licence in the High Court (englisch, LondonlovesBusiness, “Black Cabs Taxifahrer beanstanden Ubers Lizenz vor dem High Court”)

2019-02-13 Jakarta, Indonesien: Studie konterkariert Regierungsvorhaben, höhere Taxitarife festzuschreiben – Higher Motorcycle Taxi Fares Could Hurt Customers and Drivers, Worsen Traffic Jams (englisch, Jakarta Globe, “Höhere Motorradtaxi-Tarife könnten Kunden und Fahrer verletzen, Staus verschlimmern”)

2019-02-13 York, England. Mike Palmer: “Unqualifiziertes, lohnarmes, unkontrolliertes Chaos” – York taxi drivers call for action over Uber (englisch, York Press, (“Yorker Taxifahrer rufen zum Handeln wegen Uber auf”)

2019-02-13 Halifax, Nova Scotia, Kanada: Sicherheitsdebatte “absolut lächerlich” ausgelegt – Halifax Regional Municipality inches closer to major taxi changes (englisch, Globalnews.ca, (“Die Regionalgemeinde Halifax nähert sich größeren Taxiveränderungen”)

2019-02-13  Bukarest, Rumänien: Bogdan Dinca (COTAR) fordert Notverordnung zur Änderung des Gesetzes Nr. 38/2003 – Taxi drivers protest in front of Gov’t headquarters, demand amendment of Taxi service law (englisch, stiripesurse.ro, (“Taxifahrer protestieren vor dem Regierungssitz, fordern Änderung des Taxidienstleistungsgesetzes”)

2019-02-11 Seoul, Süd-Korea: Taxigewerkschafter versucht Selbstverbrennung, wird gerettet – Taxi Driver Suspected of Self-Immolation Attempt to Protest Carpooling Service (englisch, KBS World Radio, “Taxifahrer versucht Selbstverbrennung, um gegen Carpooling Service zu protestieren”)

2019-02-11 “Cadet” war ein Uber-Kunde. Wollen wir wetten? – Cadet – Uber Everywhere Freestyle (englisch, Ausschnitt aus Musikvideo, youtube, 2016)

2019-02-11 Mahfuz Rahman / Twitter: “Died in a car crash on the way to one of his shows he was going to perform on and the Uber driver crashed”. 03:37 – 9. Feb. 2019 (Kein Beweis – Aber ein Hinweis auf Usus der Grimer und leider möglicher Nachrichtenunterdrückung)

2019-02-11 Autonomes Fahren: Angebliche Unfallreduktion mit Tesla Autosteer war grober Rechenfehler (heise online)

2019-02-10 Hong Kong: Taximarkt besser nicht liberalisen! – Why there is no need to legalise Uber  (englisch, South China Morning Post, “Warum es nicht nötig ist, Uber zu legalisieren”)

2019-02-10 Fahrgastverband Pro Bahn / Twitter: Mit dem BVG-Sammeltaxi Berlkönig durch Berlin: Test | Berliner Zeitung

2019-02-10 Ist Uber-, sind Minicabs Taxis? Nope! – Uber wins 1-year Birmingham licence renewal. The minicab app says it picks up Brummies in under 4 minutes on average  (englisch, taxi Leaks, “Uber gewinnt eine 1-jährige Lizenzverlängerung in Birmingham. Die Minicab-App sagt, dass sie Birminghamer im Durchschnitt in weniger als 4 Minuten aufnimmt”)

2019-02-10 Staffordshire Police: Zeugen und Videomaterial gesucht – Update on fatal road traffic collision (englisch, Staffordshire Police, “Update über tödlichen Verkehrsunfall”)

2019-02-10 Birmingham: Alle schreiben sie “Taxi”. Aber das Muster sieht anders aus… – Rapper Cadet killed in taxi crash on way to Staffordshire gig  (englisch, Staffslive, “Rapper Cadet starb bei einem Taxiunfall auf dem Weg zum Staffordshire Gig”)

2019-02-10 Hong Kong: “Einfach Fahrzeug beschlagnahmen”. Wie wäre es mit App verbieten? – Bigger sanctions for driving on ride-hailing apps like Uber ‘might not curb the illegal services in Hong Kong’  (englisch, South China Morning Post, “Größere Sanktionen für das Fahren mit Ride-Hailing-Apps wie Uber ” dürften die illegalen Dienste in Hongkong nicht einschränken”.”)

2019-02-10 Stellungnahme zu den Gerichtsentscheidungen in Sachen Kfz-Massenabgleich / Autofahrer-Überwachung (5. Februar)  (deutsch, datenspeicherung.de)

2019-02-09 Genf: Staatsrat Mauro Poggia benennt endlich die Dinge beim Namen; anders als sein Vorgänger Pierre Maudet – Genève – De Maudet à Poggia, la descente aux enfers pour Uber!  (französisch, Le Matin, “Von Maudet bis Poggia, der Abstieg in die Hölle für Uber!”)

2019-02-09 Gennady / Twitter: Taxi-Krieg mit Uber in Düsseldorf: „Die wollen uns platt machen“ 

2019-02-08 Zuverlässigkeit von Uber-Personal: Auseinandersetzung mit spitzen Argumenten in Nantes – Nantes. La rivalité entre deux livreurs Uber se termine a l’hôpital (französisch, ouest france, “Nantes. Die Rivalität zwischen zwei Uber-Boten endet im Krankenhaus”)

2019-02-08 Holland: VVN “modifiziert” Forderung, macht Deal. Was kostet also das Training u. wer zahlt? – Uber drivers under 25 to take extra road safety course (englisch, Dutch News, “Uber Fahrer unter 25 Jahren müssen einen zusätzlichen Kurs zur Verkehrssicherheit absolvieren”)

2019-02-08 Who knows? Who decides who knows? Who decides who decides? Opening night: Shoshana Zuboff’s Book Launch (englisch, you tube, Buchvorstellung: Shoshana Zuboff, Das Zeitalter des Überwachungskapitalismus)

2019-02-07 Uber Lays Out Its Plan for Long-Term Self-Disruption (englisch, Bloomberg, “Uber legt seinen Plan für eine langfristige Selbstzerstörung dar”)

2019-02-07 Estland, Konzern-EU: Die häßliche Fratze hinter dem Demokratie-Geheuchel – EU official: ‘weak politicians’ appease taxi drivers (englisch, eu observer, “EU-Beamter: “Schwache Politiker” beschwichtigen Taxifahrer”)

2019-02-07 Süd-Korea – Was die Taxifahrer mit ihren massiven Protesten erreicht haben: Es wird richtig verhandelt – Why do Korean taxi drivers oppose carpooling? (englisch, The Korea Herald, “Warum lehnen koreanische Taxifahrer das Carpooling ab?”)

2019-02-06 Alle schlechten Dinge über Uber und Lyft in einer einfachen Liste – All the Bad Things About Uber and Lyft In One Simple List (4. Februar) (englisch, Streetsblog USA)

2019-02-06 BlipTrack an New Yorker Flughäfen inclusive Echtzeitinformation über Taxi-Engpässe für Reisende – Real-Time Tracking of TSA and Taxi Wait Times Available at NYC Airports (englisch, Travel Pulse, “Echtzeit-Tracking von TSA- und Taxi-Wartezeiten an NYC-Flughäfen verfügbar”)

2019-02-06 Halifax: Immer druff uff die Kutscher! – Halifax taxi drivers push back against proposed changes (englisch, CBC, “Halifax-Taxifahrer verwehren sich gegen geplante Änderungen”)

2019-02-06 Süd-Korea: Vom bundesdeutschen PBefG lernen, heißt die Taxiqualität verbessern! – Taxi fares to rise, but service improvements promised  (englisch, Korea Joongang Daily, “Taxitarife sollen steigen, aber Serviceverbesserungen versprochen”)

2019-02-06 Madrid: Es ist eine Frage der Zeit”. “Wir lassen uns nicht unterdrücken…  (spanisch, Publico, “Madrid: Taxifahrer brechen Streik nach 16 Tagen ab”)

2019-02-05 Élite Taxi Madrid / Twitter: Heute Nachmittag wurde eine Pressekonferenz einberufen, um über die Ergebnisse des Referendums zu informieren, das heute stattfindet und um 18.00 Uhr endet (spanisch, Twitter)

2019-02-05 Yerevan, Armenien: Keine versprochenen Taxi-Halten; Bürgermeister soll gehen – Taxi drivers in Yerevan demand mayor’s resignation (englisch, ARKA News Agency, “Taxifahrer in Yerevan fordern Rücktritt von Bürgermeister”)

2019-02-05 Irre bei Uber: Jason Dalton verschwindet für immer im Knast – Former Uber Driver From Kalamazoo Gets Life For Killing 6 People (englisch, CBS Detroit, “Ehemaliger Uber-Fahrer aus Kalamazoo erhält Lebenslänglich für Ermordung von sechs Menschen”)

2019-02-05  Indien: Verkehrsminister Diwakar Raote benennt öffentlich Illegalität von Ola und Uber – Transport Minister Diwakar Raote wants Ola-Uber to be ‘legal’, run on CNG (englisch, DNA India, “Verkehrsminister Diwakar Raote will, dass Ola-Uber “legal” ist und mit CNG betrieben wird”)

2019-02-04 Téo Taxi: Nudging auf kanadisch – Aber die Bürger lieben doch diese Schuhkartons. Lasst uns also die Regeln ändern! – Les citoyens veulent sauver Téo Taxi (französisch, Le Journal de Montréal, “Die Bürger wollen Téo Taxi retten”)

2019-02-04 Vancouver, Kanada: Der Öko-Mobilitätstraum des Berliner Senates! Und diese “New Democratic Party” hat den Ridehailing-Alptraum versprochen. Ja spinnen die Vancouverites? – What’s It Like Living in a City Without Uber or Lyft? Ask Vancouver (englisch, Slate, “Wie ist es, in einer Stadt ohne Uber oder Lyft zu leben? Fragen Sie Vancouver”)

2019-02-04 Kampala, Uganda: Vakuum des Öffentlichen Nahverkehrs und Boda Boda Chaos – Boda Boda Industry: Will The Mess Ever Stop? (englisch, Chimp Reports, “Boda Boda Industrie: Wird das Chaos jemals aufhören?)

2019-02-04 Verkürzung des Einsteigeprozesses für Rollstuhlfahrer bei Toyota – Toyota to Improve Taxi for Wheelchair Passengers (englisch, Jiji Press, “Toyota vebessert Taxi für Fahrgäste mit Rollstuhl”)

2019-02-04 Vezet vs Yandex.Taxi: Interview zum Taxi-Markt in Russland und CIS – Interview: Vezet is Russia’s second largest taxi service battling it out in a cutthroat market (englisch, bne Intellinews, “Vezet ist Russlands zweitgrößter Taxidienst, der in einem gnadenlosen Markt zum Kampf antritt”)

2019-02-04 Irland: Harte Strafen für Trunkenheit am Steuer isoliert die Landbevölkerung. Also muß das irische “PBefG” geändert werden – Minister Daly to press for ‘uber-style’ rural taxi services (englisch, BreakingNews.ie, Minister Daly drängt auf ländliche Taxidienste im “Uber-Stil”)

2019-02-04 Defizitär. Aber “wird extrem gut angenommen” – Auto gegen Auto – Ridesharing und seine Kritiker (deutsch, heise online)

2019-02-02 Nassau, Bahamas: Taxifahrer demonstrierten gegen Unterbietung durch Tourenbusse – Taxi drivers protest (31. Januar) (englisch, The Nassau Guardian, “Taxifahrer protestieren”)

2019-02-02 Jordanien limitiert Fahreranzahl pro App, verpflichtet zur Kennzeichnung – Ride-hailing drivers react to new quota, sticker regulations (englisch, The Jordan Times, “Ride-Hailing-Fahrer reagieren auf neue Quoten, Plakettenbestimmungen”)

2019-02-02 Montréal, Kanada: “Gier fressen Elektromobilität” am Beispiel Téo Taxi – Le «vrai problème» qui a conduit Téo Taxi au bord du précipice (nur lesbar via proxy aus der sog. “EU” heraus) (französisch, le journal, “Das “echte Problem”, das Téo Taxi an den Rand des Abgrunds brachte”)

2019-02-02 Denvers RTD (ÖPNV) lässt sich für Ubers Expansionsgelüste einwickeln – Uber Is Pairing up With Regional Public Transit in Latest App Update (englisch, The Drive, “Uber kooperiert mit dem regionalen öffentlichen Nahverkehr im neuesten App-Update”)

2019-02-02 Halifax: Auch in Kanada nur “um den heißen Brei herum” – Halifax taxi review clashes with staff report on security cameras in cabs (englisch, CBC, “Halifax Taxi-Überprüfung kollidiert mit Personalbericht über Sicherheitskameras in Taxis”)

2019-02-02 Hinten rum: Verwandte klagen gegen Stadt Tempe, weil dort Roboter-Simulation von Uber eine Frau töten konnte – Relatives of woman killed in Uber crash file $10M claim (englisch, Tri-City Herald, “Verwandte der Frau, die in Ubers Crash getötet wurde, beanspruchen 10 Millionen Dollar Schadenersatz”)

2019-02-02 RBB Abendschau / Twitter jammert leise. Erzählt seinen Rezipienten, “was der Senat will”. Eure Mobilitätsausgaben in den Kassen bestimmter Konzerne konzentrieren vielleicht? – Der Senat will mit #Ridesharing-Angeboten Pkw-Besitzer weg vom eigenen Auto locken.(…) 

2019-02-02 Uber: Von Ride Hailing zu MaaS – MaaS to the next level with Moovit (englisch, global fleet, “MaaS auf die nächste Ebene mit Moovit”)

2019-02-02 Staugebühren in New York: Uber als Verfechter von Lohngerechtigkeit? – NYC’s new driver wage law means the days of cheap Uber rides are over (englisch, The Verge, “NYC’s neues Fahrer-Lohngesetz bedeutet, dass die Tage der billigen Uber-Fahrten vorbei sind”)

2019-02-01  Auch Paris schlägt jetzt Höchstarbeitszeiten, Mindestlöhne, “angemessene Fahrpreise” für VCTs vor – Le temps de travail des chauffeurs VTC bientôt plafonné ? (französisch, le figaro, “Wird die Arbeitszeit von VTC-Fahrern in Kürze begrenzt?”)

2019-02-01 Barcelona: Beide, Uber und Cabify setzen aus – Barcelona: UBER and Cabify suspends service in the city (englisch, euronews, “Barcelona: UBER und Cabify stellen Dienste in der Stadt ein”)

2019-01-31 Montreal: Elektro-Taxiflotte Téo trotz staatl. Förderung doch nicht so toll – Téo Taxi and its parent companies got more than $41M in public funds (englisch, Montreal Gazette, “Téo Taxi und seine Muttergesellschaften erhielten mehr als 41 Millionen Dollar an öffentlichen Mitteln”)

2019-01-31 New York: Jetzt klagen die Abzocker – Lyft Files Suit Over New York Taxi Commission’s Minimum Wage Policy (englisch, newsy, “Lyft reicht Klage wegen der Mindestlohnrichtlinie der New York Taxi Commission ein”)

2019-01-31 Na bitte: Geht doch! – Uber suspends taxi service in Barcelona after new regulation (englisch, Reuters, “Uber setzt Taxidienst in Barcelona nach neuer Regelung aus”)

2019-01-29 Seit heute online: Volltext der Entscheidung des Bundesgerichtshofes zu BGH I ZR 3/16 vom 13.12.2018 

2019-01-29 Googles Blitzer-App: DVR warnt vor fataler Entwicklung für die Verkehrssicherheit (23. Januar) (deutsch, DVR)

2019-01-29 Erbil, Kurdistan: 92k Taxen und neue Sicherheitsvorschriften für die Fahrer – Iraqi Kurdistan issues new taxi regulations to combat harassment, sexual assault (englisch, Ekurd Daily, “Irakisch-Kurdistan gibt neue Taxiregelungen zur Bekämpfung von Belästigung, sexuellem Übergriff und sexuellem Missbrauch heraus”)

2019-01-29 Montreal, Kanada: Elektro-Taxi Flotte “Téo Taxi” pleite – Téo Taxi fires 400 drivers – future of the company to be revealed Tuesday (englisch, Montreal Gazette, “Téo Taxi gibt bekannt, dass es nach der Entlassung von 400 Fahrern geschlossen wird”)

2019-01-28 Uber und Co. auf Siegeskurs (deutsch, junge Welt)

2019-01-28 Irlands Justiz und der Wert eines Taxifahrer-Lebens – Family of stabbed taxi driver say justice system failed them after killer jailed for six years (englisch, Irish Examiner, “Familie des erstochenen Taxifahrers sagt, dass die Justiz sie enttäuscht hat, nachdem der Mörder für sechs Jahre ins Gefängnis gesteckt wurde”)

2019-01-28 Jakarta, Indonesien: Langsame Mühlen. Noch immer keine konkreten Zahlen vom Verkehrsministerium – Indonesia ready to regulate motorcycle taxi fares (englisch, Bangkok Post, “Indonesien ist bereit, die Preise für Motorradtaxis zu regulieren”)

2019-01-28 Taipei, Taiwan: Taxifahrer protestieren gegen das “Uber-Problem” – Taiwan taxi drivers call for resolution to ‘Uber problem’ (englisch, Taiwan News, “Taiwan Taxifahrer fordern Lösung für das “Uber-Problem””)

2019-01-28 Plymouth, England: Taxifahrer protestieren gegen Preiserhöhung ihrer Lizenz um 95% – Noisy taxi protest in Plymouth – live updates as drivers flood streets (englisch, Plymouth Live, “Lärmender Taxiprotest in Plymouth – Live-Updates, während Fahrer die Straßen überfluten”)

2019-01-28 Madrid: Foto-Serie vom Paseo de la Castellana – El desalojo de los taxistas en el Paseo de la Castellana, en imágenes (spanisch, El Pais, “Die Vertreibung von Taxifahrern im Paseo de la Castellana, in Bildern”)

2019-01-28 Madrid: Taxen werden abgeschleppt – Taxi drivers’ protest for regulation enters eighth day as Madrid police move in (englisch, euronews, “Der Protest der Taxifahrer für die Regulierung geht in den achten Tag ein, während die Madrider Polizei einzieht”)

2019-01-28 Studie: Uber und Lyft verursachen einen Rückgang des U.S. Nahverkehrs – Study: Uber and Lyft Caused U.S. Transit Decline (22. Januar) (englisch, streetsblog USA, “Uber und Lyft verursachten einen Rückgang des U.S. Nahverkehrs”)

2019-01-28 University Kentucky: Den jüngsten Rückgang der Fahrgastzahlen in den wichtigsten US-Städten verstehen: Servicekürzungen oder neue Modi? – Understanding the Recent Transit Ridership Decline in Major US Cities: Service Cuts or Emerging Modes? (englisch, Pdf, “Die Erkenntnisse über den jüngsten Rückgang der Fahrgastzahlen in den großen US-Städten: Servicekürzungen oder neue Modi? “) 

2019-01-28 Taxistreik Madrid: Radikalisierung beklagt; keinerlei Zugeständnisse der Regionalregierung; marktradikale Worthülsen; 5 Taxiplattformen kündigen Fortführung des Streiks an – La huelga del Taxi de Madrid se radicaliza tras una semana sin avances (spanisch, diario sur, “Madrid Taxi Streik radikalisiert sich nach einer Woche ohne Fortschritt”)

2019-01-26 Taxistas Madrid: Resopalvorschläge abgelehnt – Streik wird nicht beigelegt – Madrid cede también al “chantaje” del taxi y las VTC estudian si abandonar o no la capital (spanisch, El Confidencial, “Madrid gibt auch der “Erpressung” des Taxis nach und die VTCs untersuchen, ob sie die Hauptstadt verlassen sollen oder nicht”)

2019-01-26 Taxistreik in Madrid: Noch keine neuen Regularien für VCTs; Streik geht weiter – Los taxistas de Madrid ven “insuficiente” el preacuerdo y mantienen la huelga indefinida (spanisch, El Diario, “Madrider Taxifahrer sehen die Vorvereinbarung “unzureichend” und halten den Streik auf unbestimmte Zeit aufrecht.”)

2019-01-26 Serie von andauernden, tödlichen Taxiunfällen in Süd-Afrika reißt nicht ab – Eight people die in Mpumalanga taxi-truck crash (englisch, news24, “Acht Menschen sterben bei einem Taxi-LKW-Unglück in Mpumalanga”)

2019-01-26 Estland: Taxify und Hobbyfahrer und semiprofessionelle Taxifahrer müßten vom estnischen Transportmarkt verschwinden – Taxify threatens to move  (englisch, Postimes)

2019-01-25 Neue Studie veröffentlicht: Uber and Lyft are having a devastating effect on public transportation, new research shows (englisch, Business Insider, “Neue Forschungsergebnisse zeigen, dass Uber und Lyft eine verheerende Auswirkung auf den öffentlichen Nahverkehr haben”)

2019-01-25 Migori, Kenia: Geänderte Stadtplanung verursacht Rivalitäten zwischen Taxi-, und Boda Boda-Fahrern – Police fire in the air to seperate clashing boda boda, taxi operators (englisch, The Star, “Polizei feuert Warnschüsse in die Luft, um aneinander geratende boda bodas und Taxifahrer zu trennen”)

2019-01-25 Belgien: Taxi-Demo bei Mobilitätsminister Ben Weyts gegen Deregulierung – Les taxis flamands manifestent devant le domicile de Ben Weyts, à Dworp  (französisch, Radio-télévision belge de la Fédération Wallonie-Bruxelles (RTBF), “Flämische Taxis demonstrieren vor Ben Weyts’ Haus in Dworp”) Presseerklärung der GTL-TAXI (deutsche Übersetzung)

2019-01-25 Ubers imperialistischer Arm auf den Philippinen: Sanktionen und Geldstrafe wegen “Behinderung einer Prüfung zur Verhinderung wettbewerbswidriger Praktiken” gegen “Grab” – Philippine watchdog fines Grab for hindering post-merger audit (englisch, Nikkei Asian Review, “Philippinischer Watchdog straft Grab für Behinderung der Prüfung nach dem Zusammenschluss ab”)

2019-01-25 SFO: 60% Taxen müssten wegbleiben – Taxi drivers seek mayor’s help with looming airport pickup ban (englisch, sfbay.ca, Taxifahrer suchen die Hilfe des Bürgermeisters bei drohendem Abhol-Verbot vom Flughafen)

2019-01-25 Pay to play am San Francisco Airport: Wer die Lizenz nicht abbezahlt hat, soll nicht mehr laden dürfen – Taxi drivers protest new regulation that could bar hundreds of drivers from picking up at SFO (englisch, abc7 news, “Taxifahrer protestieren gegen eine neue Regelung, die Hunderten von Fahrern die Abholung am BFS verbieten könnte”)

2019-01-25 Davos: Der USAREUR von Uber visioniert am Rande des Welt Anti-Demokraten Forums den Endsieg: Weg mit dem Individualverkehr! – Uber-Europachef: «Wir investieren viel in Selbstfahr-Technologien» (deutsch, Neue Zürcher Zeitung)

2019-01-25 Fahrradkuriere aufgepasst: Gewerkschaft CGT weist auf gefährliche Routenvorschläge der Uber-App hin – Précarité. Franck Page, autoentrepreneur ubérisé et mort au travail (französisch, L´Humanité, “Prekarität. Franck Page, uberisierter Selbstunternehmer und Tod bei der Arbeit”)

2019-01-24 Interbankenentgelt: EU verhängt 570 Millionen Euro Strafe gegen Mastercard (22. Januar)  (deutsch, Die Zeit)

2019-01-24 Thailand: Apps wie Pilze und natürlich “Mastercard” – Howa unveils taxi-booking app to challenge Grab, Line (englisch, Bangkok Post, “Howa präsentiert Taxibuchungs-App um Grab und Line herauszufordern.”)

2019-01-24 @Dlf_Forschung / Twitter: Schmelzen, schreddern, Stromstöße: Warum das Recycling von Lithium-Ionen Batterien bislang ein eher mühsames Geschäft ist 

2019-01-24 BZPorg / Twitter: Berlins Verkehrsgesellschaft BVG fehlen die Fahrer. Besser auf solche Rufbus-Dienste wie BerlKönig verzichten, so die SPD. Damit werde nur der ÖPNV und das TaxiGewerbe kannibalisiert. 

2019-01-24 Uber wanzt sich an japanische Taxifahrer heran – Uber launches cab-hailing service in Osaka (englisch, Asian Review, “Uber startet Taxi-Rufdienst in Osaka”)

2019-01-24 Boston: Ubers uncooles surge-pricing – Uber used surge pricing during storm last March, state agency rules. It’ll cost them $950,000 (18. Januar) (englisch, Boston Globe, “Uber benutzte die Preiserhöhungen während des Sturms im vergangenen März. Es wird sie 950.000 Dollar kosten.”)

2019-01-24 (22. Januar) TAXILEAKS© / Twitter: Day one TCR protest made 6o/c news thanks to @BBCTomEdwards 

2019-01-24 Ubers Impertinenz in Süd-Korea: Uber to provide taxi service for foreigners in Seoul (englisch, Hankyoreh, “Uber bietet Taxi-Service für Ausländer in Seoul an.”)

2019-01-24 Irland diskutiert weiter über Taxiersatz in ländlichen Gebieten – Fianna Fáil backs proposal for ‘Uber-style’ taxis to serve rural communities (englisch, The Independent, “Fianna Fáil unterstützt Vorschlag für ” Uber-ähnliche ” Taxis zur Unterstützung ländlicher Gemeinschaften”)

2019-01-24 Administrativer Unterschied: Barcelona fährt wieder, Madrid streikt weiter und läßt diskutieren – Barcelona taxi drivers end strike; Madrid stoppage enters day four (englisch, El Pais, “Barcelonas Taxifahrer beenden Streik; Madrid-Streik beginnt Tag vier”)

2019-01-24 Und nun Salamitaktik – Impact of MaaS on taxi firms under spotlight at MaaS Market Conference (englisch, ITS International, “Auswirkungen von MaaS auf Taxiunternehmen im Fokus der MaaS Market Conference”)

2019-01-24 Barcelona, Bukarest, London, Berlin. Internationalismus! – La Huelga

2019-01-24 TaxistaActivista / Twitter Barcelona: Streik ab 6h abgepfiffen – SI: 2508 NO: 2177 SE LEVANTA LA HUELGA EN BARCELONA A PARTIR DE LAS 06:00. (spanisch, Twitter, “DER STREIK IN BARCELONA WIRD UM 06:0 UHR AUFGEHOBEN”)

2019-01-24 Dann haut doch endlich ab! – Uber confirma que dejará Barcelona si se aprueban las medidas de la Generalitat (spanisch, Xataka, “Uber bestätigt, dass er Barcelona verlassen wird, wenn die Maßnahmen der Generalitat genehmigt werden”)

2019-01-24 Radio Énergie 98.9 iHeartRadio (Québec): 12h30: Êtes-vous plus Taxi ou Uber? (podcast) (französisch)

2019-01-24 Beschwichtiger des Tages: “Tito” – Govern no puede ceder a chantajes de ningún sector, según líder de Élite Taxi (spanisch, el diario, “Die Regierung kann sich den Erpressungen in keinem Sektor beugen, so der Elite-Taxi-Leiter.”)

2019-01-24 Schottland: Treffen wegen “Taxi-Krise” – Cab drivers meet over ‘crisis’ in Edinburgh (englisch, Unite the Union, “Taxifahrer treffen sich wegen Krise in Edinburgh”)

2019-01-24 Plaza Catalunya de Barcelona: Von 14.000 stimmberechtigten Personen stimmten 4.774 Taxifahrer ab – Nachzählung vor Notar endet in frühen Morgenstunden – Huelga de taxis en Barcelona y Madrid | Directo (spanisch, El Periodico)

2019-01-23 Auf geht’s! – Uber threatens to pull back from Barcelona (englisch, France 24, “Uber droht, sich aus Barcelona zurückzuziehen”)

2019-01-23 Entscheidung ab 18h? – Taxi drivers vote on latest ridesharing proposal from authorities (englisch, Catalan News, “Taxifahrer stimmen über den neuesten Vorschlag der Behörden zum Ridesharing ab.”)

2019-01-23 Brüssel: Febet Geschäftsführer Abdessamade Sabbani: “Wir werden nicht aufgeben”. – Uber X: la Fédération belge des taxis va faire appel (französisch, sur7, “Uber X: Belgischer Taxiverband will Berufung einlegen”)

2019-01-23 Rückschlag im bräsigen Brüssel: Taxi firms fail to get Uber banned in Brussels (englisch, Politico, “Taxiunternehmen scheitern daran, Uber in Brüssel zu verbieten”)

2019-01-23 Gestern noch: Die VTCs planen, Barcelona zu verlassen, sobald das Dekret, das sie zur Vorvergabe verpflichtet, genehmigt ist. – Los VTC prevén dejar Barcelona cuando se apruebe el decreto que obliga a precontratar (spanisch, Europa Press, “Die VTCs planen, Barcelona zu verlassen, sobald das Dekret, das sie zur Vorbestellung verpflichtet, genehmigt ist”)

2019-01-23 El Nacional beklagt sich über die Verwendung der català (Katalanische Sprache) – Els taxistes increpen un company per parlar en català (spanisch, El Catalan, “Taxifahrer gründen eine Firma und sprechen katalanisch.”)

2019-01-23 Irland: Zu laut nachgedacht – Ubers boots on the ground: TD to hold talks with Uber and National Transport Authority in bid for rural taxi service in Irish villages and towns (englisch, Irish Mirror, “TD wird Gespräche mit Uber und der National Transport Authority führen, um einen ländlichen Taxidienst in irischen Dörfern und Städten anzubieten”)

2019-01-23 Uber schiebt den Fuß weiter in Polnische Tür: Uber to invest millions in Poland’s Kraków, Warsaw (englisch, Radio Poland, “Uber investiert Millionen in das polnische Kraków, Warschau”)

2019-01-23 russland.capital: Yandex.Taxi beschäftigt 4.000 selbständige Taxifahrer 

2019-01-23 Video zum gestrigen Vorfall auf A-2 in Barcelona: La huelga de los taxistas madrileños se encona y se cobra un herido grave (spanisch, El Periodico)

2019-01-23 Madrid: Taxifahrer versuchen, Ifema zu blockieren-19 Fotos – Los taxistas intentan bloquear Ifema, en imágenes (spanisch, El Pais, “Taxifahrer versuchen Ifema zu blockieren: Fotos”)

2019-01-23 Happy Hour – Von Klaus Grill: “Strafen können das sein, was man früher “den Preis” nannte, es können zusätzliche Kosten sein oder die Verweigerung des Zugangs zu diesen “innovativen” Dienstleistungen und Produkten”. 

2019-01-23  Taxi-Streik in Barcelona: Druck wächst – Álberto Álvarez als Mitglied des Streikkomitees zurückgetreten – Abstimmung über Streikabbruch steht aus: Huelga de taxis en Barcelona y Madrid | Directo (spanisch, El Periodico, Live Ticker zum Streik)

2019-01-23 Spanien: Nach den Verhandlungen: Uber y Cabify amenazan con dejar Barcelona por las cesiones al taxi (spanisch, El Pais, “Uber und Cabify drohen, Barcelona wegen der Zugeständnisse an das Taxigewerbe zu verlassen”)

2019-01-22 Madrid: VTC-Disruptor überfährt Taxifahrer und flüchtet! – Ingresado en la UCI el taxista arrollado por un VTC en la A-2 de Madrid (spanisch, El Periodico, “Auf der Intenstivstation: Taxifahrer, der von einem VTC in der A-2 von Madrid angefahren wurde”)

2019-01-22 ANC macht Vorschlag: Reservebank in “Volkes Hand” – ANC wants stokvels, taxi associations and burial societies to own Reserve Bank  (englisch, Times Live, “ANC will, dass Stokvels, Taxiverbände und Bestattungsgesellschaften Eigentümer der Reserve Bank werden”)

2019-01-22 Explodierende Spritpreise in Zimbabwe: Zimbabwe: Govt Rolls Out Urban Bus System As Panic Grips Kombi Operators (englisch, All Africa)

2019-01-22 Guter Vorschlag: Spain: Taxi drivers threaten to take strike to French border (englisch, Tri-City Herald, “Spanien: Taxifahrer drohen mit Streik an der französischen Grenze”)

2019-01-22 Irland: Plan für die Pampa – Cork TD proposes Uber-style taxi service in ‘isolated’ rural areas (englisch, Irish Examiner, “Cork TD bietet einen Taxidienst im Uber-Stil in abgelegenen ländlichen Gebieten an.”)

2019-01-22 Bukarest: Jetzt auch Taxi-Proteste gegen Disrupter – Bucharest taxi drivers protest against ridesharing services (englisch, Romania Insider, “Bukarester Taxifahrer protestieren gegen Ridesharing-Services”)

2019-01-22 TaxiLeaks London: Where Buses Go, We Go : Tottenham Court Road Day One. (englisch, Taxi Leaks, “Wo Busse fahren, fahren wir auch: Tottenham Court Road Tag eins”)

2019-01-22 Londoner Black Cabs: Eine Woche lang Demo in der Tottenham Court Road gegen kommendes Durchfahrverbot – Tottenham Court Road black cab protest: Cabbies block road over planned ban on cars, lorries and taxis (englisch, Evening Standard, “Tottenham Court Road Black Cab Protest: Cabbies blockieren Straße wegen geplantem Verbot für Pkw, Lkw und Taxis”)

2019-01-21 Johannesburg: Gericht verurteilt Mörder von Taxiverbandsvorsitzendem Nyamezeli Jeffrey Bambani zu Lebenslang – Taxi hitman sentenced to life in prison (englisch, news24, “Taxi-Killer zu lebenslanger Haft verurteilt”)

2019-01-21 Uber passt sich in Holland etwas an: Uber ups taxi driver age from 18 to 21 after Amsterdam accidents (englich, Dutch News, “Uber erhöht das Alter der Taxifahrer von 18 auf 21 Jahre nach den Unfällen in Amsterdam”)

2019-01-21 Barcelona und Madrid: Spanish taxi drivers begin indefinite strike in Madrid and Barcelona (englisch, El Pais, “Spanische Taxifahrer beginnen unbefristeten Streik in Madrid und Barcelona”)

2019-01-21 Zum Taxistreik in Spanien der Twitter-Account der Taxivereinigung Elite Taxi Bcn mit vielen Videos (spanisch, Elite Taxi, twitter)

2019-01-21 Paris, Frankreich. Qualität des Uber-Fachpersonals: Hintern vor Familie von Schauspieler entblößt! (französisch, twitter)

2019-01-21 SPD-Fraktion des Berliner Senates macht nach Klausurtagung interessante Vorschläge zur Mobilität in Gesamtresolution

2019-01-21 Höhere Gebühren für Ride-Hailing in Massachusetts für Verkehrsprojekte von Städten und Gemeinden – Uber critical of plan to raise fees for ride-hailing firms (englich, Tri-City Herald, “Uber kritisiert Plan zur Erhöhung der Gebühren für Ride Hailing Unternehmen”)

2019-01-21 Mumbai, Indien: Ola und Uber Fahrergewerkschaft trifft Ministerpräsident, um Forderung nach besserem Verdienst zu stellen – Ola, Uber drivers to meet CM Devendra Fadnavis (englisch, The Times of India, “Ola, Uber Fahrer treffen CM Devendra Fadnavis”)

2019-01-21 1,8 Mio “mobile Datennutzer”: Can Cuban ‘Uber’ solve Havana’s transport problems? (englisch, DW, “Kann der kubanische ‘Uber’ die Transportprobleme Havannas lösen?”)

2019-01-21 Mobile Datennutzung: Mehr als 1,8 Millionen Kunden auf Kuba (deutsch, Amerika21)

2019-01-21 Carlos Sainz / Twitter: “Indignado con la agresión que sufrió ayer mi hermana en un uber por Madrid. Un taxista les tiro una piedra.”(…) (spanisch, “Empört über die Aggression, die meine Schwester gestern in einem Überfall in Madrid erlitten hat. Ein Taxifahrer warf einen Stein auf sie.”)

2019-01-21 Mattblacktaxi / Twitter: So yet another #ubercrash and still @LondonAssembly pay no attention even though they’ve surpassed #13,000 #ubercrashes in London alone. (englisch, “So noch ein weiterer #ubercrash und immer noch unbeachtet von @LondonAssembly, obwohl die #ubercrashes allein in London 13.000 überstiegen haben.”)

2019-01-21 Barcelona: Verhandlungen gescheitert, Proteste bis mind. Dienstag – Talks over ridesharing firms in stalemate as taxi protests go on (englisch, Catalan News, “Gespräche über Ridesharing-Firmen in Pattsituation, da die Taxiproteste weitergehen”)

2019-01-20 AG Taxi Berlin: Lässt Uber lügen?

2019-01-20 (Video) Update Barcelona: Taxi drivers block traffic in Barcelona in protest of Uber (englisch, Press TV “Taxifahrer blockieren den Verkehr in Barcelona aus Protest gegen Uber”)

2019-01-20 Umweltschutzgründe also. Doch wohin diffundiert das Geld? – Taxi Trade Asks Sadiq And TfL, ‘Where’s The Missing £3m?’ (englisch, Taxi Leaks “Die Taxibranche fragt Sadiq und TfL: “Wo sind die fehlenden 3 Millionen Pfund?”)

2019-01-19 (Video) El taxi de Barcelona vuelve a la huelga (spanisch, you tube, La Vanguardia “Barcelonas Taxis zurück im Streik”)

2019-01-19 Deutschland: Kennzeichenerfassung: „Massenüberwachung unter dem Deckmantel des Umweltschutzes“ (deutsch, netzpolitik.org)

2019-01-19 New York: Keine Staugebühr für Yellow Cabs und Mietwagen bis 31. Januar – Judge Extends Block Of Congestion Pricing Plan Through Jan. 31 (17. Januar) (englisch, CBS New York “Richter verlängert die Blockade des Staupreisplans bis zum 31. Januar”)

2019-01-19 (Video) BRUTAL AGRESIÓN a un VTC en la huelga de taxistas de Barcelona (spanisch, you tube “Brutaler Angriff auf einen VTC im Rahmen des Streiks der Taxifahrer in Barcelona”)

2019-01-19 Barcelona: Unruhen gestern nacht, tagsüber Blockaden – Alud de condenas a las agresiones de taxistas a coches VTC en Barcelona (spanisch, La Vanguardia “Lawine von Verurteilungen zu den Übergriffen von Taxifahrern auf VTC-Fahrzeuge in Barcelona”)

2019-01-19 Madrid, Spanien: Unbefristeter Taxi-Streik ab Montag – Madrid taxis will go on strike AGAIN on Monday (englisch, The Local, “Madrids Taxis werden ab Montag wieder streiken”)

2019-01-19 Barcelona, Katalonien: 18-Jan-19 TV News in 100 Seconds: ‘Barcelona taxis go on indefinite strike’ (englisch, you tube, Catalan News “Barcelona Taxis streiken auf unbestimmte Zeit”)

2019-01-19 junge Welt: Unkontrollierte Reise – Druck auf Taxibranche nimmt zu.(…) 

2019-01-18 Jean Lainé / Twitter: Voilà que le gouvernement du Québec de François Legault nous rajoute un nouveau compétiteur avec EVA et ça ne fait que commencer. (französisch, “Jetzt hat die Regierung von François Legault in Quebec mit EVA einen neuen Konkurrenten hinzugefügt, der gerade erst begonnen hat”)‏ 

2019-01-18 Québec, Kanada: Provinz-Regierung erlaubt Taxi-App für Québec, Montréal und Gatineau – Marché du taxi: après Uber, Québec ouvre la porte à Eva (11. Januar) (französisch, La Voix de l’Est, “Taximarkt: Nach Uber öffnet Quebec City die Tür für Eva”)

2019-01-18 Uber-Kamikazes: Wartet Berlin noch länger auf solche tödlichen Unfälle? – Dutch road safety organisation calls for tighter Uber regulation after deaths (englisch, Dutch News, “Niederländische Verkehrssicherheitsorganisation fordert strengere Uber-Vorschriften nach Todesfällen”)

2019-01-18 Niederlande: Staatliche Verkehrssicherheitsbehörde Veilig Verkeer Nederland (VVN) will Uber verbieten – Safe traffic assoc. wants to ban Uber after fatal accidents (englisch, NL Times, “Verein für sicheren Verkehr will Uber nach tödlichen Unfällen verbieten”)

2019-01-18 Ride-Pooling mit Uber in Australien: “consistently frosty” unter “scrolling zombies” – I am looking for friends – perhaps marriage – in an Uber pool, but nobody will talk to me (englisch, The Guardian, “Ich suche Freunde – vielleicht Ehe – in einem Uber-Pool, aber niemand spricht mit mir”)

2019-01-18 Viel besser als Smartwanzen: Ortskunde und verträgliche Arbeitszeiten! – Uber driver behind wheel in double-fatal Amsterdam crash; Four dead since December (englisch, NL Times, “Uber-Fahrer hinter dem Steuer bei einem doppelt tödlichen Unfall in Amsterdam; vier Tote seit Dezember”)

2019-01-18 Ubers implementierter Arbeitsfaschismus – Tyranny of the algorithm: how Uber replaced one exploitative boss with another (englisch, The New Statesman, “Tyrannei des Algorithmus: wie Uber einen ausbeuterischen Chef durch einen anderen ersetzt hat”)

2010-01-17 Barcelona: Wird das der Vernichtungsschlag? – Golpe mortal a Uber y Cabify en Cataluña: solo podrás pedirlos con horas de antelación (10.Januar) (spanisch, El Confidencial, “Tödlicher Schlag gegen Uber und Cabify in Katalonien: Man kann sie nur Stunden im Voraus bestellen”)

2010-01-17 TaxiLeaks London. Great News From Spain: Uber Pre Booking To Be Mandatory 6 Hours In Advance! (englisch, Taxi Leaks, “Großartige Neuigkeiten aus Spanien: Uber Vorbestellungspflicht 6 Stunden im Voraus!”)

2019-01-16 Riyadh, Saudi Arabien: Emanzipations-Theater im Terror-Staat – Saudi student leads new wave of female Uber drivers (englisch, Arab News, “Saudische Studentin führt neue Welle von Uber-Fahrerinnen an”)

2019-01-16 Südbayern, Deutschland: Vier Personen mit österreichischem Taxi nach Bayern geschleppt (deutsch, Oberösterreichische Nachrichten)

2019-01-16 Accra, Ghana: Uber-Fahrer wegen Überfall auf Fahrgast vor Gericht – Uber driver in court for robbing passenger (englisch, Graphic online, “Uber-Fahrer vor Gericht wegen Raubüberfall auf Fahrgast”)

2019-01-16 Vancouver, B.C., Kanada: Staugebühren geplant wegen befürchteter Verstopfung durch Ride-Hailing – Dan Fumano: Vancouver wants to charge Uber and Lyft users a congestion fee (englisch, The Province, “Dan Fumano: Vancouver will bei Uber und Lyft Nutzern eine Staugebühr erheben”)

2019-01-15 Süd Korea: Kim Tae-hwang, Generalsekretär von KTAXI: “Zu spät!” – Taxi Industry Lukewarm on Kakao’s Carpool Service Suspension  (englisch, KBS World Radio, “Lauwarme Reaktion der Taxiindustrie auf Kakaos Rückzug aus dem Carpooling”)

2019-01-15 Taipei: Tesla-Flotte startet in Taiwan – ZEV launches Taiwan’s first Tesla taxi service  (englisch, Taiwan News, “ZEV (Zero-Emission Venture) startet Taiwans ersten Tesla-Taxi-Service”)

2019-01-15 Süd-Korea: Ist “Kakao” nun weg vom Fenster? – S. Korea firm suspends carpooling service over protests from taxi drivers  (englisch, Inquirer Net, “S. Koreanisches Unternehmen setzt Carpooling-Service wegen Protesten von Taxifahrern aus”)

2019-01-15 Istanbul, Türkei: Uber on the rocks – Uber vans fill depository car parks in Istanbul amid legal challenges  (englisch, Daily, Sabah, “Uber Vans füllen Depot-Parkplätze in Istanbul vor dem Hintergrund rechtlicher Herausforderungen”)

2019-01-15 Uber, MaaS, die EU und ein weiterer Einbruchsversuch in den ÖPNV: Uber Calls on Europe to Step Up Investment in Public Transport  (englisch, Bloomberg, “Uber appelliert an Europa, die Investitionen in den öffentlichen Personennahverkehr zu intensivieren”)

2019-01-14 London: Stau-Mitverursacher verursachen Stau – London minicab drivers block major road in protest against Sadiq Khan’s congestion charge  (englisch, talkradio, “Londoner Minicab-Fahrer blockieren Hauptverkehrsstraße aus Protest gegen die Staugebühr von Sadiq Khan”)

2019-01-14 Uber ab Mittwoch in London noch teurer! – Uber will start charging London customers an extra 15p/mile this WEEK – here’s why  (englisch, Mirror, “Uber wird in dieser WOCHE anfangen, Londoner Kunden zusätzlich 15p/Meile zu berechnen – hier ist der Grund dafür”)

2019-01-14 FAZ / Twitter: Die große Uber-Illusion  (deutsch, Frankfurter Allgemeine Zeitung)

2019-01-14 Amsterdam, Niederlande: Uber-Fahrer killt Radfahrerin – Amsterdam woman dies after being hit by Uber driver  (englisch, NL Times, “Amsterdamer Frau stirbt, nachdem sie von Uber-Fahrer angefahren wurde”)

2019-01-13 Siem Reap, Kambodscha: Grab bedroht traditionelle Tuk-Tuks – ‘Uber’-inspired system sparks fears for tuk-tuk drivers in Cambodia  (englisch, The National, “‘Uber’-inspiriertes System schürt Ängste bei Tuk-Tuk-Fahrern in Kambodscha”)

2019-01-13 Quito, Ecuador: Taxifahrer erhalten Entschädigung für gestiegene Spritkosten – Compensación de combustible para taxistas se evaluará durante tres meses  (spanisch, El Comerico, “Die Kraftstoffausgleichszahlung für Taxifahrer wird für drei Monate evaluiert”)

2019-01-13 Malé, Malediven: Verkehrsministerium führt Taxameter ein – Helmets made mandatory on Sinamalé bridge  (englisch, Maldives Independent, “Helme auf der Sinamalé-Brücke vorgeschrieben – Das Verkehrsministerium kündigte auch Pläne zur Einführung von Taxametern an”)

2019-01-13 Libanon: Landesweiter Streik der Transportarbeiter letzten Donnerstag. Taxifahrer mit dabei – Lebanese Transport Workers on Strike for Thursday  (englisch, Prensa Latina, “Libanesische Transportarbeiter im Streik für Donnerstag”)

2019-01-13 Madrid, Spanien: Taxi-Streik für 21. Januar angesagt – Madrid Taxi Drivers to Strike in Bid for Tighter Uber Rules: ABC  (englisch, Bloomberg, “Madrider Taxifahrer streiken für strengere Uber-Regeln: ABC”)

2019-01-13 London: Harling House – Uber personified (neueste Crashcompilation)  (englisch, you toube, Video “Uber personifiziert”)

2019-01-13 Mumbai, Indien: Ola u. Uber-Fahrer drohen erneut mit Streik – Ola, Uber drivers threaten fresh strike for better earnings  (englisch, The Times of India, “Ola, Uber-Fahrer drohen mit neuen Streiks für bessere Verdienste”)

2019-01-12 Illegale ausländische Konkurrenz: Taxifahrer am Flughafen Genf beenden Protestaktion  (deutsch, FM1 today, Schweiz)

2019-01-12 Jakarta, Indonesien: Regierung legt Tarife fest – Gov’t Plan to Regulate Ride-Hailing Rates Threatens Grab, Go-Jek Expansion  (englisch, Jakarta Globe, “Der Plan der Regierung die Ride-Hailing Fahrpreise zu regulieren bedroht Grabs, Go-Jeks Expansion”)

2019-01-12 Kenia: Deutscher Urlauber von Uber-Fahrer ausgeraubt  (deutsch, reisereporter.de)

2019-01-12 Ausfransender Uber-Teppich in Indien: How Ola is getting ready to take on Uber  (englisch, rediff business, “Wie Ola sich darauf vorbereitet, es mit Uber aufzunehmen”)

2019-01-12 Schlechte Karten für Ride-Hailing in “Mad Max”-Infrastrukturwüste: Transportation experts see Uber and Lyft as the future. But rural communities still don’t use them.  (englisch, Vox Media, “Verkehrsexperten sehen Uber und Lyft als die Zukunft. Aber ländliche Gemeinschaften nutzen sie dennoch nicht”)

2019-01-12 Shutdown: “Wenn die Schließung über einen längeren Zeitraum andauern würde, könnten Unternehmen Abschlüsse vorlegen, die “veraltet” sind”. – Uber and Lyft’s long-awaited IPOs could crash into government-shutdown wall  (englisch, Market Watch, “Die lang erwarteten Börsengänge von Uber und Lyft könnten auf die Mauer des Regierungs-Shutdowns prallen”

2019-01-12 Und weiter geht’s mit Impertinenz: Public market investors “are going to want to know who represents corporate governance, given the long history at Uber,”(…) – Uber wants to go public this year, but SoftBank has yet to seat its two board members  (englisch, CNBC, “Uber will noch in diesem Jahr an die Börse gehen, aber die SoftBank hat noch keinen Sitz für ihre beiden Vorstandsmitglieder”)

2019-01-12 TaxiLeaks London: French court follows UK in ruling against Uber in ’employment’ contract case  (englisch, Taxi Leaks, “Französisches Gericht folgt Großbritannien mit seiner Entscheidung gegen Uber in einem Arbeitsvertragsverfahren “)

2019-01-11 Nur angestellt, nicht selbständig: Pariser Berufungsgericht verweist zurück an Arbeitsgerichte: French court: Uber and drivers tied by ‘work contract’  (englisch, Politico, “Französisches Gericht: Uber und Fahrer sind durch einen “Arbeitsvertrag” gebunden”)

2019-01-10 Madrid: Unbefristeter Streik der Taxifahrer möglich – Spain: Taxi drivers demand on the street to regulate applications such as Uber and Cabify  (spanisch, you tube, video, “Spanien: Taxifahrer fordern auf der Straße die Regulierung von Anwendungen wie Uber und Cabifay”)

2019-01-10 Süd-Korea: Schon wieder Selbsverbrennung eines Taxi-Fahrers (64): Cabbie in apparent self-immolation protest dies  (englisch, The Korea Herald, “Taxifahrer in offensichtlichem Selbstverbrennungsprotest stirbt”)

2019-01-10 Seoul: Another Taxi Driver Dies in Apparent Suicide to Protest Carpool Service  (englisch, KBS World Radio, “Ein weiterer Taxifahrer stirbt augenscheinlich durch Selbstmord zum Protest  gegen Carpool Service”)

2019-01-09 Seoul taxi driver attempts self-immolation in protest against Kakao’s carpooling service (Arirang video)  (englisch, you tube, Video “Seoul-Taxifahrer versucht Selbstverbrennung aus Protest gegen Kakaos Carpooling-Service”)

2019-01-09 “But imagine a disruptive app that disrupted the disrupters.” – Cory Doctorow: Disruption for Thee, But Not for Me  (englisch, Locus Magazine, “Aber stell dir eine zerstörerische App vor, die die Zerstörer zerstört hat.” – Cory Doctorow: Zerrüttung für dich, aber nicht für mich”)

2019-01-09 FrankfurterRundschau / Twitter: Die Frankfurter Taxi-Vereinigung dokumentiert das Verhalten ihres Konkurrenten #Uber und erhebt schwere Vorwürfe  (deutsch, Frankfurter Rundschau, “Taxifahrer im Clinch mit Uber”)

2019-01-09 Kein Unterschied zwischen Uber-Fahrern und Piraten-Taxis pak pai in Honkong: Taxifahrer drohen mit stadtweitem Protest – Taxi drivers plan anti-Uber march in Hong Kong, threatening citywide protest if demands are not met  (englisch, South China Morning Post, “Taxifahrer planen Anti-Uber-Marsch in Hongkong und drohen mit Protest in der ganzen Stadt, wenn die Forderungen nicht erfüllt werden”)

2019-01-09 Uber drückt sich um Angestelltenfrage mit 1,3 Mio $ Ablasszahlung: Uber to pay $1.3M to settle its oldest nationwide misclassification suit  (englisch,  HR Drive, “Uber muss $1,3 Mio. zahlen, um seine älteste landesweite Fehlklassifizierungsklage beizulegen”)

2019-01-09 Wie Uber sich auch in Kanada um Steuerzahlungen drücken will: We don’t do rides, our drivers do, Uber says in Canadian tax case (englisch, Ottawa Citizen, “Wir machen keine Fahrten, unsere Fahrer tun es, sagt Uber im kanadischen Steuerfall”)

2019-01-09 Unzuverlässigkeit von Uber-Fahrern und der Wert des menschlichen Lebens in Singapur: Former Uber driver jailed two weeks for killing a pedestrian in Tiong Bahru accident  (englisch, The Straits Times, “Ehemaliger Uber-Fahrer wegen Tötung eines Fußgängers bei Tiong-Bahru-Unfall zwei Wochen ins Gefängnis gesteckt”)

2019-01-09 Arme Roboter: Autonomer Tesla Model S rammt und zerstört autonomen Promobot Modell v4 in Vegas  (französisch, Twitter, Video)

2019-01-08 Palma de Mallorca: Fünf Taxiüberfälle in nur vier Wochen – Taxi drivers are suffering a ‘climate of fear’ after violent robberies in Mallorca  (englisch, Euro Weekly News, “Taxifahrer leiden unter einem “Klima der Angst” nach gewaltsamen Überfällen auf Mallorca”)

2019-01-08 Absturz im Ansatz: Dara Khosrowshahi steht jetzt auf der Handbremse! – Uber CEO Dara Khosrowshahi says there’s a chance the company might not IPO in 2019 after all  (englisch, Business Insider, “Uber CEO Dara Khosrowshahi sagt, dass die Möglichkeit besteht, dass das Unternehmen 2019 doch nicht an die Börse geht”)

2019-01-07 Wer Weihnachten und Sylvester nicht anständig vermitteln kann, soll nicht “auf dicke Hose” machen! Werbung in der SZ – Kampf ums Knöpfchen  (deutsch, Süddeutsche Zeitung)

2019-01-07 Kannibalisierung von Drecksjobs: Deliveroo and Uber Eats face questions over worker black market  (englisch, Personnel Today, “Deliveroo und Uber Eats stehen vor Fragen zum Schwarzmarkt für Arbeit”)

2019-01-07 Erhebliche Zweifel angebracht: Will Wall Street Show Uber The Same Patience It Did For Amazon?  (englisch, Seeking Alpha, “Wird die Wall Street die gleiche Geduld für Uber aufbringen, die sie für Amazon hatte?”)

2019-01-07 Irre bei Uber: Jason Dalton bekennt sich schuldig – Uber driver in Michigan pleads guilty to killing six in shooting spree (englisch, Reuters, “Uber-Fahrer in Michigan bekennt sich schuldig, sechs Menschen bei einer Schießerei getötet zu haben”)

2019-01-07 Doch nur 90 Mrd.? Immer noch zuviel! – Uber’s Confidential Documents Show Path to $90 Billion IPO  (englisch, The Information, “Ubers vertrauliche Dokumente zeigen den Weg zum Börsengang im Wert von 90 Milliarden Dollar”)

2019-01-06 Pakistan: Die Folgen der “Empfehlungen” des wiss. Beirates: Explodierende Preise vs. einheitliche Tarife – Deliberately placed peak factors in Careem and Uber exploiting customers (englisch, Daily Times, “Bewusst platzierte Spitzenwerte bei der Ausbeutung von Kunden durch Careem und Uber”)


2019-01-06 Trash-Job Kannibalisierung wegen Uber und Deliveroo: Deliveroo and Uber Eats riders ‘are renting their jobs to illegal immigrants in a black market that allows them to work without record checks’ 

2019-01-06 Narzisstischer Uber-Trash und Spocht. Schon wieder glimpses! – @Melvingordon25’s uber driver had no idea 

2019-01-06 Im Westen nicht am besten: Überfallserie auf Taxis im bleihaltigen Chicago – Police Seek Group Behind String of Taxi Cab Driver Robberies 

2019-01-06 “Fear and loathing” in South-East Asia: South Korean diplomat claims robbery in Saigon taxi 

2019-01-06 Touristen als Taxi-Fahrgäste abzocken in Süd-Korea: “Police confirmed the offense after looking at the vehicle’s dash cam and CCTV footage.” – Taxi driver fined for overcharging British passengers 

2019-01-06 New York: TLC-Vorsitzende Meera Joshi tritt im März zurück – Head of New York City taxi commission leaving after 5 years 

2019-01-05 Sylvester 2018 in Berlin, Prenzlauer Berg, Lychener/Raumer, 30er Zone: ausge-ubert. 

2019-01-05 Singapur: Uber’s Lion City Rentals finally sold 

2019-01-05 “sucked into their phones?” – These companies are planning gigantic IPOs. The market might stop them 

2019-01-05 Irre bei Uber: Insanity defense to be dropped in Kalamazoo Uber shooting trial 

2019-01-05 Londons Black Cabs werden langsam abgewürgt: Where Buses Go, Taxis Go : 6,725 Were Killed Or Injured By London Buses Last Year, Yet It’s Taxis Being Banned From London Streets 

2019-01-05 Akte Clevershuttle – Mit allen Mitteln 

2019-01-05 Kerala: App-Anbieter zeigen kein Interesse an letzer Meile – No takers for app-based taxi service from Ernakulam railway stations 

2019-01-05 Kann passieren ohne Amtsärztliche Untersuchung: Passengers leap from car as Uber driver has heart attack 

2019-01-05 New Yorker Infrastrukturapokalypse: New York Gov. Cuomo axes plan to shut down the L train, saves Brooklynites from commuting hell 

2019-01-05 Brüsseler Handelsgerichtsurteil: …Und sie machen trotzdem weiter – Uber to continue in Brussels despite ban by court 

2019-01-04 Jury-Auswahl im Mordprozess gegen Uber-Fahrer Jason Dalton verzögert Aussage: Jury selection delays testimony in Kalamazoo Uber shooter trial 

2019-01-03 Uber: Verstoß gegen die eigenen Richtlinien bei Abholung unbegleiteter Minderjähriger – Uber caught in apparent violation of its own policy against unaccompanied minors  (englisch, KTNV Las Vegas)

 2019-01-03 Zeigt ausgerechnet Brüssel den Uber-Hasardeuren die rechtsstaatliche Rote Karte?? – Belgian court bans Uber in Brussels – reports

2019-01-03 Nächste Schlappe für Uber: Uber in Brüssel verboten – Uber banned by Brussels judge 

2019-01-02 Toronto, Kanada: Ärger mit dem Prekariat in Form von Sammelklage gegen Uber geht weiter – Proposed class action against Uber can proceed, appeal court rules

2019-01-02 Weltweite Empoörung über surge pricing: Uber New Year’s Eve surge charge sees Perth passenger stung with $252 bill for 32km trip

2019-01-02 Uber zerstört das Taxigewerbe weiter: Guildford cabbies quitting because of “increase in popularity of Uber” 

2019-01-02 Noch nie die Wahrheit gesagt: Nikki Haley reveals first act as private citizen: Download Uber 

2019-01-02 Verkehrsminister Scheuer twittert Termin für die Einführung einer PKW-Maut 

2019-01-02 Prozeß gegen Jason Dalton beginnt: Families of Kalamazoo Uber shooting victims prepare for trial 

2019-01-02 Qualität von “Fach”-Personal: Uber-Fahrer überrollt 71-Jährige zweimal – Phoenix Uber Driver Manages to Run Over 71-Year-Old Woman…Twice 

2019-01-01 Fälliger Trend: Frauen am Steuer für Frauen – Ägypten: Female-only ride-hailing app to compete with Uber, Careem in Cairo (27.Dezember) 

2019-01-01 “However taking advantage of customers with a nearly 4x charge is absolutely criminal. – Uber price warning – Why your taxi home could end up costing a lot more than you think 

2018-12-26  Toronto, Kanada. Die Sache mit dem steigenden Unfallrisko durch Ride-Hailing: Driver in fatal Yorkville crash worked for Uber 

2018-12-26 Fairytale of London 

2018-12-24 Dank Cyberpunk – Firms scramble as hackers take hi-tech smart cars for a ride 

2018-12-23 Vor vier Jahren in Frisco: Taxi 2.0: The Bumpy Road to the Future of Cabs – Motherboard (Video) 

2018-12-23 Malaysia: Taxi driver fires back at minister 

2018-12-23 kinitv Video: Ignoranz der Behörden in Malysia -Taxi driver: Grab stealing our ‘food’ 

2018-12-23 Malaysia: Taxifahrer protestieren gegen e-hailing – Tawau cabbies stage demo calling for justice against e-hailing 

2018-12-23 Malaysia: Landesweite Proteste der Taxifahrer vom 19. Dezember – Cabbies protest over e-hailing services in Penang 

2018-12-22 Planet Wissen: Bar oder mit Karte – Womit zahlen wir in Zukunft? (Video vom 20.Dezember) 

2018-12-22 Australien liberalisiert Taxi-Markt in 2019: Taxilizenz-Inhaber werden ausbezahlt – WA Government to bring in 10 per cent “Uber tax” on April Fool’s Day 

2018-12-22 Ausfransender Uber-Teppich und Cyberpunk in Kenia: Uber drivers launch taxi hailing firm 

2018-12-22 Londoner Black Cabs: “Es wurden keine Berichte/Verurteilungen wegen Vergewaltigung oder sexueller Gewalt gegen lizensierte Taxifahrer aufgezeichnet” und: “Heute zeigen TFL-Zahlen 72% aller Fälle von sexuellem Übergriff, in denen der Fahrer tatsächlich angeklagt wird, arbeitet auf der UBER-Plattform.” 

2018-12-22 Transport for London (TFL) veröffentlicht Bericht zu transportbezogenen Sexualdelikten in Mietwagen und Taxis: TPH journey-related sexual offences 

2018-12-22 Versicherungsprobleme, weil Uber auf den Daten sitzt: Uber driver claims company won’t provide insurance compensation after collision 

2018-12-21 Volkswagen schreibt Anteil am Uber-Rivalen Gett ab 

2018-12-21 Mit dem Taxi wäre das nicht passiert: Leamington woman with assistance dog claims she was refused travel by Uber twice in 24 hours

2018-12-21 Qualität von Ubers “Fach”-Personal: Uber driver fled country to avoid charges in kick to taxi driver who later died 

2018-12-21 Bei dieser miesen Woche (für Ride-Sharing) wird es nicht bleiben: A bad week for ride sharing: Ofo’s wheels buckle under the weight of losses, as Uber hits a wall in the UK 

2018-12-21 Volkswagen schreibt Gett ab: Volkswagen to write off Gett investment – Spiegel 

2018-12-21 EhNaMag: Dreistelliger Millionenflop von VWs Taxi-App Gett? (Leider hinter Abo-Schranke) 

2018-12-21 Süd-Korea: Verkehrsministerin Kim Hyun-mee räumt nach Massenprotesten ein, dass es schon um die Ertragsstruktur der Taxifahrer geht – Transport Minister suggested taxi drivers adopt Uber system, got no response 

2018-12-21 “Volkswagen hat auch beschlossen, Ressourcen in einer eigenen Fahrgemeinschaftseinheit namens Moia zu bündeln” – Ride-hailing app Gett seeks buyers (26. November) 

2018-12-21 Die Taxi-Times zum Handelsblattartikel: Good-bye, Taxiregulierung: Der Markt soll alles regeln (20.12.2018) 

2018-12-21 Die FDP und auch das Handelsblatt haben “den Knall” offenbar noch nicht gehört… FDP-Verkehrspolitiker fordern Ende des Taxi-Monopols (15.12.2018) 

2018-12-20 Sharjah24 News VideoS. Korea cab drivers protest Uber-like ride share app 

2018-12-20 AFP VideoS. Korea cab drivers protest Uber-like ride share app 

2018-12-20 TRT World VideoSouth Korea Protests: Taxi drivers protest ride sharing service 

2018-12-20 Tatsächlich lag die Wahrscheinlichkeit, dass ein Unternehmen 2016/17 mit einer Mindestlohninspektion konfrontiert wurde, bei etwa eins in 500 Jahren. – Uber is getting away with breaking the law. Why doesn’t the state intervene? 

2018-12-20 Ubers “legal limbo” in LatAm – Is Uber Operating Illegally In Its Fastest Growing Region? 

2018-12-20 Uber: Das verdammte Kleingedruckte – CoA criticises Uber’s ‘complex and artificial’ employment contracts 

2018-12-20 Frankreich: Französische Datenschutzbehörde verdonnert Uber zu 400k € Strafzahlung wegen Datenschutzverletzung in 2016 – France fines Uber 400,000 euros over data breach 

2018-12-20 Süd-Korea: Schichten à 16 Std. pro Tag für umgerechnet 1780$? – Taxi drivers protest carpool service again, stage 24-hour strike

2018-12-20 Seoul, Süd-Korea: Mass taxi driver protest against Kakao carpool freezes Yeouido [PHOTOS] 

2018-12-19 So sieht also “kein Terror” aus: Uber driver acquitted of Buckingham Palace terror charge 

2018-12-19 Keine Ausnahme mehr bei der Staugebühr für Uber in London – Uber no longer exempt from London congestion charge during week, Sadiq Khan announces 

2018-12-19 Süd-Korea: Taxi Groups to Stage Rally Thursday to Protest Ride-Sharing Service 

2018-12-19 Yaseen Aslam: “Enforcing the law is the government’s job not ours.” – We took Uber to court and won – but it never should have been our fight 

2018-12-19 GB: Gewerkschaft unabhängiger Arbeiter (IWGB) siegt über Uber – IWGB defeats Uber at the Court of Appeal 

2018-12-18 Geht doch! Süd-Korea widersteht “disruptiven Technologien”: No Uber or Airbnb in South Korea: Red tape, risk-aversion hobble start-ups 

2018-12-18 Qualität des Uber-Personals: Freiheitsberaubung für Tip – Evening Mirror: Uber Driver Locks Door And Demands Tip 

2018-12-18 Stigler Center for the Study of the Economy and the State University of Chicago Booth School of Business: Studie der Die Kosten des Komforts: Ridesharing und Verkehrstote (Oktober 2018) 

2018-12-18 Beobachtungszeitraum über 15 Jahre in US-Großstädten: Was uns klar war, wird jetzt auch empirisch belegt – Ride-sharing services may lead to more fatal accidents 

2018-12-17 Gig economy in UK: Schwache Antwort auf “Good Work Plan” – Uber Welcomes Government Reforms That Preserve ‘Gig Economy’ 

2018-12-17 Ewiggestrig und doch Staatsziel schon wieder vergessen: FDP – Änderung des PBefG: FDP zeigt sich beratungsresistent 

2018-12-17 Accra, Ghana: Immer Ärger mit diesen Ubers! – Uber driver beaten ‘unconscious’ by 3 Policemen at Sowutuom 

2018-12-17 Und was verdient das “Fach”personal von Uber so? – Uber Drivers Earn Less Than $10 Per Hour with Expenses, Survey Says 

2018-12-16 Kognitive Dissonanz: Schöne Bescherung: Gratisfahrten in Spielzeugautos von Uber 

2018-12-16 @berlinerzeitung/Twitter: #ÖPP-#Autobahnen: #Privatisierungsbremse wird zum Einfallstor für Investoren: #PPP (12.Dezember) 

2018-12-15 Robos im Sonnental. Prädikat: Dünn bzw. “poor” (podcast) – Driverless Taxi Service Debuts In Phoenix 

2018-12-15 Toronto, Kanada: Pflichtschulung für “Fach”-Personal nach Horror-Crash – Toronto will look at mandatory training for Uber, taxi drivers 

2018-12-15 Süd-Korea: Kakao verschiebt App-Start – Kakao delays formal launch of carpool service after taxi protest death 

2018-12-15 Seoul, Süd-Korea: Über 100k Teilnehmer zu “massiven Protesten” am 20. Dezember erwartet – Taxi drivers plan massive protest 

2018-12-15 Deutschland: Wer geht für Scheuer in die Pampa? – Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer in intensiver Diskussion mit dem BZP über die Rolle des Taxigewerbes bei der Einführung der alternativen Antriebe sowie zur Novelle des Personenbeförderungsgesetzes 

2018-12-15 Paraguay: “creative destruction in the world of innovation” – Paraguayan judge refuses to halt Uber and clone company MUV – battle with taxis continues 

2018-12-15 Asunción, Paraguay: Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung gegen Uber – Paraguayan cabbies protest arrival of Uber 

2018-12-14 Deutschland: Bundesrat lehnt Massenüberwachung von Autofahrern ab 

2018-12-14 Bundesgerichtshof: Mietwagen-App “UBER Black” unzulässig 

2018-12-14 Uber in Neuseeland – Betriebskostenreduktion: Uber to close Christchurch hub which aids drivers 

2018-12-14 Ho Chi Minh Stadt, Vietnam: Kartellbehörden wollen innerhalb 30 Tagen endgültiges Urteil wegen Uber-Übernahme durch Grab fällen: Grab faces Vietnam verdict on Uber merger ‘in 30 days’ 

2018-12-14 “civil matter.” Bleihaltige Luft in Durban, Süd-Afrika: Uber and Taxify drivers under attack from minibus taxi operators 

2018-12-14 Transport for London (TfL) bestreitet Kooperation mit Uber: TfL describes reports of closer ties with Uber as ‘nonsense’ 

2018-12-14 UberBlack-Verbot – warum es für Uber trotzdem weitergeht 

2018-12-14 Flixbus-Urteil: Kein Zusatzentgelt für Zahlungen mit Paypal und Sofortüberweisung 

2018-12-13 @StefanReccius/Twitter: #Uber kassiert eine weitere Niederlage vor Gericht. Warum das den Taxi-Schreck trotzdem nicht umhauen wird: Meine Analyse 

2018-12-13 Vietnam: Dog eats dog – Grab’s Uber takeover violated Vietnam’s competition law (Die Übernahme von Uber durch Grab verstieß gegen das vietnamesische Wettbewerbsrecht)

2018-12-13 Ubers Prozess-Sieg gegen Stadtrat von Brighton und Hove: Uber banded ‘greedy and immoral’ after court battle with council 

2018-12-13 Noch mehr Gegenwind vom Massachusetts Institute of Technology (MIT): New York’s new wage law for Uber drivers is a lesson for cities around the world (Das neue New Yorker Lohngesetz für Uber-Fahrer ist eine Lektion für Städte auf der ganzen Welt.)

2018-12-13 Wie nicht anders zu erwarten: Top German court rules Uber limousine service illegal 

2018-12-13 BGH-Urteil gegen Uber Black: Und trotzdem fährt ein Uber 

2018-12-13 @WELT_Economy/Twitter: Bundesregierung predigt das E-Auto, aber kauft Diesel und Benziner 

2018-12-13 Veröffentlichungsstatus von BGH-Entscheidungen: I ZR 3/16 vom 13.12.2018 (Uber Black) 

2018-12-07 Was Berlin längst hat – und an die Geier verfüttert: The best and worst cities in America for public transportation, according to an urban planner

2018-12-12 Black Cabs London: Feel betrayed? (…) WHERE BUSES GO, UBER GO, BUT NOT TAXIS. (…) FIGHT OR DIE! 

2018-12-12 Importierter Klassenkampf. “Beats” in Mexico-City: No plans to consider (…) for the “unbanked” – Beat Wants To Broadside Uber In Mexico With Women-Friendly Safety Features 

2018-12-12 Madrid: Seit heute Fahrverbote für Benziner vor Bauj. 2000, Diesel vor Bauj. 2006 – Madrid City Hall bans older, more polluting cars from center 

2018-12-12 Hertz Fast Lane: Wer so doof ist, bei Biometrie mitzuspielen, bekommt ein Spielzeugauto – Hertz Rolls Out an Faster Airport Exit So You Don’t Hail An Uber 

2018-12-12 Informationsfreiheitsgesetz: Ubers zynische, kognitive Dissonanz und ‘Maas’ – Uber pushed for UK congestion charges that would hit poor hardest 

2018-12-12 England: Nochmals Boulevard-Presse zur Qualität des Uber-Personals – Officer ‘fought for life’ to stop Uber driver with sword near Buckingham Palace

2018-12-11 Wie es dazu kam, dass alle das Taxi plattmachen wollen: Bus und Bahn im Finanzdschungel (2015) 

2018-12-11 Bei public-private partnership ‘MaaS’ der Konzern-EU ist Uber mit dabei: The Alliance 

2018-12-11 Verlagsgesellschaft Madsack (und damit indirekt die SPD) steigt bei Clevershuttle Dresden ein: Medienhaus Madsack übernimmt Mehrheit von Clevershuttle in Dresden 

2018-12-11 Fehlgeschlagenes Startup Sidecar verklagt Uber: Sidecar says Uber ‘took illegal steps to undermine’ competitors in new lawsuit 

2018-12-11 Private Konzerne drängen digital an öffentliche Steuertöpfe; Uber (Wo bleibt der öffentl. Wutschrei?): Uber Looking To Integrate London Bus And Tube Data Into Its App 

2018-12-11 England: Stadtrat von Brighton und Hove verliert gegen Uber Britannia Ltd’s Berufung – Taxi app Uber wins appeal against Brighton and Hove City Council 

2018-12-11 Süd-Afrika: Höhere Betriebskosten bei Uber – Uber SA launches hotline for drivers and passengers 

2018-12-11 Paris: Ubers Schleimoffensive zu Weihnachten (Tu te moques de moi ?) – DDB and Uber Put Life-Sized Toy Cars on Parisian Streets 

2018-12-11 New York – Und wieder ‘sex abuse’: Bronx man, then-Uber driver, arraigned for alleged sex abuse of Rye Brook passenger 

2018-12-11 Liverpool: Endlich begreifen, was “surge-pricing” bedeutet – Uber slammed over wanting £73 for 10-mile journey 

2018-12-10 Ein Foto von Fahrer Chois Taxi: Taxi driver burns himself over Kakao’s plan 

2018-12-10 Süd-Korea: 57jähriger Taxifahrer verbrennt sich im Taxi vor Parlament in Seoul – Taxi driver burns himself to death in his cab in South Korea in protest over new ‘Uber-like’ app 

2018-12-10 Uber drückt sich um Steuerzahlungen: Georgia Claims Uber Owes State $22M in Sales Taxes, Other Charges 

2018-12-10 Wann kommt der Gegenwind in der Käseglocke Deutschland an?- Thanks a billion, Uber 

2018-12-10 “Greater fools”, eine Bestätigung für Susan Webbers Analyse: Uber, Moore’s Law and the limits of the technofix 

2018-12-10 Süd-Korea – Trotz massenhafter Proteste der Taxi-Gewerkschaften geht ‘Kakao’ an den Start: Kakao starts Uber-style service, despite protests from cabbies 

2018-12-08 Uber: “Offensive Eingriffe in die Privatsphäre der Benutzer” – “Deeply Troubling Practices” Exist In Uber, Allege 4 Former Employees 

2018-12-08 Leicester, Nottingham und Derby: Ride-Hailing Fahrpreise steigen – Uber to increase fares by nine percent to attract drivers to the trade 

2018-12-08 Na sowas! Ride-Hailing Fahrpreise werden wegen Mindestlöhnen in NY steigen: NYC Raises Minimum Wage for Uber Drivers, and Surprise! The Fares Will Likely Increase 

2018-12-08 Atlanta: Uber soll endlich Steuern zahlen – Georgia battles Uber in dispute over millions of dollars 

2018-12-08 Havana, Kuba – Kleinbusse gegen private Taxis: Cuba: Private taxi drivers hold ten-day nationwide strike 

2018-12-08 isaac Matlabane@Twitter: Two hours after uberbus launch‏ 

2018-12-08 Süd-Afrika – Bürger geigen “Uberbus” die Meinung: Mzansi social media disapproves of Uber Bus launch 

2018-12-08 digg’s Steve Rousseau: “Kurz gesagt: Uber bietet nichts an, was ein lokales Taxiunternehmen nicht bereits anbietet.” – Uber Is Going To Fail, And Other Facts 

2018-12-08 Süd-Afrika. Uber will von Taxi-Kleinbussen (Ride-Pooling) lernen: Der Haupt-Frust sind die endlosen Haltestellen – WATCH: SA taxis may be Uber’s next target

2018-12-08 Noch anfechtbar – Erstmal keine fetten Bußgelder für Uber in Taiwan: Taiwan court scraps fine for Uber 

2018-12-08 OPEC – Weltweite Ölproduktion wird gedrosselt 

2018-12-08 Da schaut! Eine Seifenblase! – Uber Lays Groundwork for IPO 

2018-12-08 Süd-Afrika: Jetzt gehen die Uberpreise hoch – Uber SA Just Pushed Up Prices By R1 Per 2 km – Despite The Big Fuel-Price Drop 

2018-12-08 Die Lehre aus New Yorks Infrastruktur-Apokalypse: Finally, NYC Is Doing Right by Lyft and Uber Drivers 

2018-12-08 Uber ist wie Pan Am – Und Pan Am gibt’s nicht mehr: Riding into trouble: Uber need not be a new Pan Am 

2018-12-08 Macheten-Uber in Liverpool? – Black cab driver says Uber driver pulled WEAPON after city centre row 

2018-12-08 Texas: Uber-Fahrer zieht Jagd-Messer ‘Come fight me now’: Uber driver pulled knife, hit passenger after political spat, police say

2018-12-07 Keine Gesetzesänderung zugunsten von Uber! 

2018-12-07 Black Cabs of London – sie wollen sich nicht verdrängen lassen: The Battle of Tooley St – Sean Paul Day’s victory speech at Bank Junction 

2018-12-07 Militärisch-Industrieller-Informationskomplex: Linux-Stiftung integriert ausgerechnet Google, Facebook und Uber in OpenChain Projekt – Linux Foundation’s OpenChain project welcomes Google, Facebook and Uber 

2018-12-07 Uber verblies 2018 mind. 3,1 Mio € für Werbung in Käseglocke Deutschland: So macht GUD die Berliner auf Uber aufmerksam 

2018-12-06 Marktfreiheit? Kauft doch iranischen Sprit!: Iran will not Support Any Agreement at OPEC Meeting 

2018-12-06 Kanada: Uber und Lyft dürfen in Saskatchewan einfallen – Taxiverband STCA äußert Sicherheitsbedenken: Ride-hailing services like Uber, Lyft to be allowed in Sask. starting mid-December 

2018-12-06 Ubers “Arbeiterrechte”- Dumm gelaufen mit dem Kleingedruckten: Uber’s Arbitration Policy Comes Back to Bite It in the Ass 

2018-12-06 Indien: Uber und Ola-Fahrer in Kerala treten in unbefristeten Streik: Uber, Ola drivers in Kerala to go on strike from Thursday midnight

2018-12-06 Albany – Nicht nur Mindestlohn, sondern auch Einstellungsstop für ein Jahr:

2018-12-05 “Geo-fence”: Cabbies call for Uber to be kicked out of town 

2018-12-05 Der einzige Vorteil, den Uber erreicht haben könnte, besteht darin, den Mangel an finanziellem Scharfsinn seiner Fahrer zu nutzen – dass sie nicht die vollen Kosten für die Nutzung ihrer Autos verstehen und Uber somit ein Billigangebot machen – Capital uber alles

2018-12-05 Uber in Tanzania: Eher plusungut für reiche Globalisten: Dar es Salaam is an amazing destination … but avoid Uber blues

2018-12-05 Was Uber für die Nutzer zu einem guten Preis gemacht hat, macht es zu einem lausigen Investitionsvorhaben: Uber Is Headed for a Crash

2018-12-05 Independent Drivers Guild – We Won!

2018-12-05 New Yorker Taxi- und Limousinenkommission beschließt Mindestlohn für App-basierte Fahrer: NYC passes minimum pay wage for Uber and Lyft drivers

2018-12-03 Blutsauger! – Moskauer Taxifahrer protestieren gegen Taxizentralen wegen schlechter Löhne: : Russian Taxi Drivers Launch Protest in Central Moscow Over Low Wages

2018-12-01 New York – Staugebühr ab Januar ’19 jagt Mietwagenpreise hoch: Uber and Lyft rides may get more expensive in NYC

2018-11-30 Heuschreckens Speerspitzenweltreise: Uber launches centre in Karachi 

2018-11-30 BerlKönig der BVG rammt Transporter, Fahrer eingeklemmt

2018-11-30 Staugebühr in New York – Ungerechtigkeit zwischen Taxen und App-Simulanten herausgestellt: Cabbies warn Uber and Lyft will try to skimp on their share of congestion pricing 

2018-11-29 Prozeß gegen Uber-Fahrer in London offenbart Uber-Syndrom: Kein Führerschein, kein Taxischein. keine Versicherung; falsche Papiere: Uber driver who sparked a major terrorist alert when he ploughed into a crowd of tourists had been driving around London uninsured and without a licence for two years 

2018-11-28 Sofia, Bulgarien: Nicht mit auf die Busspur? Zu wenig Halteplätze? – Taxi Drivers Protest in front of Sofia Municipality

2018-11-27 Wenn Hacker das können, wieso nicht das Finanzamt? Oder die “Dienste”? – British and Dutch regulators fine Uber for 2016 data hack 

2018-11-26 Yorker Stadtrat trifft Taxifahrer: Uber under the spotlight as Taxi drivers meet York council officers

2018-11-26 Was ritt Juma Omar? – Uber driver ‘sparked terror attack fears when he injured 11 by ploughing into pedestrians outside Natural History Museum’ in London

2018-11-26 Uber in Turin mit Kreide im Mundwinkel: Uber restarts from Turin. “We’ll give our app to taxis” 

2018-11-26 Scheuer? Buh! – Jean Liu? Wow! AI In China: How Uber Rival Didi Chuxing Uses Machine Learning To Revolutionize Transportation 

2018-11-26 Unzuverlässigkeit von Uber-Fahrern: Uber driver guilty over passenger’s death

2018-11-26 Verkehrspolitik nur im Sinne der Wohlhabenden? – Why are the poor paying for a council-owned Uber for the wealthy?

2018-11-26 Janz locker, young babe! Ennoo kann ooch bloss Uber….

2018-11-25 Ruanda – Wo Uber einfach nicht gebraucht wird: Uber’s ‘ride’ to Kigali should take its time 

2018-11-24 Baden-Württemberg: Bahnreisender will Taxi nicht zahlen

2018-11-24 Malaysia – 100 Taxi Associations Warn of Nationwide Demonstration On Dec 19 – “ Is There Something Fishy Going On?”

2018-11-24 Ende einer Dienstfahrt in Südafrika: KZN politician thrown out of his Uber by three armed men 

2018-11-24 Taxi Leaks London: More Good News As CrowdJustice Action Gets Hearing Dates

2018-11-24 Uber must pay all of its taxes!

2018-11-24 Die Welt: Moia Erfahrungsbericht

2018-11-24 Verschmelzung der Kryptowährung Ether mit Taxidienstleistung in Asien: Singapore and Thailand build blockchain-powered ride-hailing app

2018-11-23 Uber ignoriert Düsseldorfer Behörde

2018-11-23 Mehr Schaum gefällig? Conference of “squishy things”, 29.-30. Nov. Arena Berlin 

2018-11-23 Schöne neue Arbeitswelt: Experten warnen: Uber, Foodora und Deliveroo fördern eine gefährliche Entwicklung

2018-11-23 Uber in Düsseldorf Taxifahrer machen sich Sorgen um ihre Existenz

2018-11-23 Toronto, Kanada – Schon wieder!: Uber driver charged in string of alleged sexual assaults

2018-11-23 Rückkehrpflicht für Uber in Taiwan? Oh no! – Uber Technologies alarmed by tighter regulations rumors

2018-11-23 Indonesien – Auch nicht gut in Schwellenländern: Protest planned over Prabowo’s perceived insult towards motorcycle taxi drivers 

2018-11-22 Alles ganz anders. Reggae-Taxi Jamaica: Taxi operators continue protest of new Road Traffic Act – Government source says nothing will change

2018-11-22 Süd Koreas Taxifahrer kämpfen weiter: Taxi drivers stage another carpooling protest 

2018-11-22 Jamaica – Aufregung über neues Straßenverkehrsgesetz: Taxi and bus operators return to work following days of protests

2018-11-22 Begrenztes Mitleid – Als anonymer Taxi-Fahrgast wäre das nicht passiert: Far-right ‘independent journalist’ kicked off Uber and Lyft gets suspended from Twitter – again

2018-11-22 Gar nicht erlaubt? “Uber drivers ‘not licensed’ to operate in York

2018-11-22 Gewerkschaften in Indien – Die neuen “Unterdrückten”: Ola, Uber strike: Trade unions see delivery boys, drivers as the new ‘oppressed’ 

2018-11-22 Indien – surge pricing doppelplusungut: Indian Ola and Uber riders are fed up of surge pricing and driver cancellations

2018-11-22 Pakistan – Zu hohe Kosten, zu niedriger Kilometerpreis: Uber, Careem drivers protest outside SC against low fares, excessive challans

2018-11-22 Nur Fake News in Süd Afrika – Uber forced to respond to rumours which claim they’re leaving South Africa

2018-11-22 Airports have been hit by the rise of Uber and Lyft

2018-11-22 Zerstörerische Wirkung des Ride-Hailings auf Flughafenwirtschaft: The Future of Airport Ground Access: How Airports Can Respond to Disruption

2018-11-22 Australien – Krasser Wertverlust von Taxi-Lizenzen: Taxi drivers vow to fight Queensland Government in $1b compensation claim for legalising Uber 

2018-11-21 Uber kauft sich bei argentinischem Fußball-Verband AFA (Asociación del Fútbol Argentino) ein – Taxigewerkschaften protestieren: En Viamonte<br>Protesta de taxistas en la puerta de la AFA, que anunció a Uber como nuevo sponsor 

2018-11-21 Weltkarte der Dieselfahrverbote

2018-11-21 Drei Empfehlungen der Geodaten-Kommission UK: Apple, Google and Uber should be forced to share mapping data, says ODI

2018-11-20 New Yorker ÖPNV leidet an zunehmendem Wettbewerb mit Uber und Lyft: New York City subway and bus services have entered ‘death spiral’, experts say

2018-11-19 “Schwammiges Ding” – Schuld war die “nette” Arbeitsatmosphäre bei Uber: Inside Uber before its self-driving car killed a pedestrian: sources describe infighting, “perverse” incentives, and questionable decisions 

2018-11-19 Also doch die Politik! Mumbais Fahr-Prekariat sagt Streik ab: Good News for Mumbai! Ola, Uber drivers’ union call off strike

2018-11-19 Ein Blick in Deutschlands Mobilitätszukunft.Streik in Bombay: Speak up Mumbai: Should govt step into Ola, Uber mess? City ponders

2018-11-18 Spanien: Sevillas Taxifahrer blockieren zahlreiche Straßen gegen Uber und Cabify

2018-11-18 Johannesburg – Nationaler Taxiverband Santaco setzt Sicherheitsüberprüfung seiner Fahrer auf die Tagesordnung: Taxi drivers could undergo vetting process – Santaco 

2018-11-18 Streik in Indien: 70% Ola, Uber cabs off roads in Mumbai

2018-11-17 Scheuer will Fahrdienst Uber bis 2021 zulassen

2018-11-16 Indien: Ola, Uber drivers to go on strike from tomorrow

2018-11-16 Rumänien – Gesetzliche Erweiterung der Taxiregelung um Mitfahrplattformen ungeeignet: Uber law in Romania: Parliament to regulate ridesharing platforms like Uber by imposing mandatory registration of local subsidiaries, special badges on cars

2018-11-16 Kurz vor angekündigtem Streik passt Uber Indien Löhne an gestiegene Spritkosten an: Uber drivers may earn Rs 2,200 more monthly with new fare plan 

2018-11-16 Fliehkräfte “freier” Märkte beim Geldsack Softbank: Falling Uber Prices? In London? It Could Happen.

2018-11-16 Chinesische Marktregulierungsbehörde untersucht Fusion von Uber und Didi Chuxing: Didi-Uber merger under antitrust investigation: official 

2018-11-15 Bundesregierung plant offenbar Massenüberwachung bei Diesel-Fahrverboten 

2018-11-15 Uber: Gruselige Zahlen vor dem Börsengang

2018-11-15 Run auf’s Prekariat in Mexico City: Uber Now Has Another Rival in the World’s Most Congested City

2018-11-15 Uber Releases Ugly 3Q 2018 Results: Losses Widen to $1.1 Billion, Growth Slows

2018-11-15 Schon wieder: Milliardenverlust bei Uber

2018-11-14 Über Uber und die Käuflichkeit von Wissenschaft

2018-11-13 Jordanian taxi drivers halt service to protest ride-hailing apps like Uber 

2018-11-13 Prager Taxifahrer protestieren erneut gegen Uber und Taxify

2018-11-13 Höchstes Tschechisches Gericht bestätigt Uber-Verbot für zweitgrößte Stadt Brno: Czech highest court upholds Uber ban in city of Brno

2018-11-13 Streik in Süd Afrika: Uber, Taxify drivers strike over ‘slavery-like’ conditions 

2018-11-13 CNN recherchiert mindestens 103 sexuelle Übergriffe von Uber-Fahrern in den U.S

2018-11-11 In court again, Uber bids to overturn landmark ruling

2018-11-11 Uber exec found dead in city hotel 


2018-11-11 Uber’s Mobility Dream Might Be a Consumer Nightmare (englisch, Meeting of the Minds, “Ubers Mobilitätstraum könnte ein Albtraum für Verbraucher sein”)

2018-11-10 Kommission für den städtischen Verkehr (MTC) und Verkehrsbehörde von San Francisco Bay Area erstellen neue Studie zu u.a. Auswirkungen von Lyft und Uber: New Survey Seeks Insight into Lyft and Uber Impacts, Answers to Other Bay Area Mobility Questions  (englisch, MTC, “Neue Umfrage gibt Einblicke in die Auswirkungen von Lyft und Uber, Antworten auf andere Fragen der Mobilität in der Bay Area”)

2018-11-10 Argentina: Taxi Union Pushes Legislation to Ban Uber (englisch, PanAm Post, “Argentinien: Taxigewerkschaft drängt Gesetzgeber Uber zu verbieten”)

2018-11-10 Uber weltweit unfair, Rumänien: Taxi companies in Timisoara sue Uber for unfair competition  (englisch, Romania Insider,  “Taxiunternehmen in Timisoara verklagen Uber wegen unlauteren Wettbewerbs”)

2018-11-10 Indonesien – Verkehrsministerium wird im Dezember eine überarbeitete “Online Taxiregelung” erlassen: Ministry to issue revised ‘online taxi’ regulation in December (englisch, The Jakarta Post)

2018-11-10 The Evolution of Uber’s 100+ Petabyte Big Data Platform (englisch, InfoQ, “Die Entwicklungsgeschichte von Ubers 100+ Petabyte Big Data Plattform”)

2018-11-10 Unglaubwürdig: Uber verbietet Fahrern nach über 5 Jahren das Veröffentlichen von Bild-, und Tonmaterial aus den Fahrzeugen – Uber guideline now prohibits broadcasting passenger images (englisch,  The Detroit Newa, “Die Uber-Richtlinie verbietet nun die Übermittlung von Fahrgastbildern”)

2018-11-09 Uber Fahrer bei der “Arbeit” verhaftet – Fahrgast sollte doppelt zahlen (englisch, nbc12, “Uber-Fahrer wird, den Fahrgast stehen lassend, verhaftet”)

2018-11-09 Uber driver who killed passenger set for Denver arraignment on murder charge (englisch, The Denver Post, “Uber Fahrer plädiert für nicht schuldig wegen Mordes bei tödlicher Erschießung von Passagieren auf der I-25 in Denver”)

2018-11-09 Der nächste, ungebetene Invasor: Taxify aims for 10-fold Africa growth, to overtake Uber in Europe (englisch, Reuters, “Taxify strebt ein 10-faches Wachstum in Afrika an, um Uber in Europa zu überholen”)

2018-11-09 Unkontrollierte Flutung mit Mietwagen: Why are Uber, Ola drivers upset? (englisch, rediff, “Warum sind Uber, Ola Fahrer aufgebracht?”)

2018-11-08 Greek taxi drivers strike in protest against ride-hailing firm  (englisch, Ekathimerini, “Griechische Taxifahrer streiken aus Protest gegen eine Ride-Hailing-Firma”)

2018-11-08 Boston: Uber driver accused of rape (englisch, Boston Herald, “Uber-Fahrer wegen Vergewaltigung angeklagt”)

2018-11-08 Uber umgarnt Pariser Studenten (deutsch, W&W)

2018-11-07 Das große “Preiswackeln” bei Mobilitätsanbietern: Desinformation (deutsch, die klage.de, CleverShuttle und surgepricing)

2018-11-07 Schicke neue Ausbeuter: Reshaping work in the platform economy (englisch, Konferenz “Umformung der Arbeit in der Plattformwirtschaft”

2018-11-07 Unzuverlässigkeit von Uber-Fahrern: YG unharmed after his Uber crashes into a house (englsich, Page six, “YG unverletzt, nachdem sein Uber in ein Haus kracht”)

2018-11-07 Messer gezückt: Heftiger Streit zwischen Uber- und Taxifahrer  (deutsch, futurezone, Österreich)

2018-11-07 Diesen Geldbesitzern unterwirft sich der “marktkonforme” Bundestag  (englisch, screenshot crunchbase, Investoren)

2018-11-07 Daten-Grube Uber: How Uber is Selling all Your Ride Data (englisch, Investopedia, “Wie Uber alle Ihre Fahrtdaten verkauft “)

2018-11-07 Unzuverlässigkeit von Uber-Fahrern: Uber driver facing kidnap charges in California  (englisch, abs-cbn, “Uber-Fahrer mit Entführungsanzeige in Kalifornien konfrontiert”)

2018-11-07 Verantwortungslosigkeit der Uber-Fahrer: Uber driver faces up to 15 years in jail after teen who rode on his roof dies (englisch, BGR, “Uber-Fahrer sieht sich bis zu 15 Jahren im Gefängnis gegenüber, nachdem der Teenager, der auf seinem Dach mitfuhr, starb”)

2018-11-07 Uber: The strange story of Uber’s massive fund raising deal from the Saudi government (englisch, The Economic Times, “Die seltsame Geschichte von Ubers umfangreicher Geldbeschaffung von der saudischen Regierung”)

2018-11-07 Indiskretion fährt bei Uber immer mit: Experts say Senators Uber video raises privacy concerns (englisch, sportsnet, “Experten sagen Ubers Senator-Video wirft Bedenken hinsichtlich des  Datenschutzes auf”)

2018-11-02 “Datenschutz” bei Uber-App? Uber driver ‘creeped out’ after passenger shows up at his home (englisch, abc13, Video und Bericht, “Uber-Fahrer “schlich sich hinaus”, nachdem ein Fahrgast bei ihm zu Hause auftauchte”)

2018-11-02 Taxi-Times: Uber – Aufsichtsversagen mit dramatischem Vollzugsdefizit

2018-10-30 “Flexibler Kapitalismus”: Opposing labour market Uberculosis (englisch, open democracy UK, “Gegen die Arbeitsmarkt-Uberkulose”, Übersetzung des Artikels hier)

2018-10-30 Ole Harms to talk about Moia’s mobility bet at Disrupt Berlin (englisch, Techcrunch, “Ole Harms spricht über Moia’s Mobilitätswette auf der “Disrupt Berlin 2018″”)

2018-10-18 Taxifahrer-Streik: South Korea’s Taxi Drivers Urge Seoul to Halt Release of New Ride-Sharing App (englisch, Voanews, Video, “Südkoreas Taxifahrer drängen Seoul, die Markteinführung der neuen Ride-Sharing-App zu stoppen”)

2018-09-28 Eine Mietwagen-Lizenz auf 30 Taxi-Konzessionen – Spanien nach dem Streik: Spanish government will let cities nullify thousands of Uber, Cabify licenses (englisch, El Pais, “Spanische Regierung wird Städte Tausende von Uber, Cabify Lizenzen aufheben lassen”)

2018-06-12 Uber will wissen, ob wir betrunken sind   (deutsch, Tagesanzeiger, Schweiz, “Künstliche Intelligenz soll erkennen, ob Nutzer der App etwas getrunken haben. Das soll die Sicherheit von Fahrern und Passagieren verbessern.”)

2018-03-23 Steven Hill: Ubers neues Fahrdienstmodell sollte reguliert werden (deutsch)

2018-02-16 Can Uber Ever Deliver? Part Thirteen: Even After 4Q Cost Cuts, Uber Lost $4.5 Billion in 2017 (englisch, naked capitalism, “Kann Uber jemals liefern? Teil Dreizehn: Selbst nach Kostensenkungen im vierten Quartal verlor Uber im Jahr 2017 4,5 Milliarden Dollar” von Yves Smith)

2017-12-08 Norbert Häring: Wie Uber sich “wissenschaftliche” Rückendeckung von Top-Ökonomen kauft (deutsch)

2016-11-07 “My mama don’t like surge, and she likes everything.” Uber unterbot im Sommer 2016 in New York die Preise des ÖPNV (englisch, Quartz, “Mit Uber in New York zu pendeln ist in diesem Sommer billiger als mit der U-Bahn”)

2016-09 National Bureau of Economic Research: Using Big Data to Estimate Consumer Surplus: The Case of Uber (englisch, National Bureau of Economic Research, Studie, Mit Big Data die Konsumentenrente abschätzen: Der Fall Uber)

2016-03-15 Kalamazoo Driver Who Killed Six Says Uber App Made Him Do It  (englisch, Vice News, Fahrer aus Kalamazoo, der sechs Menschen getötet hat, sagt, dass die Uber App ihn dazu gebracht hat, es zu tun)

2015-06-24 Report: millions of Uber’s China rides are faked (englisch, Tech in Asia, Bericht: Millionen von Ubers China-Fahrten sind vorgetäuscht)